Sonntag, 30. Juni 2013

DIE MAINSTREAM MEDIEN, HIER FOX NEWS, BERICHTEN ÜBER CHEMTRAILS - ENDLICH. (HELIODA1)

FOX News berichtet endlich über Chemtrails!!!

EDITED BY W. TIMM / CARL-HUTER-ZENTRAL-ARCHIV / KOMMISSION 146. http://www.chza.de / http://www.staatenlos.info

Nun ist es so weit! Auch die Mainstream Medien fangen an über Chemtrails zu berichten. Die Blockade ist nicht mehr so wie sie war. Stein für Stein wird sie abgebaut. Und sobald sich die ersten Risse in dem „Staudamm“ zeigen ist es nicht mehr weit bis diese zusammenbricht.
Verteilt dieses Video virusartig!

Fox News Reporting on Chem-Trails.

ARCHILLESFERSE DER KABALE: DIE VORSTELLUNGSKRAFT IST UNKALKULIERBAR! (HELIODA1)

Achillesferse der Kabale: Die Vorstellungskraft ist unkalkulierbar!


meltdownam 24.06.2013 auf http://briankellysblog.blogspot.de

Übersetzung: Océane

Ich habe heute am frühen Nachmittag dieses Email von meinem Kontakt Terry bekommen. Es passt genau zu dem, worüber wir hier in letzter Zeit gesprochen haben. Unsere kollektive Vorstellungskraft ist das wichtigste Werkzeug, das wir in dieser entscheidenden Zeit zur Verfügung haben. Was für eine wunderbare Bekräftigung der Wahrheit das hier ist!  -Brian

Hallo Brian!!

Ich verfolge weiterhin den Geburtsprozess unserer Erde und war sehr beeindruckt von Jon Rappoports Artikel, den ich heute erhalten habe. Er spricht davon, wie die Veränderungen, die wir in uns selbst und auf der Massenebene beobachten, nicht in Schach gehalten und in ein vorhersagbares Modell gepresst werden können – obwohl viele Angehörige der Kabale das glauben. Der göttliche Funken der Vorstellungskraft und Schöpferkraft in jedem von uns ist wahrhaft göttlich und lässt sich niemals kontrollieren.


Endlich…

Aber kreative Energie tritt an unwahrscheinlichen Orten und mit unerwarteter Kraft auf…

JA! Und das ist genau der Grund, warum die Menschen nun aus der Durchschnittsprogrammierung erwachen, von der wir so lange Zeit hypnotisiert worden waren. Es ist so aufregend, unsere kreative Energie auf globaler Ebene erblühen zu sehen!


Psychologischer Trigger: Was steckt hinter der öffentlichen Wut auf geheime Informanten?

von Jon Rappoport, 24.06.2013
www.nomorefakenews.com

Technokraten, besessen davon, unser aller Zukunft zu konstruieren, sind Globalisten in Schafspelzen.

Ihre Pläne decken sich mit der Absicht, die wirtschaftlichen und politischen Weltaktivitäten von einem Zentralmanagement aus zu steuern.

“Zum Höchsten Gut der größten Anzahl”

Und doch gibt es da einen kleinen, permanenten Störfaktor. Er tritt plötzlich auf, mal hier, mal da, und ist die Art von Variable, die sich keinerlei Programmierung fügen wird.

Es ist etwas so Eigentümliches, dass es sogar die Bevölkerung in ihrer Gesamtheit nicht bemerkt.

Es ist die „unvorhersagbare Funktion“.

Verhalten und Gedanken, die in kein Muster passen.

Mehr noch, es ist nicht einmal eine Funktion, außer vom Standpunkt der Technokraten aus gesehen, die versuchen, sie zu erfassen.

Dies ist das Ergebnis der Vorstellungskraft, die auf eine Art eingesetzt wird, dass ihr Verwender „Risse“ zwischen den Dingen der allgemeingültigen Realität wahrnimmt. Diese Risse sind Emotionen, Gedanken und Empfindungen, die neu sind.

Es gibt keine Möglichkeit abzuschätzen, wozu derartige Wahrnehmungen führen können.

Keine Verhaltensbeschreibung oder Vorhersage über ihren Verlauf wird völlig präzise oder vollständig sein.

Alle Prognosen bauen auf der Tatsache auf, dass die Menschen immer in den gleichen Mustern denken und fühlen.

Die meisten Menschen verlassen die altbewährten und vorgetretenen Pfade nicht. Sie haben keine Vorstellung davon, dass sie diese Pfade verlassen und ihre eigenen erkunden können.


Aber so sind nicht alle Menschen.

Im Laufe der Geschichte haben Künstler immer wieder die Imagination ihrer eigenen Wege hinein in „unübliche“ Realitäten vorgezeichnet. Dies ist kein alltäglicher Umstand. Es ist ein Fall asymmetrischer „Ursache und Wirkung“ – unbekannte Ursache, sozusagen.


Aus dieser Asymmetrie können sich unvorhergesehene soziale und politische Reaktionen auf Tyrannei entwickeln.

Diese Reaktion kommt aus den Wurzeln eines Menschen: aus seiner kreativen Fähigkeit.

