Donnerstag, 9. Mai 2013

UPDATE 8. / 9. MAI 1945 - UND IMMER NOCH SIND WIR IM KRIEG + KOMMENTAR. (HELIODA1)

UPDATE, 12. Mai 2013 by Kommission 146:



DER GROSSE FILM FILM:

09. Mai 2013 - RUSSISCHES EHRENMAL BERLIN TREPTOW

staatenlos.info - Opfer des Faschismus Ehrenmal Berlin Treptow 09.05.2013 - Deutschland wurde NICHT befreit!

http://www.youtube.com/watch?v=YYFbMxeU964

[Nb by Carl-Huter-Zentral-Archiv / Timm: Sehr informatives Video, live mit Herrn Klasen, 9. Mai 2013 am russischen Ehrenmal in Berlin Treptow - sehr sehenswert!]



Gedenken & Offenbarung:

Das III. Reich ist 1945 NICHT untergangen:
Die BRD führt die NaZi- Kolonie des III. Reiches mit den NS- Gleichschaltungsgesetzen und der NS- Glaubhaftmachung *DEUTSCH* v. 1934 weiter!

Das Militär - Grundgesetz überlagert die gültige Verfassung v. 1919.
Die BRD- Kolonie *DEUTSCH*1934 überlagert den deutschen Heimatstaat.


1945/1990 Weltkrieg NICHT beendet = KEIN Frieden mit 54 Nationen!
Die BRD darf, will und kann keinen Frieden schließen.
http://staatenlos.info/index.php/frieden


Das Personal *DEUTSCH* 1934 wurden ab dem 8.12.2010 STAATENLOS in der BRD/EU NaZi- Kolonie.


Deutschland wurde NICHT befreit !
Millionen Opfer sind bis heute vergeblich gewesen.
Deutschland leidet unter dem Faschismus.

http://staatenlos.info/index.php/die-befreiung-ist-nicht-erfolgt


Viele Millionen Opfer aus dem bis heute NICHT beendeten Welt - Krieg verpflichten die deutschen Völker und das russischen Volk zur Vernunft und Frieden!
1813 Befreiung Deutschlands von napoleonischen Regime!
2013 Befreiung Deutschlands vom faschistischen BRD - EU - Regime!


GENERALLÖSUNG = unsere BEFREIUNG vom Nazijoch
= § Pflichtgemäße Verfassungsumsetzung GG146 in Verb. mit GG 139!
- Urkunde 146 - der blaue Heimat- & Friedenspunkt:
Zurück in die Heimat = Welt - Frieden & positive Zukunft für alle!
http://staatenlos.info/index.php/aus-der-heimat-in-die-staatenlosigkeit

WENN DEUTSCHLAND FREI IST, WIRD GANZ EUROPA BEFREIT!
Die Ursache aller Probleme wird beseitigt!
Welt- Frieden & Zukunft für alle!

NUR DIE DEUTSCHEN KÖNNEN DAS AUSLÖSEN = GG146!


20130413-150335.jpg
20130408-171455.jpg

20130408-171539.jpg

20130408-171623.jpg
20130322-235410.jpg

20130322-235545.jpg

20130322-235705.jpg

20130322-235735.jpg

20130322-235819.jpg


20130326-133436.jpg

20130328-013329.jpg

20130328-013458.jpg

20130328-013743.jpg

20130330-154109.jpg

20130330-154144.jpg


20130413-145317.jpg

20130413-145437.jpg


Neuer Artikel folgt:

8. Mai 2013 - Und immer noch sind wir im Krieg

von Philip Klaedtke


QUELLE / LINK:
http://www.freitum.de/2013/05/8-mai-2013-und-immer-noch-sind-wir-im.html?m=1


Vor genau 68 Jahren, am 8. MAI 1945, endete für Deutschland der zweite Weltkrieg.

Mit der Unterzeichnung der Kapitulationserklärung durch Generaloberst Alfred Jodl im Auftrag des letzten deutschen Reichskanzlers Karl Dönitz ging an jenem Tag eines der dunkelsten Kapitel der Menschheit zu Ende.

Über das Ergebnis wurden wir an den Schulen unzählig unterrichtet und werden damit noch heute konfrontiert.

Es bedeutete nicht nur das Ende der nationalsozialistischen Herrschaft, sondern auch das des Mordens, Leidens und Kummers.

