Freitag, 22. Februar 2013

KABALE UND BRITISCHE MONARCHIE UNTER BESCHUSS BY FULFORD. (HELIODA1)

von Benjamin Fulford am 19.02.2013

Übersetzung von politaia.org mit der Bitte um gebührende Skepsis beim Lesen.

After Pope falls, British Monarchy under severe attack, global turbulence increases



[DIE BRITISCHE MONARCHIE UNTER BESCHUSS]

Nach dem RÜCKTRITT VON PAPST Malevolent UND der KÖNIGIN BEATRIX [BILDERBERGERIN] gerät nun DIE BRITISCHE MONARCHIE unter schweren Beschuss.


Die Vorwürfe beinhalten INZEST, MENSCHENOPFER und die ERSETZUNG VON ECHTEN MONARCHEN MIT NICHT GENETISCH-VERWANDTEN EINDRINGLINGEN.

Noch ist nicht klar, ob diese Vorwürfe wahr sind oder nur TEIL EINER KAMPAGNE eines psychologischen Kriegs mit dem ZIEL, den THRONVERZICHT der Queen, von Prinz Charles und Prinz Williams zu erzwingen.



20130308-013329.jpg

20130308-013432.jpg

[VORWÜRFE GEGEN DIE BRITISCHE MONARCHIE]

Die Details der Vorwürfe kann man in den folgenden Links nachlesen:

http://americannationalmilitia.com/arrested/
http://www.theworldoftruth.net/HallettReport/No6.html#.USGbkmeVAgR

Eine MI5-QUELLE sagt, diese Artikel seien DESINFORMATIONEN, um an den massiven REICHTUM zu kommen, DEN DIE KÖNIGLICHE FAMILIE KONTROLLIERT.



[INTERNER KAMPF AN DER SPITZE]

Jedenfalls geht der interne Kampf an der Spitze weiter.



[EREIGNISSE & KABALE]

Es gibt viele (scheinbar nicht zueinander in Beziehung stehende) Ereignisse, besonders die Meteoriteneinschläge und Krankheitsausbrüche, die in Wirklichkeit die äußeren Anzeichen des INTERNEN KAMPFES IN DER KABALE sein könnten.

Während der letzten Woche tauchten Berichte von Meteoriten (Gesteinsbrocken, welche am Erdboden auftreffen) und Meteoren (die in der Luft explodieren) in Russland, Kuba, Japan und Florida auf (wo sich OBAMA zu einem streng geheimen “Golfspiel” aufhielt).

Möglicherweise unabhängig davon hörte man in der letzten Woche aus Großbritannien, Mexiko und Deutschland vom Ausbruch einer SARS- oder Vogelgrippe-ähnlichen Krankheit.

Weiter gab es einen größeren Dammbruch in China.

Inmitten des Getümmels hat Russland Atombomber ausgesendet, welche US-Basen bedrohen, während NORDKOREA in Vertretung Japans der Welt enthüllte, dass es über NUKLEARE INTERKONTINENTALRAKETEN verfügt.

Dies war eine Nachricht der Japaner an die Russen, Chinesen und die Amerikaner, dass Japan kein ausgestopfter Popanz sei, den man schnell wieder begraben könne.



[MACHTKAMPF]

Da nun die Königin Beatrix, der Papst, die Bushs und die Rockefellers von der Bildfläche verschwunden sind, scheint sich der Machtkampf zwischen den Unterstützern des Präsidenten Barak (“Satans Donner”) Obamas, der britischen Monarchie, den gnostischen Illuminaten und den asiatischen Geheimgesellschaften abzuspielen.

OBAMA wurde über das Wochenende in einer geheimen Mission nach Florida verbracht und so geschah es, dass er just beim EINTRITT DES METEORSCHAUERS zugegen war.

Ist das Zufall? Man muss sich in Erinnerung rufen, dass der Sturz des Meteoriten stattfand, nachdem der US-AUSSENMINISTER KERRY (als homosexuell verbundenes Mitglied des Opium- und Sklavenvereins “SKULL &BONES“) mehrfach vom russischen Außenminister ignoriert wurde.

Der Meteoriteneinschlag geschah ebenso, nachdem die russischen Atombomber in den Luftraum um die US-Militärbasis um Guam im Pazifik eindrangen.


