Freitag, 20. Juli 2012

20. JULI 2012. WIDERSTAND. ESM UND GENERALLOESUNG. GASANLAGEN GENTECHNIK STRAFANTRAG GEGEN AMT LANDWIRTSCHAFT UND UMWELT. (HELIODA1)

VORWEG

DER VERRATENE WIDERSTAND

WOLFGANG EGGERT, Historiker und Publizist, belegt im Interview mit MICHAEL VOGT, dass die WESTALLIIERTEN 1944 nicht nur begeistert über das Scheitern des Attentats auf Hitler waren, sondern die VERTRETER DES DEUTSCHEN WIDERSTANDS VERRATEN und zum Teil ihren Gegnern im NS-SYSTEM ANS MESSER LIEFERTEN.


"Im allgemeinen bedauern es die AMERIKANER keinesfalls, dass HITLER von der BOMBE verschont wurde und sich nun persönlich SEINER GENERAELE ENTLEDIGT.

Außerdem haben die AMERIKANER mit ARISTOKRATEN nichts am Hut, ganz besonders nicht mit solchen, die Dolchstöße ausführen", schreibt nach dem SCHEITERN DED ATTENTATS VON SCHENK GRAF STAUFFENBERG AUF ADOLF HITLER am 20. JULI 1944 die renommierte US-Zeitung "THE HERALD TRIBUNE".

Vor dem HINTERGRUND, dass zwischen dem 20. JULI 1944 und dem 8. MAI 1945 NOCH MILLIONEN von MENSCHEN IHR LEBEN VERLOREN haben, werde der ganze ZYNISMUS DES WESTENS deutlich, der den KRIEG mit einer demokratischen Regierung in Deutschland hätte beenden können, wenn die Westmächte den DEUTSCHEN WIDERSTAND unterstützt hätten.

Die Verlängerung des Krieges und MILLIONEN VON TOTEN hätten möglicherweise vermieden werden können.

Filmlänge: ca. 72 Minuten

QUELLE:
http://secret.tv/artikel5003249/Der_verratene_Widerstand

http://www.brd-schwindel.org/20-juli-1944-der-verrat-der-alliierten-am-deutschen-widerstand/



21.Juli.2012:
Nachrichtenticker aus der BRD - Kolonie:

1944 IM WIDERSTAND GEGEN DIE GLEICHSCHALTUNG VON 1934

Graf LEHNDORFF HINGERICHTET am 04.08.1944

Graf STAUFFENBERG ERSCHOSSEN am 20.04.1944

und viele weitere Opfer…

http://www.antje-vollmer.de/doppelleben

2012 Mündige Bürger setzten jetzt pflichtgemäß den Widerstand gegen die Gleichschaltung von 1934 fort!

URKUNDE 146 / Art. 116 GG verstößt gegen Art. 139 GG / Friedensverträge / Verfassung

Rehabilitation der Heimatangehörigkeit / gegen Grundrechteverletzung / Art. 146 GG / unter Beachtung der Militärgesetze der Hohen Hand / BRD-Grundgesetze /

Die Bundesrepublik Deutschland ist KEINE HEIMAT. Sie hat sich am 08.12.2010 selbst das *Aus!* gegeben.

Rückschaltung der StAG 1934 auf die RustaG 1913 laut BGBL. Teil III

GRAF STAUFFENBERG hatte 1944 die BOMBE GEGEN die GLEICHSCHALTUNG aus 1934 – die KOMMISSION 146 HEUTE das BGBl III

http://deutsche-staatsangehoerigkeit.de/Gleichschaltung/2012/06/28/stauffenberg-hatte-1944-die-bombe-gegen-die-gleichschaltung-aus-1934-die-kommission-146-heute-das-bgbl-iii/

Nazistaatweiterführung in der BRD!