Wir schauen zurück auf technische Innovationen der Vergangenheit und folgern daraus, sie wären sanfte Übergänge und Wertsteigerungen, die lediglich das Resultat aus schrittweisen Verbesserungen der Wissenschaft sind. Aber das ist falsch. Es gibt immer unerklärte Lücken, die dafür ausschlaggebend sind.



[BEISPIEL BUCHDRUCK GUTENBERG]

Als Gutenberg eine alte Schneckenpresse betrachtete, die für die Herstellung von Wein und Öl verwendet worden war, und dann erkannte, dass hier weitere technische Prozesse hinzugefügt werden könnten, um Bücher zu pressen, befand er sich in „so einer Lücke”.

Mit dieser unerklärlichen Einsicht hat er die Welt verändert.

Aus unserem Blickwinkel gesehen ist es natürlich einfach, eine Innovation aufzuschlüsseln und in Zusammenhang zu stellen – in einer seriellen und ungebrochenen Akkumulation von Wissen – aber das ist eine Illusion.

Im Zentrum befindet sich immer ein menschlicher Innovator mit seiner Vorstellungskraft. Durch sein Eindringen zwischen die Steine der allgemeingültigen Realität fördert er eine Idee zutage. Er bringt etwas Neues mit.

Seine Erkenntnis ist nicht überliefert, weil es nichts zu überliefern gibt. Es gibt nur das, was er anschließend mit dieser Erkenntnis gemacht hat. Der Rest ist unsichtbar.

Unsere Geschichte und ihre großen Wendepunkte sind geprägt von diesen Sprüngen und Lücken.

Die Technokraten des modernen Zeitalters hoffen, diese Lücken in nachweisbare Prozesse zu übersetzen, welche als Gehirnaktivitäten auf Mikrolevel bezeichnet werden können.

Die Technokraten haben einen nahezu religiösen Glauben an ihre Fähigkeit, dieses Ergebnis zu erreichen.

Aber jedes Mal, wenn sie einen Durchbruch zu erzielen behaupten, stellen sie zu ihrer eigenen Enttäuschung fest, dass ihr Ziel in immer weitere Ferne rückt. Was sie herausfinden, erzeugt mehr Unwissen anstatt weniger.

Für jede Behauptung, dass das Bewusstsein im Wesentlichen ein passiver Prozess auf Gehirnebene wäre, tauchen noch mehr unerklärte menschliche Verhaltensweisen auf.

Der verrückte Prophet der Technokratie, Ray Kurzweil, nun technischer Leiter bei Google, ist bekannt dafür, kreative Kapazität mit dem Schachspiel zu vergleichen.

Kurzweil verweist darauf, dass Computer menschliche Schach-Champions besiegt haben, und schließt daraus, dass die gesamte menschliche kreative Aktivität in Kürze durch Software-Programme und Algorithmen ersetzt werden wird.

Alles, was wir einst den kreativen Fähigkeiten zugeschrieben haben, würde durch Computer ersetzt werden, die es besser können.

Aber Kurzweil und seine Kollegen irren sich.

Die “unvorhersagbare Funktion” wird bleiben.

Wenn man all dies auf die menschliche Reaktion auf Tyrannei reduziert, ergibt sich eine anschauliche Schlussfolgerung. Niemand kann vorhersagen, welche Änderungen Menschen herbeiführen werden, die bereit sind, ihre Vorstellungskraft anzuwenden. Niemand kann sagen, wie Menschen – vorangetrieben durch Vorstellungskraft, Mut und dem Abenteuersinn eines Spielers – die Tyrannei auf den Kopf stellen werden.

Tyrannei ist in ihrem Kern eine mechanische Organisation des Lebens. Vorstellungskraft ist nicht organisiert. Sie geht über dieses Märchen hinaus. Sie wird immer über dieses Märchen hinausgehen.

Es ist seltsam, aber wahr – die überwiegende Anzahl von Menschen auf der Erde befindet sich tatsächlich im Lager der Technokraten. Das bedeutet, sie glauben, dass alles, woran unsere Zivilisation krankt, von einem “schlechten Programm” herrührt. Sie glauben, dass irgendeine Art besseren Programms uns alle retten wird.

Was genau der Behauptung der Technokraten entspricht.

Jedoch geht die wahre Antwort auf Faschismus über alle Programme hinaus. Dies ist es, was die Menschen so schwer verdauen können. Sie wollen einen gesicherten Prozess und ein gesichertes Ergebnis.

Sie wollen Muster. Sie wollen Symmetrie.

Das ist jedoch nicht das, was das menschliche Leben ausmacht. Das Leben ereignet sich in den Lücken und Sprüngen. In unerklärbarer Kreativität.

Der kreative Akt ist nicht organisiert. Er ist nicht symmetrisch oder harmonisch. Er ist keine bloße Nachahmung der Naturgesetze.

Nachträglich werden viele Künstler ihre Arbeit in der Bezugnahme auf die Natur erklären. Aber dies rührt von der Tatsache her, dass diese Künstler nicht verstehen, was sie tun oder wie dies ihre Reisen über das System hinaus bewirkt.

Die Vorstellungskraft ist so schlicht wie die Nase in deinem Gesicht, wenn diese Nase und dieses Gesicht von der Matrix der schwerfälligen „Ursache-und-Wirkung“ befreit sind.