[BIG BOYS & IHRE SPIELZEUGE]

Das alles könnte ein Zufall sein, es könnte aber auch bedeuten, dass sich die Big Boys gegenseitig ihre Spielzeuge zeigen.



[OBAMA & DIE GNOSTISCHEN ILLUMINATI]

Die gnostischen Illuminaten meinen, dass Obama ohne Rückendeckung des Papstes einem dreifüßigen Stuhl gleiche, der gerade ein Bein verloren hat.


[ATLANTIS & DIE GNOSTISCHEN ILLUMINATEN]

Die gnostischen Illuminaten behaupten von sich, sie seien die Nachkommen der Überlebenden aus ATLANTIS und von Karthago und sie glauben, dass die bösartige Entität, welche für die Zerstörungen verantwortlich sei, in ROM zu Hause sei.

Aus ihrer Sicht wäre die Zerstörung Roms durch die historischen Schandtaten Roms gegen die großen alten Städte und Zivilisationen gerechtfertigt.


Wir können nur hoffen, dass der nächste Papst “Peter der Römer” heißt und dass er der letzte römische Papst ist, bevor sich die Römisch-Katholische Kirche mit der orthodoxen und den protestantischen Kirchen zusammenschließt und aufhört, “römisch” zu sein.

Wir sollten alle dafür beten, dass Rom mit seinen unschätzbaren Kunst- und Architekturwerken und seinem kulturellem Erbe überlebt.



Die obige Photographie vom PAPST und der QUEEN beim FREIMAURER-HÄNDESCHÜTTELN VOR einem BLONDEN KNABEN IM SCHOTTENROCK Schottenrock wirft eine Menge Fragen auf.


Die obige Photographie vom Papst und der Queen beim Freimaurer-Händeschütteln vor einem blonden Knaben im Schottenrock wirft eine Menge Fragen auf.


Es ist wahr, dass die meisten Leute im Britischen Commonwealth mit der Vorstellung von der Queen als wohlwollendes Symbol ohne wirkliche Macht aufwuchsen.

Während meiner Kindheit repräsentierte sie alles, was gut und großartig am britischen Volk und dem Britischen Empire war (die schlechten Dinge waren nicht Schuld der Queen).

Aber die Queen als Symbol und die Queen als Mensch könnten zwei verschiedene Paar Schuhe sein.

Eine Cousine ersten Grades der Queen erzählte mir in der Vergangenheit, dass diese den VORSITZ BEI MENSCHENOPFERN in Balmoral Castle führte.

Hier die Aussage der MI5-Quelle zu diesem Thema: “Ja, mir wurde dasselbe von einer vertrauenswürdigen Quelle erzählt.”


[ERMORDUNG VON PRINZESSIN DIANA]

Es gibt jede Menge Beweise, dass Prinzessin Diana getötete wurde, um die Ehre der britischen Königsfamilie zu schützen, weil sie von dem muslimischen Finanzier Dodi Fayed schwanger war.


Dann haben wir wiederum den Leichenfund eines osteuropäischen Mannes (des Heroinhandels verdächtigt) in Sandhingham Castle.

Sollte die QUEEN die laufenden Angriffe überleben, so MUSS SIE ÜBER ALLE LEICHEN IN IHREN KELLERN RECHENSCHAFT ABLEGEN und die Menschen um Verzeihung bitten.

20130106-201759.jpg

20130106-201848.jpg

20130106-203007.jpg

20130106-203225.jpg

20130106-203429.jpg

20130106-203653.jpg

20130106-203934.jpg


[MASSNAHME GEGEN DIE KABALE]

Abgesehen von Obama, der Queen und dem Papst, gab es in der vergangenen Woche noch andere Hinweise auf eine wichtige Maßnahme gegen die Kabale.

Insbesondere zeigen sich Hinweise auf etwas, das wie ein globaler Boykott gegen die von der Kabale kontrollierten Konzerne aussieht.

Kürzlich hat Indien einen anglo-italienischen Hubschrauberdeal über 750 Millionen Dollar platzen lassen- angeblich wegen einer Bestechungsaffäre.

Der Kauf eines französischen Flugzeugträgers durch Indien wurde auf Eis gelegt.

Dann gab es die merkwürdigen Batterieprobleme, die so gut wie alle Boing-Flugzeugverkäufe seit Jahresbeginn stoppten.