[NB by Timm / CHZA: Ab 8.5.1945 ging das oft grausame Morden gegen Deutsche mit weiteren Millionen Toten weiter. Siehe gestrigen Blog-Beitrag zum 8.5.1945 hier auf Helioda1!]


Die Lehre war eindeutig: nie mehr wieder Krieg.

Nie mehr wieder sollte ein Land wie Polen am 1. September 1939 präventiv angegriffen werden, was nicht umsonst Bestandteil des Art. 26 Abs. 1 GG wurde und noch heute ist.

Die Bundeswehr, deren Aufgabe die Sicherung der Bundesrepublik Deutschland ist, ist eine Verteidigungsarmee, was jegliche Angriffskriege automatisch ausschließt und dementsprechend verfassungswidrig ist.

Auch sollten nie mehr wieder Männer und Frauen in Kriegen sterben, die verfassungswidrig sind und von Menschen geführt werden, die selber noch niemals in einen Krieg gezogen sind.

Umso schrecklicher ist der Tod des deutschen Soldaten in Afghanistan vor nur wenigen Tagen.

Obwohl die Zahl der toten Soldaten in Afghanistan im Vergleich zu anderen Nationen dort gering ist, wirft es einmal wieder die Frage auf, ob Deutschland dazu verpflichtet bzw. berechtigt ist, in Afghanistan zu sein.

Des Weiteren ist die Frage zu stellen, ob 60 Jahre nach Ende des 2. Weltkriegs für Deutschland wir tatsächlich von den Folgen gelernt haben oder nicht.



1. Afghanistan - Wie alles begann

Nach den Anschlagen vom 11. September 2001 verpflichtete sich eine Großzahl von Ländern, darunter Deutschland, zu uneingeschränkter Solidarität gegenüber den USA.

Hierzu zählte auch der Einsatz in Afghanistan, der unmittelbar danach folgte und die damit einhergehende Entsendung deutscher Bundeswehrsoldaten.

Da mit Osama bin Laden der Drahtzieher der Anschläge in Afghanistan war (auf jegliche so genannte „Verschwörungstheorien“ wird an dieser Stelle nicht eingegangen) und die Taliban diesem und Al Qaeda selbst Schutz gewährten, sollten der Einsatz mit dem Sturz des Taliban-Regims und der Gefangennahme bin Ladens gerechtfertigt werden.

Schon bald konnten die Taliban gestürzt werden. Bin Laden hingegen blieb weiterhin verschwunden.

[NB by Timm / CHZA: Siehe Gegenversion unten im Kommentar.]


Obwohl das eigentlich Ziel bin Laden war, lag der Fokus der Besatzungsländer innerhalb der kommenden Jahre im Aufbau eines demokratischen Systems und der Entwicklung eines den westlichen Ländern entsprechenden politischen Systems.

[NB by W. Timm / CHZA: Geschilderte ist ziemlich Systemkonform offizieller Mainstream-Medien, also nur Halbwahrheiten]



2. Heutige Situation

Mit dem Sturz der Taliban und dem Aufstieg von Karsai, der noch heute Präsident ist, wurde der Grundstein für spätere Anschläge gelegt, die insbesondere die dort stationierten Soldaten trafen (auch unter Blowback bekannt).



[Verstoß Artikel 26 GG]

Ganz nebenbei wurde gegen Artikel 26 GG verstoßen.

Da die Taliban keinen Angriff auf Deutschland begingen und genauso wenig drohten, stellt ein Eingreifen mit dem Absetzen der Taliban, ungeachtet deren grauenvoller Taten, einen Verstoß gegen das Grundgesetz dar.

Ganz nebenbei besitzen die Taliban nur ein Ziel, welches die Vertreibung jeglicher Kräfte von außen ist und auf die Besatzung durch die UdSSR und die USA zurückzuführen ist.

Es handelt sich hierbei um einen kleinen, aber wesentlichen Unterschied, der in erster Linie bei der Entstehung von Terrorismus von Belangen ist.

Kein Wunder also, dass die Taliban Widerstand gegen die Besatzer leisteten und dies noch heute tun.

Sie verüben noch heute Anschläge auf Konvois und oftmals sind es auch Zivilisten, die diesen Taten zum Opfer fallen.

Auch wurden bereits Drohungen ausgesprochen zur Verübung eines Anschlags in Deutschland selbst.


Zu den Opfern dieses Krieges zählen neben der afghanischen Bevölkerung die Soldaten selbst, die mit ihrem Leben dafür bezahlen müssen.