Die kreative Fähigkeit ist befreit.

Dies ist es schließlich, warum Faschismus und Tyrannei schlecht dafür gerüstet sind, mit ihrem asymmetrischen Untergang umzugehen.

Faschismus ist eine zu einem Extrem getriebene Organisation. Er kann dem nicht entfliehen, was er ist. Er versucht das imaginative Eindringen zwischen die schwerfälligen Pfeiler der allgemein anerkannten Realität zu reduzieren und zu verhindern. Er versucht die Lecks zuzustopfen.

Aber kreative Energie tritt an ungewöhnlichen Plätzen und mit unerwarteter Kraft auf.

Die Technokratie ist eine Methode, die mit der Prämisse einhergeht, dass jegliche menschliche Aktion verstanden, strukturiert, in Kontext gebracht und mathematisch beschrieben werden kann.

Aber der kreative Akt geht mit Zusammenhängen um wie Computer mit Daten. Er verschiebt sie, bricht sie auseinander, formuliert sie neu. Er geht sogar noch weiter. Er verwirft sie und erfindet neue, je nach Wunsch.

Und er kann auch ohne jeglichen Zusammenhang operieren.

Dies ist die unausgesprochene Kardinalssünde, welche durch die Große Kirche des Informationszeitalters angeführt wird.

Ein Großteil der offiziellen Wut auf Informanten geheimer Daten rührt von einer grundlegenden Frustration her: die besten Systeme der Welt sind nicht perfekt.

Dies ist der Alptraum des Technokraten: „Das System hat Löcher. Es ist unvollständig. Es kann auseinander genommen werden. Egal wie gut wir es konstruiert haben, jemand möchte es hacken.“

Natürlich möchte das jemand. Denn es gibt jemanden, der das luftdichte Leben nicht mag – welches überhaupt kein Leben ist.

Baut ein perfektes Labyrinth aus hunderten von ineinandergreifenden Teilen, und jemand kommt mit einem Rasenmäher und schneidet einen neuen Weg aus dem Gefängnis heraus.

Jon Rappoport

Der Autor zweier explosiver Buchsammlungen, THE MATRIX REVEALED und EXIT FROM THE MATRIX, Jon, kandidierte für einen Sitz im US-Kongress im 29. District Kaliforniens. Nominiert für einen Pulitzer-Preis, arbeitete er 30 Jahre lang als Untersuchungsberichterstatter und schrieb Artikel über Politik, Medizin und Gesundheit für CBS Healthwatch, LA Weekly, Spin Magazine, Stern und andere Zeitungen und Magazine in den USA und Europa. Jon machte Lesungen und Seminare zur Weltpolitik, Gesundheit, Logik und kreativer Kraft vor weltweitem Publikum. Registrierung für seine kostenlosen Emails unter http://www.nomorefakenews.com


EDITED BY W. TIMM / CARL-HUTER-ZENTRAL-ARCHIV / KOMMISSION 146. http://www.chza.de / http://www.staatenlos.info

DIE ENERGIE-MAFIA: EINGEBUCHTET WEGEN ALTERNATIVER / FREIER ENERGIE. (HELIODA1)

Der Fall GFE: Eingebuchtet wegen alternativer Energie


QuelleFreie Energie

Kommentar: Nicht nur Gustl Mollath wird weiter in der Irrenanstalt festgehalten, als sei nichts geschehen, nein, die unsägliche “Justizministerin”-Schaustellerin Merk hockt immer nach wie ein Protz unbehelligt auf ihren Posten.

Ein weiterer Fall (in diesem Falle Knast und nicht Irrenanstalt, aber das kann ja noch werden) ist der himmelschreiende Fall der Firma GFE in Nürnberg. Damit die Angelegenheit  nicht in Vergessenheit gerät, wollen wir nochmals den Brief des Geschäftsführers Horst Kirsten aus dem Jahre 2011 veröffentlichen. Auch Herr Kirsten sitzt weiterhin im Knast. Er hat sich auch mit einem besonders potenten Feind angelegt: Mit der Energie-Mafia.


Die Energie-Mafia ist Teil des globalen Netzwerkes der Internationalen Finanzmafia, welche durch den Energiebetrug das wirtschaftliche Fundament für die rasant fortschreitenden Globalisierung, die endlosen Kriege gegen die Menschheit und massive

Kirsten BHKUmweltzerstörung  legt. Ohne die Finanzmittel, welche die Energie-Mafia aus den Menschen saugt, würde das gesamte Kartell der Globalisten über Nacht zusammenbrechen.

Aus diesem Grunde wird alles getan, um Neue Energietechnologien, die seit über 100 Jahren existieren, zu sabotieren.


Besuchen Sie den Blog von Horst Kirsten.


Hier der Brief:

Ein kleines, innovatives, aber sehr stark anwachsendes Unternehmen, tätig im Bereich der „erneuerbaren Energien“ musste zerstört werden um die Interessen und Milliardengewinne von großen Konzernen auf Jahre hinaus zu sichern 

Ich,  Horst  Kirsten,  in  der  Funktion  als  Privatperson  und  als  Verwaltungs-präsident der GFE Energy AG, mache hiermit von meinem Recht lt. Artikel 5 des Grundgesetzes  der  Bundesrepublik  Deutschland  Gebrauch.  Lt.  diesem  manifestierten  Grundgesetz  heißt  es,  das  jeder  das  Recht  hat,  seine  Meinung  in Wort, Schrift und Bild frei zu äußern und zu verbreiten und sich aus allgemein zugänglichen  Quellen  ungehindert  zu  unterrichten.  Die  Pressefreiheit  und  die  Freiheit  der  Berichterstattung  durch Rundfunk und Film werden gewährleistet. Eine Zensur findet nicht statt.