Dann das Verbot jeglichen Rindfleischimports aus den USA durch Russland.

Könnte das ein Bild ergeben?


Es kommen in Frankreich nun auch Gerüchte auf, welche von laufenden Diebstahl von Gold aus Mali, Tunesien und Libyen durch Frankreich sprechen.

Hier ein Artikel dazu in französischer Sprache:

http://www.varmatin.com/var/lor-sale-de-ben-ali-est-il-passe-impunement-par-nice.1130381.html


Die Unruhen in Europa breiten sich mittlerweile nach Osten aus.

Letzte Woche gab es Proteste in Bulgarien wegen der drastisch gestiegenen Energiepreise.

Es wird weitere Preissteigerungen mit nachfolgenden Unruhen in Europa und den USA geben.



[ASIEN]

Zu Asien: Da nun die chinesischen Feiertage anläßlich des neuen Mondjahrs enden, wird das neue Regime unter Xi Jinping formal die Regierung übernehmen.

Es wird eine Menge geheimer Verhandlungen in der zweiten Februarhälfte geben.

Danach erwartet man von der neuen Regierung die Ankündigung einer aggressiven innenpolitischen und internationalen Politik.



[CHINA UND DIE KABALE]

Wenn die Chinesen ihre Karten gut spielen und sich mit den 180 Nationen um die Gruppe der BRICS-Nationen abstimmen, so sollten sie in der Lage sein, das von der Kabale dominierte internationale Herrschaftssystem zu beenden.

Spielen sie ihre Karten schlecht, beispielsweise, indem sie in die Falle des provozierten Konflikts um die Senkaku/Diaoyu-Inseln tappen, so könnten sie bald all ihren wertvollen Einfluss (soft power) verlieren.

http://jhaines6.wordpress.com/

Quelle: http://www.politaia.org/englische-reporte/fulford/fulford-update-vom-19-02-2013-nach-dem-papststurz-gerat-die-britische-monarchie/

19. Februar 2013

EDITED BY CARL-HUTER-ZENTRAL-ARCHIV & KOMMISSION 146. www.chza.de & folksvalue.de !

Dienstag, 12. Februar 2013

PRESSEMITTEILUNG BETROFFENER VON SEXUALISIERTER GEWALT UND PAPSTRÜCKTRITT. (HELIODA1)

netzwerkB Pressemitteilung 11.02.2013

PAPST BENEDIKT XVI., bürgerlich Dr. JOSEPH RATZINGER, teilte am 11. Februar 2013 mit, dass er am 28. FEBRUAR 2013 aus seinem Amt als Papst der
römisch-katholischen Kirche zurücktreten werde. Er hat dieses Amt seit 2005 inne.



20130308-013329.jpg

20130308-013432.jpg

UPDATE, 7.03.2013

netzwerkB Pressemitteilung 7. März 2013

In DIE ZEIT, Ausgabe Nr. 8 vom 14. Februar 2013 wurde berichtet auf Seite 2
oben im Beitrag "Der Weg wird frei" unter anderem:

Zitat:
„WIR WERDEN DIESEN PAPST NICHT VERMISSEN“, ruft der Katholik Norbert
Denef Benedikt hinterher. Er ist SPRECHER VON NETZWERK B, der größten
VEREINIGUNG DEUTSCHER MISSBRAUCHSOPFER, die sich immer wieder vor den Kopf
gestoßen fühlten von dieser Kirchenführung. Denef, Berger und Weisner
– sie erheben sich seit Jahren gegen Benedikts Amtsführung, aber zum
Schluss hat er ihnen doch etwas wie Respekt abgenötigt. Oder wenigstens
das Eingeständnis, das Richtige getan zu haben.
Zitatende



Hierzu wird folgendes mittgeteilt:

FALSCH ist die BEHAUPTUNG, dass Denef KATHOLIK sei.

Richtig ist, dass Denef, als Opfer sexualisierter Gewalt durch einen
katholischen Priester und einen katholischen Chorleiter in seiner Kindheit
und Jugend, bereits 1995 aus der römisch-katholischen Kirche ausgetreten
ist und somit NACH GELTENDEM RECHT KEIN KATHOLIK mehr ist.

FALSCH war es, den Eindruck zu erwecken, dass Denef gegenüber Herrn Joseph
Ratzinger einen Respekt empfände für die Aussagen und Entscheidungen, die
er in seiner Eigenschaft als Papst oder in anderen Ämtern zu verantworten
hat.

