Donnerstag, 11. April 2013

HERRSCHAFT DER CINTS. WILHELM HAUFF, 1802-1827. (HELIODA1)

HERRSCHAFT DER CINTS. WILHELM HAUFF, 1802-1827.


Bücher Rebell Der Blog
DIE CINTS [DIE BANKSTER]


Amazon.de

Taschenbuch: 212 Seiten
Sprache: Deutsch
Größe: 20,8 x 14,8 x 1,6 cm
Preis 13,-€

oder auf

Buchhandel.de

http://www.buchhandel.de/detailansicht.aspx?isbn=978-3-8311-3175-4

Dieses Buch erzählt uns etwas über DIE GEISTIGE UND MATERIELLE ENTWICKLUNG DER LETZTEN JAHRHUNDERTE.

Dabei wird der Frage nachgegangen, wie es dazu kommen konnte und welche treibenden Kräfte dahinter stecken, um AUS EINER KULTURNATION WIEDER EINE NATION VON BARBAREN WERDEN ZU LASSEN.

20130411-195923.jpg
[DIE LICHTKUPPEL]

In dem Buch “Die Lichtkuppel” konnten wir erfahren, WIE WIR UNSERE GEISTIGE STUFE DENNOCH SCHAFFEN KÖNNEN.

In diesem Buch erfahren wir, wie wir vielleicht den Untergang der Welt noch verhindern könnten;

nämlich DURCH WAHRHEIT !
20130411-195329.jpg

Die Bücher “Die Cints Warum Wilhelm Hauff mit 25 sterben musste” sind jetzt als E-Books (Kindle-Edition) sowohl in der Deutschen wie auch Englischen Fassung verfügbar. Der Preis liegt bei 6,38 €



LESEPROBE "DIE CINTS":
http://books.google.de/books?id=Iz3Ya-HQqCMC&pg=PP1&dq=Die+cints

1. KAPITEL: Wie es zu diesem Buch kam.

2. KAPITEL: Über Geld, Banken und Börsen.

3. KAPITEL: Der Größenwahn des 18. Jahrhunderts.

4. KAPITEL: WILHELM HAUFF und sein früher Tod.

5. KAPITEL: Das 19. Jahrhundert - Herrschaft der CINTS.

6. KAPITEL: Was Heinrich Heine dazu sagte.

7. KAPITEL: Zurück zu WILHELM HAUFF.


20130411-200243.jpg
WILHELM HAUFF (1802-1827)

QUELLE / LINK:
http://www.hs-augsburg.de/%7EHarsch/germanica/Chronologie/19Jh/Hauff/hau_intr.html

WILHELM HAUFF wird 1802 in Stuttgart geboren. Nach dem frühen Tod des Vaters - dieser war unter dem Verdacht der revolutionären Geheimbündelei festgenommen und neun Monate auf dem Hohen Asperg inhaftiert worden - zieht die Witwe mit den vier Kindern nach Tübingen. Dort besucht der junge Wilhelm die Lateinschule.

Nach Landexamen und Seminar in Blaubeuren beginnt er 1820 am Tübinger Stift mit dem Studium der Theologie und Philosophie.

1825 besteht er seine zweite theologische Dienstprüfung, doch zieht er eine Stelle als Hofmeister in der Familie eines württembergischen Ministers in Stuttgart der Theologenlaufbahn vor.

Schon während des Studiums schreibt er Gedichte und Lieder.

1825 stellt er das Manuskript zum ersten Musenalmanach fertig und es erscheinen die «MITTEILUNGEN AUS DEN MEMOIREN DES SATAN». Mit dem «Mann im Mond oder Der Zug des Herzens ist des Schicksals Stimme» persifliert er einen Modeautor der Zeit.

Der Skandal macht ihn über Nacht berühmt. 1826 entsteht der von Walter Scott beeinflußte historische Roman «Lichtenstein».

Hauff beendet seine Hofmeistertätigkeit und unternimmt eine große Reise durch Frankreich, Flandern und Norddeutschland.

1927 beruft ihn der Verleger Cotta als Redakteur des «Morgenblatts für gebildete Stände». Das gesicherte Einkommen aus dieser Stelle erlaubt es ihm, seine Cousine Luise Hauff zu heiraten.

Auf einer Reise nach Tirol erkrankt er schwer an einem Nervenfieber und stirbt am 18. November 1827 in Stuttgart.