Ich bin im Vollbesitz meiner geistigen Kräfte und mir ist bewusst, dass eine Verbreitung dieses offenen Briefes eine Gefahr für  mein  Leib  und  Leben  darstellt. In  diesem  Bewusstsein  schreibe  ich  diesen  Brief  um  der  deutschen  Öffentlichkeit  das Unrechtswesen  der  Staatsorgane,  sowie  die  wirkliche  Vorgehensweise  der  öffentlichen  Stellen  mit  dem  Thema „Erneuerbare Energien“ aufzuzeigen.


Im Jahr 2010 kreierte das Team der GFE-Group den Umbau eines herkömmlichen Dieselmotors in eine umweltfreundliche Variante,  die  da  bedeutet,  diesen  Motor  zu  einem  Viertel  mit  nachwachsendem  Rapsöl  und  zu  drei  Viertel  mit  normalem Wasser  betreiben  zu  können.

Dies  in  Verbindung  mit einem  Aggregat  bedeutet:  Man  kann  ab  sofort preisgünstigen  Strom  herstellen,  der  in  keiner  Weise  die Umwelt  belastet.  Diese  Motoren,  in  einem  Container verbaut,  können  an  jeder  beliebigen  Stelle  auf  der  Welt (selbst  in  einer  Wüste)  zum  Zwecke  der  Strom-  und Wärmeerzeugung  eingesetzt  werden.  Die  Betriebskosten dieser  sogenannten  Blockheizkraftwerke  (BHKW)  wären minimal,  da  wie  bereits  erwähnt,  der  größte  Anteil  des Treibstoffes  aus  Wasser  besteht.  Würde  man  überall  dort,  wo  Strom  und  Wärme  gebraucht  werden,  einen  solchen  Container  installieren,  dann  bräuchte  man  in  wenigen  Jahren weder  Überlandleitungen,  noch  Atomkraftwerke,  noch  Kohlekraftwerke,  was  bedeutet,  dass  der  Strompreis  fast  auf  die Hälfte  sinken  kann.  Städte  und  Gemeinden  wären  in  der  Lage,  sich  autark  zu  versorgen  –  und  das  ohne  große Investitionen.  Wenn  dann  noch  das  geplante  „Wohnhaus-Kraftwerk“  mit  dieser  Technologie  auf  den  Markt  gekommen wäre – nicht auszudenken: Dann hätte Jedermann Strom und Wärme im eigenen Haus erzeugen können und zwar soviel Strom, dass man alle Großkraftwerke hätte abschalten können.


Durch  diese  relativ  einfache  und  preisgünstige  Technik  wäre  es  jederzeit  möglich  gewesen,  eine  hohe  Stückzahl  dieser Container  in  der  Massenproduktion  tagtäglich  herzustellen.  Auf  Dauer  hätten  viele  Firmen  dieses  Produkt  herstellen können.

Zusätzlich zu dieser innovativen Technik wurde seitens der GFE-Group ein Konzept entwickelt, das keine Investitionen des Staates,  und  damit  auch  der  Steuerzahler,  erfordert  hätte  –  vielmehr  hätte  der  Bundesbürger  damit  seine  Einkünfte aufbessern  können.  Die  bisher  von  den  großen  Energiekonzernen  erzielten  Milliardengewinne  hätten  sich  insofern  zum größten  Teil  auf  das  „Volk“  verteilt.  Selbst  der  benötigte  Strom  für  Elektrofahrzeuge  war  bereits  in  Planung.  Die  hier erwähnte Technologie ist bereits mit mehreren Gutachten von öffentlichen Anstalten bestätigt.

Die  Entwicklung  und  die  Produktion  geschahen  in  einer  Zeit,  in  der  die  Regierung  der  Bundesrepublik  Deutschland  die Laufzeiten  der  Atomkraftwerke  per  Gesetz  verlängerte.  Mit  unserer  Technologie  wären  jedoch  in  sehr  kurzer  Zeit  viele Atomkraftwerke überflüssig geworden.


Des Weiteren waren die Milliardengewinne der großen Deutschen Energieversorger in Gefahr. Im Laufe der Zeit wurde die GFE-Group durch immer weitere Auflagen seitens deutscher Behörden an der Einspeisung des Stroms ins öffentliche Netz gehindert.  Für  den  Dezember  2010  wurden  alle  dementsprechenden  Gutachter-Termine  gesetzt.  Es  ging  hier  im Wesentlichen  um  die  Erfüllung  der  Auflagen  wie  z.B.  CO2-Ausstoss-Messung,  Schallmessung,  ISO-Zertifizierung  etc.  Was der  GFE-Group  zu  diesem  Zeitpunkt  jedoch  noch  nicht  bekannt  war:  Sie  wurde  durch  die  Staatsmacht  telefonisch überwacht.  Somit  war  den  staatlichen  Behörden  genau  bekannt,  wann  und  wo  alle  noch  zu  erfüllenden  Auflagen  durch Zertifizierungen erledigt worden wären.