Richtig ist, dass Denef niemals eine solche Äußerung gemacht hat, die auf
einen solchen Eindruck schließen ließe.

In DIE ZEIT, Ausgabe Nr. 11 vom 7. März 2013 wurde auf Seite 68, "GLAUBEN
& ZWEIFELN, folgende Korrektur veröffentlicht:

ZITAT:
In der ZEIT vom 14. FEBRUAR 2013 wurde Norbert Denef als Katholik
bezeichnet. Richtig ist, dass er in seiner Kindheit und Jugend Opfer
sexualisierter Gewalt durch einen katholischen Priester und einen
katholischen Chorleiter wurde. DENEF IST AUS DER KIRCHE AUSGETRETEN.

Der Sprecher des Netzwerkes Betroffener von sexualisierter Gewalt (netzwerkB)
stellt klar, er habe nie Respekt für die Aussagen und Entscheidungen
empfunden, die Joseph Ratzinger als Papst oder in anderen Ämtern
verantwortete. Wir bitten den hier entstandenen falschen Eindruck zu
entschuldigen. Zitatende

-
Für Journalisten-Rückfragen:
netzwerkB – Netzwerk Betroffener von sexualisierter Gewalt e.V.
Telefon: +49 (0)4503 892782
oder +49 (0)1631625091
presse@netzwerkb.org
www.netzwerkB.org
http://twitter.com/netzwerkb

-
Unterstützen Sie Betroffene!
Werden Sie netzwerkB-Fördermitglied – auch beitragsfrei:
http://netzwerkb.org/mitglied



Norbert Denef, Vorsitzender des NETZWERKS BETROFFENER VON SEXUALISIERTER GEWALT (netzwerkB), teilt hierzu mit:

WIR WERDEN DIESEN PAPST NICHT VERMISSEN.

JOSEPH RATZINGER suchte schon wie sein Vorgänger JOHANNES PAUL II. eine
Anlehnung an die rechtskonservativen Kreise in der Kirche.

So berichtete
die Neue Rheinische Zeitung am 11. Februar 2009: "Mit Zielstrebigkeit hatte Ratzinger als Glaubens- und Personalchef während des Pontifikats von PAPST WOJTYLA dafür gesorgt, dass ganz überwiegend Mitglieder und Sympathisanten des OPUS DEI ins Kardinalskollegium gewählt wurden."
20130308-141547.jpg

20130308-141714.jpg

20130308-141747.jpg

20130308-141855.jpg

20130308-141947.jpg

[RECHTSKONSERVATIVE KREISE]

Es sind gerade die rechtskonservativen Kreise, die zum Beispiel DAS PROJEKT DER DEUTSCHEN BISCHOFSKONFERENZ zusammen mit dem KRIMINOLOGISCHEN INSTITUT
NIEDERSACHSEN unter Leitung von Prof. Chrstian Pfeiffer ZUM SCHEITERN GEBRACHT HABEN.


Federführend im Widerstand war das ERZBISTUM VON MÜNCHEN UND FREISING, in dem RATZINGER SELBST ERZBISCHOF GEWESEN ist.

Als Präfekt der Kongregation für die Glaubenslehre in Rom betonte
RATZINGER im Rundschreiben "De delictis gravioribus" im Jahre 2001 DIE ZENTRALE MELDEPFLICHT
FÜR SEXUALDELIKTE MIT MINDERJÄHRIGEN.

Zur Unterstützung der Opfer trug Ratzinger aus unserer Sicht nichts bei.



[TÄTERSCHUTZ STATT OPFERSCHUTZ]

Stattdessen wurden Täter und Serientäter weiter geschützt und versetzt.



[OPFER VON SEXUALISIERTER GEWALT]

RATZINGER leistete insbesondere zur Gleichbehandlung der OPFER VON SEXUALISIERTER GEWALT weltweit keinen Beitrag.

Während etwa Opfer in den
Vereinigten Staaten mittlerweile in einer angemessenen Höhe von teilweise
mehr als 1 Million Dollar entschädigt werden und die Personalakten der
Täter zum Zweck der Aufklärung im Internet veröffentlicht werden,
müssen sich die Opfer von sexualisierter Gewalt von Geistlichen und
Kirchenangehörigen in Deutschland mit mehreren tausend Euro abfinden,
oftmals verbunden mit einer Schweigepflichtserklärung und dem Verzicht auf
weitere Ansprüche.