Es sind bislang 54 Bundeswehrsoldaten und drei deutsche Polizisten gestorben.

Hierin sind nicht die Soldaten inbegriffen, die 2014 zurückkehren und diese Erfahrungen zunächst einmal verdauen müssen.

Dass psychische Schäden in Anbetracht der dortigen Umstände, in denen sich die Soldaten befinden, auftreten, ist mehr als verständlich und leider auch Realität. Nicht zu vergessen sind die Familien, die um die Opfer trauern müssen.



3. Die Folgen für Deutschland

Der Vergleich zwischen Afghanistan und dem Überfall Polens am 1. September 1939 erscheint auf den ersten Blick erschütternd und man mag sich am liebsten die Augen und Ohren zu halten und es nicht wahr haben.

Leider ist es aber wahr, dass sich derzeit viele auch junge Männer und Frauen in einem Land mit Menschen befinden, die niemals etwas gegen Deutschland hatten und auch nichts getan haben.

Ein Blick in die Geschichte hilft dabei zu verstehen, was passiert, wenn ein Land ohne jeglichen Grund besetzt wird und diesem ein System aufgezwungen wird, das überhaupt nicht dort erwünscht wird.

Schon heute ist damit zu rechnen, dass Taliban oder andere Gruppen sich rächen werden und höchstwahrscheinlich Anschläge auf Länder verüben, die hierbei Hilfe geleistet haben.

Dazu gehört auch Deutschland.

Wer diese Opfer genau sein werden, ist noch ungewiss.

Eines ist jedoch sicher: es wird welche geben. Und selbst wenn es nur ein Mensch ist, kann dies einiges ausmachen.


Wer die Schlussszene des Filmes Schindlers Liste gesehen hat, weiß wovon hier gesprochen wird.

FREITUM am 8.5.13



DER KOMMENTAR:

Anonym9. Mai 2013 00:22
Also, wer Polen 1939 mit den Kriegshandlungen in Afghanistan vergleicht, den möchte ich gern fragen, ob er immer so fest schläft, bzw. wovon er nachts träumt...


Ich möchte jetzt garnicht so tief eintauchen das kann jeder selber tun. z.B. beim Bundeswehrgeneral Gerd Schultze-Rhonhof.

Siehe hier auch unter: http://www.vorkriegsgeschichte.de/

Ein Krieg wurde Deutschland aufgezwungen - und dann noch einer.



Und wenn ein Herr Churchill sagte:

"You must understand that this war is not against Hitler or National Socialism, but against the strength of the German people, which is to be smashed once and for all, regardless whether it is in the hands of Hitler or a Jesuit priest."

(Quelle: Emrys Hughes: Winston Churchill - His Career in War and Peace, S. 145)


Übersetzung: "Sie müssen verstehen, dass dieser Krieg sich nicht gegen Hitler oder den Nationalsozialismus richtet, sondern GEGEN DIE STÄRKE DES DEUTSCHEN VOLKES, welches ein für alle mal zerschlagen gehört, unabhängig davon, ob es sich in den Händen Hitlers oder eines Jesuiten-Priesters befindet."

Da muss man nicht mehr versuchen, den Deutschen die Schuld in die Schuhe zu schieben!

Ich bin nun nicht bereit darüber zu diskutieren, denn was bitte ist denn daran nicht zu verstehen??


Richtig ist, dass die Berufssoldaten der BW wissen, dass sie sich in ein Kriegsgebiet begeben, in dem es gefährlich ist und in dem auch gestorben wird.

Dafür wird ihnen ja auch das frisch gedruckte Geld vorn und hinten hineingesteckt.


Ebenso richtig ist es, dass die Afghanen sich gegen die Besatzung wehren, denn so, wie die Einsätze uns verkauft werden, sind sie sicher nicht.

Von wegen Brunnen und Schulenbau usw..



Zu Bin Laden:

Bin Laden ist lt. der ehemaligen (und ermordeten) pakistanischen Premierministerin Benazir Bhutto bereits vor einiger Zeit gestorben (worden),

Siehe auch hier: http://www.shortnews.de/id/702866/benazir-bhutto-vor-ihrem-tod-bin-laden-ist-tot-und-ich-kenne-seinen-moerder


Weiter steht auf der Seite:

Bei einem Interview mit dem arabischen Fernsehsender Al-Jazeera verriet Benazir Bhutto Anfang November 2007, ein paar Wochen vor ihrem Ableben, dass Bin Laden tot sei und sie den Namen des Mörders kenne.