Dazu  sollte  es  dann  nicht  mehr  kommen.  Man  setze  die  GFE-Group  nach  nicht  einmal  einem  Jahr  Betriebstätigkeit  unter Betrugsverdacht,  beschlagnahmte  sofort  alle  betriebsinternen  Unterlagen  und  stellte  alle  Geschäftskonten  unter  Arrest. Die  GFE-Verantwortlichen  wurden  innerhalb  von  Stunden  hinter  Schloss  und  Riegel  verbracht.  Dies  geschah  am 30.11.2010.

Bis zu diesem Tag war kein einziger Kunde der GFE-Group geschädigt. Die Schädigung erfolgte dann prompt auf dem Fuß, da die Staatsanwaltschaft keine Überweisungen an die Kunden zuließ.

Ich,  Hort  Kirsten,  versichere  hiermit  öffentlich,  dass  weder  die  GFE-Group,  noch  meine  Person  jemals  die  Absicht  hegten, irgendeine Person oder Institution zu betrügen. Es fand auch niemals ein Betrugsdelikt statt. Ich erkläre weiterhin, dass ich nach  meiner  Freilassung  aus  dieser  Haft,  wann  immer  dies  auch  sei,  den  Freistaat  Bayern  oder  gar  die  Bundesrepublik Deutschland für den, den Kunden der GFE-Group zugeführten Schaden, haftbar mache.

Um  den  Betrugsverdacht  zu  erhärten,  bzw.  zu  untermauern,    gab  die  Staatsanwaltschaft  ein  Gutachten  beim  TÜV-Rheinland in Auftrag. Auch dieses Gutachten spiegelt bei richtiger Interpretation die gleichen Werte wider wie die, die in den  bereits  bestehenden  Gutachten  öffentlicher  Behörden  dokumentiert  wurden.  Trotz  allem  wird  dieses  Gutachten  als Beweis in Berichten und Zeitungsartikeln missbraucht – wohlwissend, dass es sich hierbei um keinen tatsächlichen Beweis handelt. Entlastende Umstände werden seitens der Staatsanwaltschaft ignoriert.

Die  Presse  verteufelt,  sicher  aufgrund  der  Pressemitteilungen  der  Staatsanwaltschaft,  unser  Produkt.  Es  wird  mit  den Worten „unmöglich“ bis hin zum „Zaubermotor“ verhöhnt. Gegen die Beschuldigten werden in der Öffentlichkeit Vorwürfe erhoben  und  Unwahrheiten  verbreitet,  obwohl  die  Unschuldsbeweise  schon  zwei  Wochen  nach  der  voreiligen Verhaftungsaktion  der  Staatsanwaltschaft  vorlagen.  Derzeit  entsteht  sehr  stark  der  Eindruck  einer  „Hetzkampagne“,  die das Meinungsbild der Öffentlichkeit und im Speziellen das der Kunden der GFE-Group beeinflussen soll. Trotz allem ist ein Großteil  der  GFE-Kunden  nicht  bereit  eine  Anzeige  gegen  die  GFE-Group  zu  erstatten  –  vielmehr  erklären  sie,  von  der Polizei dazu genötigt zu werden.

Fakt ist: Die Verhaftung und die Zerstörung der GFE-Group hätte nicht in diesem Maße stattfinden müssen – vielmehr wäre eine Ermittlungsarbeit auch während des Geschäftsbetriebes der GFE-Group möglich gewesen.


Bedingt  durch  die  Ignoranz  der  Justiz  –  kam  was  kommen  musste,  bzw.  was  von  vornherein  beabsichtigt  war:  Die Blockierung der finanziellen Mittel der GFE-Group führte unweigerlich zum Konkurs.

Und auch hier bediente sich die Justiz fälschlicherweise  eines  bereits  abgesetzten  Geschäftsführers,  um  diesen  Prozess  zu  beschleunigen.  Selbstverständlich konnte dieser Fehler der Justiz wieder von ihr selbst als „RICHTIG“ beschlossen werden. Nachweislich wurden keine Gelder der GFE-Group zweckentfremdet – jeder einzelne Buchungsvorgang ist im System ersichtlich. Niemals wurde auch nur eineinziger Cent ohne Nachweis verausgabt.

Die GFE-Group ist und bleibt trotz allem des Betruges bezichtigt. Eigenartigerweise musste ich im Laufe der GFE-Zeit (ca. ein Jahr) immer wieder feststellen, dass wir gewissen Lobbyisten sehr stark auf die Füße treten. Hier nur ein paar wenige Beispiele: Atom-Lobby, Mineralöl-Konzerne, Energie-Versorger u.v.m. Zwischenzeitlich hat sich die politische Lage, nicht zuletzt wegen der Katastrophe in Fukushima/Japan, total verändert.