20130106-201759.jpg

20130106-201848.jpg

20130106-203007.jpg

20130106-203225.jpg

20130106-203429.jpg

20130106-203653.jpg

20130106-203934.jpg


[DIE RÖMISCH-KATHOLISCHE KIRCHE]

Die römisch-katholische Kirche zählt zu den größten und mächtigsten
Organisationen und Arbeitgebern in Deutschland.



[SONDERSTATUS]

Sie steht in den Bereichen wie Arbeitsrecht, Strafrecht und Subventionen in einem SONDERSTATUS.



[ERWARTUNG AN DEUTSCHE POLITIK]

Wir erwarten von der deutschen Politik Maßnahmen, dass dieser Konzern nicht
mehr länger AUSSERHALB DER RECHTSSTAATLICHKEIT STEHT.

Das halten wir für
wichtiger, als nun darauf zu warten, ob ein neuer Papst die Kirche noch
reaktionärer führen wird als der alte.


Für Journalisten-Rückfragen:
netzwerkB – Netzwerk Betroffener von sexualisierter Gewalt e.V.
Telefon: +49 (0)4503 892782 oder +49 (0)163 1625091
presse@netzwerkb.org
www.netzwerkB.org
http://twitter.com/netzwerkb


11. Februar 2013

Veröffentlicht am 11.02.2013

Eine Morddrohung direkt gegen den Papst erreichte den hohen Würdenträger im November 2011 mit einer Ablauffrist von 12 Monaten. Jetzt verkündet Papast Benedikt XVI seinen Rücktritt für Ende Februar.

Vor ihm taten dies nur 2 Päpste. Zuletzt Papst Coelestin V. im Jahre 1284. Ein neuer Papst soll noch vor Ostern gefunden werden. Die Medien freuen sich bestimmt schon sehr darauf, die nächsten Wochen über nichts anderes mehr berichten zu müssen als über das anstehende Konklave.

Ob dabei wohl auch über die wahren Hintergründe des Rücktrittes spekuliert werden wird? COMPACT berichtete bereits im Juli 2012 von dem ablaufenden Ultimatum an den Papst.
Quelle: (http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=_DmMSt3uSg4)

EDITED BY WOLFGANG TIMM, CARL-HUTER-ZENTRAL-ARCHIV. www.chza.de !

Mittwoch, 6. Februar 2013

LICHTTRÄGER MENSCH - PSYCHO-PHYSIOGNOMIK KONGRESS MAI 2013 IN SCHWEIZ. (HELIODA1)

42. INTERNATIONALER PHYSIOGNOMIK-KONGRESS 2013

vom 9. bis 12. Mai 2013 in Laax, Graubünden, Schweiz

20130308-141547.jpg

20130308-141714.jpg

20130308-141747.jpg

20130308-141855.jpg

20130308-141947.jpg

Unsere bisherige Zentralleiterin der Physiognomischen Gesellschaft Schweiz, PGS, Frau Lieselotte Eder, seit November 2012 EHRENPRÄSIDENTIN DER PGS schreibt im Namen des Organisationsteams:





"EINLADUNG ZUM PHYSIOGNOMIK-KONGRESS 2013



Liebe Freunde der Psycho-Physiognomik [Menschenkenntnis von und nach Carl Huter]



Wir laden alle an der PSYCHO-PHYSIOGNOMIK und VERWANDTEN WISSENSGEBIETEN interessierten Personen ein, am 42. PHYSIOGNOMIK-KONGRESS teilzunehmen.



Der diesjährige Kongress steht unter dem LEITTHEMA LICHTTRÄGER MENSCH.




20130106-201759.jpg

20130106-201848.jpg

20130106-203007.jpg

20130106-203225.jpg

20130106-203429.jpg

20130106-203653.jpg

20130106-203934.jpg





[LICHT IN UNSEREN ZELLEN - HELIODA IM ZENTROSOMA]



Wir alle tragen LICHT IN UNSEREN ZELLEN und SIND MIT DEM LICHT IM KOSMOS VERBUNDEN.