D a s W e r k

Mitteilungen aus den Memoiren des Satan (1825/27)

Der Mann im Monde oder Der Zug des Herzens ist des Schicksals Stimme (1825)

Controvers-Predigt über H. Clauren und den Mann im Monde (1826)

Lichtenstein, romantische Sage aus der württembergischen Geschichte (1826)

Märchen-Almanach auf das Jahr 1826 für Söhne und Töchter gebildeter Stände

Märchen-Almanach auf das Jahr 1827 für Söhne und Töchter gebildeter Stände

Phantasien im Bremer Ratskeller (1827)

Märchen-Almanach auf das Jahr 1828 für Söhne und Töchter gebildeter Stände

Novellen (1827/28)

Phantasien und Skizzen

Gedichte

Journalistische Arbeiten

Predigten

Reden

Dramatische Entwürfe

Prosaentwürfe

Briefe



Euro Austritt Deutschlands und wer ihn will 10. April 2012
Posted on 11. April 2013 by staseve

Es ist unfassbar! Unsere sogenannten POLITIKER die ALS MARIONETTEN DER CINTS ganz tief in deren Ärschen stecken, machen deren betrügerische Spiele ganz ungeniert auf unsere Kosten mit, klar auch ZUGUNSTEN UNSERER CINTS-BEHERRSCHTEN INDUSTRIE (U-Boote und Kampfhubschrauber nach Griechenland sollen sie gefälligst bezahlen, also muss der Steuerzahler Hilfspakete schnüren) und gleichzeitig machen DIE CINTS-BEHERRSCHTEN MEDIEN Hetze gegen Deutschland, es sei ja fast schon wieder wie bei Hitler, man wolle wohl heute über Geld die Hegemonie über Europa ausüben, Deutschland als Hegemonialmacht, wie abscheulich, während DIE CINTS selbst unsere Marionetten quasi DAZU ZWINGEN.

Ginge es nämlich demokratisch zu, also nach dem Willen des Volkes, würden sofort 77% der Deutschen für einen Ausstieg aus dem Euro stimmen!


Das heißt, die widerlichen Cints, die seit Jahrhunderten überall Kriege anzetteln, in der Hoffnung auf die Weltherrschaft, steuern unser Land dergestalt, dass Alle uns hassen.


Und hetzen gleichzeitig in ihren verschlagenen Medien auf rabulistische Art gegen uns!


Und der Rothschild-Agent Soros wagt es uns zu sagen, wenn wir nicht beim Zahlungsausgleich mitmachen wollen, sollen wir doch gefälligst den Euro verlassen!


Ich will nochmal daran erinnern, dass sie schon z.B. die Französische Revolution angezettelt haben, indem sie an der damals einzigen Börse Europas in Amsterdam, wo die Preise für Nahrungsmittel für ganz Europa festgesetzt wurden, diese durch perverse Spekulation so hoch getrieben haben, dass in Frankreich die Menschen fast verhungert wären um gleichzeitig in ihren Zeitungen eine lügnerische Hetze gegen das Königshaus zu veranstalten, wobei etwa 40.000 Adlige unter der Guillotine landeten und die Cints danach deren Position einnehmen konnte, nur um mit ihrer Marionette Napoléon Russland zu knacken!

Als das nicht gelang, erneuter Versuch durch die von Amerika gesteuerte Oktober-Revolution 1917 mit dem Ziel, das Land auszubeuten, die Rohstoffe nach Europa zu verkaufen und das Geld bei den Cints in USA abzuliefern. Da ihnen dann aber Stalin in die Suppe spuckte, machten sie einen neuen Versuch mit ihrer Marionette Hitler, der auch scheiterte und dabei unser Land zugrunde richtete.

Noch bis April 45 haben New Yorker Banken der Cints Hitlers Rechnungen für kriegswichtige Rohstoffe bezahlt und die Bank of England geraubtes Gold aus Italien eingelöst, um auf diese Art an die geschuldeten Goldbarren aus Italien ranzukommen. Und nun spekulierten sie in Zürich alle zusammen Nahrungsmittelpreise erneut um 100% hoch in den letzten paar Jahren, um die Arabische Revolution loszutreten, was aber dummer Weise schon jetzt zurückschlägt!


Diese Bastarde, die also Hitler erst möglich gemacht und dabei unser Land völlig zerstört haben, treten uns seit 6o Jahren in den Arsch wegen dem Holocaust, den sie selber überhaupt erst ermöglicht haben, um sich dadurch einen völlig illegalen Staat zu ergaunern.


Und jetzt hetzen sie gegen PUTIN, weil es ihnen trotz ihrer Oligarchen nicht gelungen ist, es diesmal mit Geld auszubeuten und sie um ihre Rohstoffe zu betrügen.


Und nun will die SPD einen Steinbrück als Kanzlerkandidaten installieren, der von Helmut Schmidt ja so toll protegiert wird, der wiederum den Verbrecher Henry Kissinger als seinen lieben Freund bezeichnet und alle gehören den Bilderbergern an. Sind wir so blöde oder liegt es an der Tatsache, dass ein großer Teil der Bevölkerung inzwischen kein Deutsch kann und jene die es können nichts mehr lesen wollen, sich lieber von den Medien verblöden lassen?


Ich denke, dann haben sie es auch nicht besser verdient, als tatsächlich unterzugehen als Sklaven der Cints, um als Würmer in deren Scheißhaufen ein Auskommen zu suchen!

QUELLE / LINK: buecherrebell.wordpress.com vom 10.04.2013

EDITED BY WOLFGANG TIMM / CARL-HUTER-ZENTRAL-ARCHIV. www.chza.de !