Die Laufzeitverlängerungen der Atomkraftwerke werden zurückgenommen – die erneuerbaren Energien sollen mehr denn je in den Vordergrund treten. Man spricht in der Presse in der Hauptsache von Solaranlagen und Windkraftwerken. Eigenartigerweise,  jetzt  nach  der  totalen  Räumung  des  GFE-Geländes  und  der  vollzogenen  Vernichtung  der  GFE-Group, berichtet man in der Presse wieder von treibstoffreduzierten Blockheizkraftwerken – genau das Produkt, das man vorher in Zusammenhang mit uns verteufelt und verhöhnt hat. Immerhin wurde darauf der Betrugsverdacht aufgebaut.


Nur jetzt ist von diesen Blockheizkraftwerken in Zusammenhang mit großen Energieversorgern die Rede. Und man staune, die BHKW werden plötzlich als innovatives und hochinteressantes Produkt im Bereich erneuerbare Energien gelobt. Man erkennt auch die bereits erwähnten Insellösungen für Städte und Gemeinden als optimale Lösung. Einer  dieser  Energie-Konzerne  kauft  derzeit  alle  Container  inklusive  aller  BHKW  der  GFE-Group  aus  der  „künstlich“ erzeugten  Konkursmasse  auf,  wo  doch  ein  solcher  „Energie-Riese“  mit  seinen  bisher  vereinnahmten  Milliardengewinnen sich diese Blockheizkraftwerke relativ leicht hätte auf dem Weltmarkt besorgen können. 

Laut einer Internetmeldung sollen diese  Blockheizkraftwerke  der  GFE-Group  von  einem  Großkonzern  der  Energiebranche  aufgekauft  und  dann  auf militärischem Gelände unter Verschluss gebracht werden. Warum sollen die BHKW der GFE-Group verschwinden? Könnte es sein, dass hier eine Technologie erst einmmal in der Versenkung verschwinden soll?


Fakt ist jedoch: Die großen deutschen Energieversorger können ihren  Atomstrom zunächst weiterverkaufen und sich die Milliardengewinne weiterhin gönnen.

Die  verhafteten  Führungskräfte  der  GFE-Group  sind  derzeit  seit  über  sechs  Monaten  in  Haft,  ohne  dass  bisher  nur  ein einziger  verwertbarer  Beweis  vorgelegt  wurde  –  woher  auch?  Die  Inhaftierten  werden  in  der  U-Haft  einem  hohen psychologischen Druck ausgesetzt, der wohl dazu führen soll, wenigstens von einem der Inhaftierten ein notgedrungenes „unwahres“  Geständnis  zu  erzwingen. (ZURÜCK INS ZEITALTER DER INQUISITION!! E. ) 

Um  den  psychologischen  Druck  auf  meine  Person  auszuüben  und  zu  verstärken, wurde  selbst  meine  Ehefrau  ohne  einen  erkennbaren  Grund  inhaftiert.  Bis  dato  hat  man  auch  keine  Besuchszusammenführung  wirklich  erlaubt. Dennoch  wird  die  Staatsgewalt  es  nicht  schaffen,  ihre  Unrechtstaten  durch  ein erzwungenes Geständnis meinerseits zu rechtfertigen. Denn selbst die Staatsanwaltschaft, die durch ihre voreilige Aktion den  immensen  Schaden  verursacht  hat,  kann  nicht  mehr  zurück.  Keiner  der  Verantwortlichen  des  Staatswesens  will  sich den dann folgenden Schadensersatzforderungen aussetzen.

Der Betrugsverdacht ist schon alleine aus folgendem Grund ad absurdum zu führen: Die GFE-Group hatte im Jahr 2010 ein ungefähres Bestellvolumen von einer HALBEN MILLIARDE EURO. Alle Besteller waren bereit den Kaufpreis vorschüssig zu bezahlen.  Die  GFE-Group  nahm  den  Großteil  dieser  Bestellungen  nicht  an  und  teilte  dies  den  entsprechenden Kaufinteressenten mit. Nur ca. 60 Millionen Euro wurden vereinnahmt. Diese Entscheidung der Firmenleitung, also durch mich und meinen Partner, wurde in Hinblick auf die maximal herstellbaren Blockheizkraftwerke getroffen. Dazu ließ es die Staatsanwaltschaft  jedoch  nicht  mehr  kommen.

Aus  einem  vermeintlichen  Betrugsfall  wurde  zwischenzeitlich  ein hochexplosiver  WIRTSCHAFTS-  UND  JUSTIZSKANDAL  ohnegleichen.  Hunderte  von Existenzen  wurden  vernichtet  und werden  niemals  mehr  zu  ihrem  Recht  kommen.  Viele  Mitarbeiter  führte  dies  in  die  Arbeitslosigkeit.  Hunderte  Kunden wurden seitens der Staatsgewalt betrogen. Der größte Teil der beschlagnahmten Finanzen in zweistelliger Millionenhöhe verteilen  sich  auf  die Insolvenzverwalter,  Gerichte  und  Behörden.  Der  an  diese  Technologie  glaubende  Kunde  der  GFE-Group soll wohl auf der Strecke bleiben.


Ich,  Horst  Kirsten,  wehre  mich  vehement  dagegen.  Es  darf  in  diesem  sogenannten  „Rechtsstaat“  nicht  hingenommen werden, dass seitens der Justiz, die womöglich genauso von der Wirtschaft missbraucht wird wie die GFE-Group – ein fast nicht  wieder  gut  zu  machender  Schaden  produziert  und  dann  durch  „unrechtmäßige“  Verurteilung  gerechtfertigt  wird.