Dieses LICHT zu steigern, sollte unser stetes Bestreben sein. Wenn wir WOHLWOLLEN GEGENÜBER UNSEREM UMFELD ENTWICKELN, überträgt sich dieses auf unsere MORPHOGENETISCHEN FELDER und kann mitwirken, unsere ZUKUNFT und diejenige der MENSCHHEIT LICHTER UND GLÜCKLICHER ZU GESTALTEN.



LEBENSGLÜCK ZU VERMEHREN, ist auch der Gedanke, der der LEHRE CARL HUTERs zu Gründe liegt.







[WOHLWOLLEN UND LIEBE]



WOHLWOLLEN und LIEBE als LICHTTRÄGER ERHELLEN DIE PHYSIOGNOMIE VON MENSCHEN, deren ANTLITZE WIE VON INNEN DURCHLEUCHTET erscheinen.



Um dies physiognomisch wahrzunehmen, dazu soll dieser Kongress beitragen.



Wir freuen uns auf ihren Besuch. Sie sind uns willkommen - ob sie mit Familie, als Single oder in Gruppen anreisen. Rasch werden sie sich wie in einer großen FAMILIE aufgehoben fühlen.



Selbstverständlich besteht auch die Möglichkeit, den Kongress nur tageweise zu besuchen oder nur Einzelvorträge zu belegen.



Mit herzlichen Grüßen

Lieselotte Eder

EHRENPRÄSIDENTIN DER PGS

im Namen des Organisationsteams



[NB by W. Timm / Carl-Huter-Zentral-Archiv: Großschreibung zur Hervorhebung in Text und Überschriften by Timm / CHZA]





ORGANISATIONSTEAM:

Lieselotte Eder, Adelbert Bucher, Christine und Niklaus Holzer, Brigitte Bosshard, Christof Bachmann, Martina Roth







VERANSTALTER:

PHYSIOGNOMISCHE GESELLSCHAFT SCHWEIZ





ZENTRALLEITUNG:

Adelbert Bucher, Chemin de la Grangette 6, 1806 St. Légier

E-Mail: adelbert.bucher@bluewin.ch



www.psycho-physiognomik.ch



Unter der Rubrik «Gemeinsames den Sektionen übergeordnetes Jahres-Programm» können weitere Exemplare der Einladung heruntergeladen werden.







[VORTRÄGE - Auszug]



Donnerstag, 9. Mai 2013



Vortrag zum Kongress-Motto «LICHTTRÄGER MENSCH»

«DAS LICHTPOTENTIAL, DAS UNS ALLE VERBINDET»

Lieselotte Eder, CH





DAS HERZ IST DER MITTELPUNKT FÜR DIE STRAHLUNGSQUALITÄT HELIODA

Das Licht der Liebe führt zur Beweglichkeit von Denken - Fühlen - Wahrnehmen. Die STRAHLUNGSQUALITÄT von Gesicht und Füssen.

Der Vortrag ist verbunden mit speziellen Übungen für die Hände-/Finger- und Fußmuskulatur.

Anna Maria Schneider, D





ERKENNE, WER DU BIST - DAS GÖTTLICHE IST IN DIR!

Olaf Esseiva-Zeller, CH





LICHT - THERAPIE DER ZUKUNFT?

Monoluxtherapie und Gesichtsdiagnose auf der Grundlage der Patho-Physiognomik

Mit praktischen Anwendungsbeispielen und Fragebeantwortung.

Michael Münch, D





UNSERE HERKUNFT - UNSERE ZUKUNFT

Ein Weg der Wirklichkeit mit CARL HUTER und modernen Denkern.

PRAKTISCHE PHYSIOGNOMIK FÜHRT ZUR WEISHEIT.

Paul Schärer, CH





Freitag, 10. Mai 2013



LICHTTRÄGER DER VERGANGENHEIT BIS IN DIE GEGENWART

Vom Urmenschen bis heute

Ein Vergleich zwischen PHRENOLOGIE und PSYCHO-PHYSIOGNOMIK.

Rhené Emmerich, NL





PERSÖNLICHE ERFAHRUNGEN AUS 20 JAHREN PSYCHO-PHYSIOGNOMISCHER PRAXIS

Was ist mit der PSYCHO-PHYSIOGNOMIK möglich?

Welche konkreten Hilfen bietet sie?

Welche Aufgaben haben diejenigen, die dieses Instrument einsetzen?