Ihr zufolge wurde Bin Laden von einem Mann namens Ahmed Omar Saeed Sheikh ermordet, der auch in die Ermordung des US-Journalisten Daniel Pearl involviert gewesen sein soll.

Da Benazir Bhutto kurze Zeit darauf starb und sie nichts über die Quelle verriet, von der sie diese Informationen bezog, darf spekuliert werden, ob ihre Worte Wahrheit beherbergen.


Also Freitum, hören Sie bitte auf, uns mit Halbwahrheiten zu belasten. das ist Zeitverschwendung für alle Beteiligten!

Danke! Toma



HINWEIS BY KOMMISSION 146 / KLASEN:

Sowjetisches Ehrenmal Treptow!

Am Treptower Park
12435 Berlin
(Zwischen Puschkinallee und am Treptower Park
12435 Berlin)

Datum: 09. MAI 2013 /
Uhrzeit: ab 9 Uhr.

= TREFFPUNKT DIERKT AM SOCKEL DES DENKMALS (SOLDAT MIT KIND IM ARM).


Im Anschluß staatenlos.info Vortrag in Berlin:

Gaststätte zur Quelle
Nonnendammallee 83
13629 Berlin
Beginn: 17 Uhr.

Kontakt - Tel: 0162- 9027725



GRUNDSATZ:

In der EU - NWO wird jeder- auch Sie einfach nur früher oder später vernichtet. In der Heimat werden WIR in allen Dingen gerettet!


staatenlos.info - Befreiung oder staatenlos & vogelfrei in die Neue Welt Ordnung der Faschisten

http://www.youtube.com/watch?v=vKJysPZBbSM



Hier die verifizierten Fakten by Kommission 146:

Reportage und Aufklärung der größten Täuschung aller Zeiten:

Die Verordnung vom 05. II. 1934 über die deutsche Staatsangehörigkeit R=StAG ist mit der milit. Kapitulation des III. Reiches nicht ersatzlos untergegangen.

Die deutsche Staatangehörigkeit mit der Glaubhaftmachung *DEUTSCH* von Adolf Hitler wird 1945 im verbliebenden deutschen Staatsgebiet NICHT beseitigt.

(RGBL 05.2.1934, Neues Staatsrecht 1934, Seite 54, Amtsblatt für Schleswig Holstein 29.06. 1946 Nr. 3 Jahrgang 1)
Der Artikel 116 GG verstößt gegen Artikel 139 GG.



[RECHTSLAGE FÜR DIE BRD SEIT 8.12.2010]

Die Rechtslage für die BRD hat sich am 08.12.2010 durch Beseitigung der Reichsangehörigkeit v. 1934 geändert.


Jeder Deutsche ist in der BRD seit dem 08.12.2010 staatenlos
und durch die unmittelbare Unionsbürgerschaft doppelt staatenlos!


Der geheime Staatsstreich: Am 08.12.2010 wurde die Reichsangehörigkeit( unmittelbare deutsche Staatsangehörigkeit ) beseitigt.

1934 R=STAG / 1934 R = STAG 1913 (2010)

siehe dazu Staatsangehörigkeitsgesetz (StAG 1913) BGBl. I S. 1864 08.12.2010 Bundesgesetzblatt Teil III vom 01. August 1959

+ unmittelbare Unionsangehörigkeit = Welt - Bürgerschaft -- Unionsbürger Christoph Schönberger



[8. DEZEMBER 2010]

Der Artikel 16 GG wurde am 08.12.2010 durch täuschen beseitigt.

Über die Nazikolonie Deutschland wird nun die Neuen Welt Ordnung auf Europa = in Folge die ganze Welt ausgedehnt.


EINZIGE RETTUNG IST DIE UMSETZUNG der VERFASSUNG GG 146



Urkunde 146 - der blaue Punkt:

Zurück in die Heimat = Welt - Frieden & positive Zukunft für alle!

http://staatenlos.info/index.php/aus-der-heimat-in-die-staatenlosigkeit/urkunde-146


Die pers. Entscheidung jedes einzelnen:
Die Neue Welt Ordnung der Faschisten - Zukunft ohne Menschen Krieg, Terror, Planetenzerstörung oder Frieden und Zukunft für alle!

http://www.youtube.com/watch?v=vKJysPZBbSM

EDITED BY WOLFGANG TIMM / CARL-HUTER-ZENTRAL-ARCHIV & KOMMISSION 146. www.chza.de & folksvalue.de !