Meinen  Kampf  gegen  diese  Rechtsbeugung  führe  ich  nicht  zuletzt  im  Namen  aller  Kunden  der  GFE-Group.  Ich  verfolge nach  wie  vor  meine  Vision,  den  nachfolgenden  Generationen  eine  saubere  Umwelt  zu  hinterlassen.  Wir  müssen  endlich mit  dem  Wahnsinn  der  Atom-Energie  aufhören.  Viele  nachfolgende  Generationen  werden  durch  die  Strahlung  unseres Atom-Mülls getötet. Können wir das wirklich verantworten? Nur des Profites wegen? Wir können dann nicht mehr sagen:

Das alles haben wir nicht gewusst. Beendet endlich den ATOM-WAHNSINN!!!

Leider  sind  mir  hier  in  der  JVA  Nürnberg  die  meisten  Möglichkeiten  genommen,  meine  ungehinderte  Meinung  in  Wort, Schrift und Bild frei zu äußern. Aus diesem Grund wähle ich diesen Weg über die freie und hoffentlich faire Presse, sowie den Weg über das Internet.


Ich  bin  hier  nur  über  den  postalischen  Weg,  der  zudem  strengstens  von  den  Staatsorganen  überwacht  wird,  erreichbar.


Selbstverständlich würde es mich freuen, wenn Sie mir alle sachdienlichen Hinweise, wie beispielsweise Presseartikel und Anderes  an  meine  unten  angegebene  Anschrift  senden.  Ich  werde  so  weit  wie  möglich  auf  alle  mir  zugeführten  Fragen antworten – evtl. in Form eines zweiten offenen Briefes.

Weiter bin ich auch gerne bereit, der Presse Rede und Antwort zu stehen. Sicher kann ich bezüglich der Aufklärung dieses „Falles“  sachdienliche  Details  benennen  und  auch  einen  brisanten  Beitrag  zum  Thema  „Erneuerbare  Energien“  liefern.

Grundsätzlich  habe  ich  nichts  gegen  die  Veröffentlichung  diesen  offenen  Briefes,  soweit  er  in  ungekürzter  Fassung  und ohne Ergänzungen wiedergegeben wird. In jedem Fall Falle erwarte ich die schriftliche Benachrichtigung und ein Exemplar des Mediums, in dem dieser Brief veröffentlicht wurde.


Lassen  Sie  mich  diesen  Kampf  nicht  alleine  führen  –  helfen  Sie  mit,  denn  das  Unrecht,  das  hier  vor  unserer  Haustüre geschieht, darf in dieser Form nicht weiter hingenommen werden. Ich freue mich über jede Nachricht Ihrerseits.

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit

Horst Kirsten

Horst Kirsten
JVA Nürnberg
Bärenschanzstr. 68
90429 Nürnberg

Quelle: Mailweiterleitung

Samstag, 29. Juni 2013

DIE KINDER GOTTES HABEN ANSPRUCH AUF DAS BESTE UND VERDIENEN NUR DAS BESTE. (HELIODA1)

Die Kinder Gottes haben Anspruch auf das Beste und verdienen nur das Beste


jesus-4-258x3001-150x150223. Juni 2013 von John Smallman

Die Reise der Menschheit nach Hause zu Gott war lang und voller Verwirrung, während Ihr versuchtet, Euch weise zwischen widerstreitenden Meinungen für die beste Strategie zu entscheiden, um Eure Ankunft an Eurem geplanten Ziel sicherzustellen. 

Aber aufgrund der starken Einschränkungen, die Ihr Euch selbst mit der Entscheidung auferlegt habt, Euch von Eurem Vater zu trennen und in die Illusion einzutreten, die Ihr errichtet habt, hattet Ihr wirklich ein sehr geringes Verständnis dafür, was die Reise beinhaltete oder was ihr wirkliches Ziel war. 

Klare Gedanken, Weisheit und Wissen stehen Euch in der Illusion nicht zur Verfügung, denn sie ist eine unreale, traumartige Welt, ein Ort, an dem Ihr Euch vor der Realität und vor der unendlichen Fülle der Weisheit und der Erkenntnis, die sie Euch bietet, versteckt habt. Natürlich wird Eure Rückkehr zur Realität durch Gott garantiert. Ihr müsst lediglich die kollektive Absicht haben, zurückzukehren, und schon tut Ihr das auch.


Viele von euch halten diese Absicht aufrecht, und infolge dessen umfängt das göttliche Feld der Liebe Euch und zieht Euch vorwärts, während die Behinderung Eures Fortschrittes durch Jene, die entschieden, nicht an der Reise teilzunehmen, ebenso rasch nachlässt wie die Anzahl dieser Menschen. Liebe ist Euer natürlicher Zustand – es ist einfach unmöglich, all die Charakteristika zu benennen, die die Liebe beständig verwendet und ausübt – und die Wahl, sich in die Illusion zu begeben, und zu versuchen, die Liebe hinter sich zu lassen, war widernatürlich. 