Wo liegen die Herausforderungen im täglichen Einsatz dieser Lehre?

PSYCHO-PHYSIOGNOMIK IN DER THERAPEUTISCHEN PRAXIS - Erfahrungsberichte und aktuelle Begegnungen.

Marc Grewohl, D





ANFANG UND ENDE. GEBURT UND TOD

Der bekannte MEISTERFOTOGRAF wurde 1936 in Landshut geboren.

Zunächst arbeitete er in Barcelona, Kanada und Genf als Schaufensterdekorateur.

Nach einem Aufenthalt in New York, wo er sich zum Fotografen ausbilden ließ, kehrte er 1970 nach Deutschland zurück.

Bekannt wurde er durch seine CHARAKTERSTUDIEN VON KÜNSTLERN, POLITIKERN und PROMINENTEN DER KULTUR UND GEISTESWELT.

Er porträtiert meisterhaft NEUGEBORENE und STERBENDE.

Seine Fotobände «DAS OFFENE GEHEIMNIS» und «NOCH EINMAL LEBEN VOR DEM TOD» bieten HERVORRAGENDES PHYSIOGNOMISCHES ANSCHAUUNGSMATERIAL.

Walter Schels, D





Sonntag, 12. Mai 2013



LIEBE IST DAS LICHT DER SEELE

sagt Rumi und auch Dante wusste schon, dass das Gesicht die Befindlichkeit des Herzens zeigt.

Ein Einblick in die Geschichte der Porträtkunst zeigt deutlich, worauf es den Künstlern schon immer angekommen ist:

DAS GOLDENE VLIES EINER PERSÖNLICHKEIT, DEREN LICHT DER SEELE, DARZUSTELLEN.

Brigitte Ücker-Nahm, D







EHRUNG VON LIESELOTTE EDER

50 Jahre im Dienste der Huter-Lehre und der Physiognomischen Gesellschaft Schweiz







APÉRO ZUM KONGRESS-AUSKLANG





[NB by W. Timm / Carl-Huter-Zentral-Archiv: Großschreibung zur Hervorhebung in Text und Überschriften by Timm / CHZA]







REFERENTEN



Lieselotte Eder,

Anna-Maria Schneider,

Olaf Esseiva-Zeller,

Michael Münch,

Paul Schärer,

Monika Imboden,

Rhené Emmerich,

Marc Grehwohl,

Reinhold Kopp,

Karlheinz Raab,

Walter Schels,

Brigitte Ücker-Nahm.





Für Fragen wenden Sie sich bitte an:

Lieselotte Eder

Carl-Spitteler-Str. 9

CH-8053 Zürich

Tel. +41 44 262 58 68

l.eder@bluewin.ch



Christine Holzer

Zenhäusernstrasse 87

CH-3902 Brig-Glis

Tel. +41 27 923 21 22

christine.holzer@rhone.ch







STUFEN



Wie jede Blüte welkt und jede Jugend

dem Alter weicht, blüht jede Lebensstufe

blüht jede Weisheit auch und jede Tugend

zu ihrer Zeit und darf nicht ewig dauern.



Es muss das Herz bei jedem Lebensrufe

bereit zum Abschied sein und Neubeginne,

um sich in Tapferkeit und ohne Trauern

in andere, neue Bindungen zu geben.



Und jedem Anfang wohnt ein Zauber inne,

der uns beschützt und der uns hilft zu leben.





Wir sollen heiter Raum um Raum durchschreiten,

an keinem wie an einer Heimat hängen,

der Weltgeist will nicht fesseln uns und engen,

Er will uns Stuf' um Stufe heben, weiten.



Kaum sind wir heimisch einem Lebenskreise

und traulich eingewohnt, so droht Erschlaffen,

nur wer bereit zu Aufbruch ist und Reise

mag lähmender Gewöhnung sich entraffen.





Es wird vielleicht auch noch die Todesstunde

uns neuen Räumen jung entgegen senden,

des Lebens Ruf an uns wird niemals enden ...



Wohlan denn, Herz, nimm Abschied und gesunde!



HERMANN HESSE



EDITED BY WOLFGANG TIMM, CARL-HUTER-ZENTRAL-ARCHIV. CHZA & PHYSIOGNOMISCHE GESELLSCHAFT KOOPERIEREN. www.chza.de & www.psycho-physiognomik.ch !