Dennoch habt ihr Euch entschieden, ein Spiel der Trennung, Ohnmacht und Unwissenheit zu spielen, und dachtet, es würde kreative Möglichkeiten aufzeigen und bieten, die in der Wirklichkeit nicht zur Verfügung stehen. Und Ihr hattet Recht. . . und Unrecht! 

Recht, weil es scheint, als habe es Euch mit einer unvorstellbar großen und vielfältigen Umgebung versehen, um in ihm zu spielen und es zu erkunden, und Unrecht, weil es unwirklich ist und nicht existiert, wenn auch seine scheinbare Realität sehr überzeugend für Euch ist. 

Und während Ihr daran glaubt, unterstützen und bewahren eure kollektiven Energiefelder es, und bestätigen Euch in dem Glauben, dass Euch etwas fehlt, dass Ihr von Gott getrennt seid, und dass Ihr in Seine Gegenwart zurückkehren müsst, um zum ewigen Glück zu gelangen.


Doch wie Ihr wisst, habt Ihr Euch von der Gegenwart Gottes niemals entfernt – es gibt nichts außer Seiner Gegenwart – aber die eingebildete Umgebung, die Ihr heraufbeschworen habt, um in ihr zu spielen und die Trennung von Ihm zu erleben, scheint sehr real zu sein und hat euch viel Schmerz und Leiden bereitet. Allmählich, im Laufe der Äonen (obwohl in Wirklichkeit weniger als ein Augenblick vergangen ist!), seid Ihr des Überlebenskampfes und des damit einhergehenden Leides müde geworden, das untrennbar mit dem Spiel verbunden ist. 

Ihr habt flehentlich zu Gott gebetet und gebetet und gebetet, und endlich hört Ihr auf seine Antwort! Und das ist der Wendepunkt. Ihm zuzuhören – Er spricht durch eure Führer, Eure Engel und Eure menschlichen Gefährten – statt Ihn anzuflehen und zu beschwören, ist die effektivste Weise, den Weg nach Hause zu entdecken. Und das ist es, was Ihr schließlich tut.


Indem Ihr auf Ihn hört, in welcher Form auch immer Er sich Euch zeigt, öffnet Ihr Eure Herzen der Liebe, mit der Er Euch umgeben hat, und Ihr werdet zu Kanälen, durch die Sie fließt, wo auch immer Er Sie hinzulenken wählt. Und wenn Ihr Ihm erlaubt, Seine Liebe durch Euch zu lenken, treten die wunderbarsten Ergebnisse auf. In den letzten Jahrzehnten illusorischer Zeit haben sich mehr und mehr von Euch entschlossen, Ihm zuzuhören, und auf der ganzen Welt mehren sich exponentiell die Beweise dafür.


Ihr, die ganze Menschheit, seid die geliebten Kinder Gottes, und Eure Wahl, auf Ihn zu hören, hat ihn mit Freude erfüllt. Er liebt Euch, Er kümmert sich um Euch, und Er will nur Euer ewiges Glück, und Ihr habt es abgelehnt, es ausgesperrt, wie Teenager, die alles wissen – bis sie entdecken, dass sie es nicht tun! Ihr seid gekommen, um zu realisieren, dass die Liebe wirkt, dass Sie das Einzige ist, was funktioniert, weil Sie das Einzige ist. 

Alles, was Ihr tun müsst, ist, sie anzuerkennen, und indem ihr das tut, wird die Absicht der Menschheit, zu erwachen, intensiviert. Diese Absicht ist jetzt sehr intensiv! Sie wird nicht von irgendwelchen anderslautenden Absichten überschrieben werden, an denen einige – die versuchen, sich die Illusion und die Kraft, die sie ihnen scheinbar gibt, zu erhalten – noch immer festhalten.


Ihr könnt nicht umhin, in die Gegenwart Eures Vaters hinein zu erwachen, denn wach sein bedeutet, in Seiner Gegenwart sein. Und selbst in der Illusion seid Ihr Euch bewusst, dass Ihr nicht ewig weiterschlafen könnt – nicht einmal in einem Drogen- oder Alkohol-induziertem Schlaf! Letztendlich werdet Ihr aufwachen und müsst das Leben erleben. 

Sobald Ihr anfangt, wirklich die Illusion zu erfahren, die Ihr aufgebaut habt – was zu tun Ihr begonnen habt – wird es Euch unmöglich werden, ihre völlige Unzulänglichkeit als Zuhause für die Kinder Gottes zu ignorieren, in Frage zu stellen oder zu leugnen.


Das einzige Zuhause für die Kinder von Gott ist, in Seiner liebenden Gegenwart zu sein. Erstens gibt es kein „irgendwo sonst“, und zweitens, selbst wenn es möglich wäre, dass es eine Alternative jeglicher Art zu diesem Hause gäbe, könnte es in keinster Weise auch nur annähernd gut genug für die Kinder Gottes sein, die Anspruch auf das Beste haben und nur das Beste verdienen. 

Und nur Gott kann das Beste von Allem bieten! Er bietet Euch das Beste von Allem in jedem Augenblick – Ihr wisst das in Wirklichkeit – und daher ist es unvermeidlich, dass Ihr in die ewige Freude seiner liebenden Gegenwart hinein erwacht.
Euer Euch liebender Bruder, Jesus.

Übersetzung: Yvonne Mohr