Beweise/ Dokumente / Infostrecken zum runterladen:

http://vulder.com/stag/archiv

http://vulder.com/stag/archiv/index.php?verzeichnis=./Dokumentation_:::_Heimat_ist_ein_Paradies_:::

http://vulder.com/stag/archiv/index.php?verzeichnis=./Dokumentenarchiv

www.gg146.de



RICHTER UDO HOCHSCHILD, Verwaltungsgericht Dresden

ENDLOSE JUSTIZVERBRECHEN durch Richter AUSSAGEN NAMHAFTER RICHTER und Erfahrungen von Organisationen 3 –

„Wir haben einen ZUSTAND ERREICHT, daß die EXEKUTIVE eine ALLMACHT in diesem Staat darstellt, die KEINERLEI VERFASSUNGSRECHTLICHES [GRUNDGESETZ-RECHTLICHES] GEWISSEN MEHR HAT.

In ihrem SCHEINBAREN SICHERHEITSSTREBEN VERNICHTEN SIE sämtliche GRUNDRECHTE, die in dieser Republik bisher heilig waren.“

http://jahrtausendluege.com/Gleichschaltung/BRD/2012/07/endlose-justizverbrechen-durch-richter-aussagen-namhafter-richter-und-erfahrungen-von-organisationen-3-wir-haben-einen-zustand-erreicht-das-die-exekutive-eine-allmacht-in-diesem-staat-dars/

SEIT 1945 IM WELT - KRIEGSZUSTAND UNTER Waffenstillstandsbedingungen!

Staats- und Völkerrecht in Deutschland 1947 – “Wenn also kein normaler Friedenszustand besteht, LEBEN WIR DANN NOCH IM KRIEG?” JA!

http://jahrtausendluege.com/Gleichschaltung/BRD/2012/07/staats-und-volkerrecht-in-deutschland-stand-1947-wenn-also-kein-normaler-friedenszutand-besteht-leben-wir-dann-noch-im-krieg/

FEINDSTAATENKLAUSELN UNO – CHARTA der Vereinten Nationen nicht gelöscht!

http://jahrtausendluege.com/Gleichschaltung/BRD/2012/07/feindstaatenklauseln-uno-charta-der-vereinten-nationen/




20.Juli.2012:
Nachrichtenticker aus der BRD - Kolonie:

Jeder mündige Bürger, der URKUNDE 146 und HEIMATREHA gemacht hat, kann sich jetzt effizient gegen Grundrechteverletzungen und deutsche Gleichschaltungs-StA wehren:

http://dienstgericht.de/

http://dienstgerichtshof.de/


Durch die deutsche Staatsangehörigkeit AB 1934 (NAZIstaatsangehörigkeit) sind ALLE Verträge/ Unterschriften durch die Bundesrepublik Deutschland und deren Landesregierungen, Behörden, Verwaltungen, Personen (auch die 2+ 4 Verträge, ESM) NICHTIG, will sie gegen ARTIKEL 139 GG und den NACHFOLGENDEN RECHTSVORSCHRIFTEN (SHAEF+ SMAD) verstoßen!


Der ARTIKEL 116 GG verstößt gegen ARTIKEL 139 GG FÜR die BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND.


Bei Grundrechteverletzungen aller Art:
Schritt 1 Formbrief Grundrechtveletzung
Schritt 2 Formbrief Dienstgericht Prüfungsverfahren
vorläufiges Musterschreiben Konsulat nur für Bürger, die durch fortgesetzte Grundrechteverletungen an Leib, Leben, Gesundheit und Eigentum akut durch die BRD bedroht sind! (Haftbefehle, Zwangsmaßnahmen gegen die eig. Person und das Eigentum)
*****************************************************************************************************************************************************************

Anschrift Datum
……………
An das
Generalkonsulat der Russischen Föderation
…..

Antrag auf Rechtschutz / Unter Schutz Stellung durch die russische Föderation für meine Person und mein Eigentum.
Seine Exzellenz, sehr geehrter Herr Botschafter und Generalkonsul ….,
Hiermit beantrage ich wegen massiver Grundrechtsverletzungen Menschenrechtsverletzungen der Bundesrepublik Deutschland gegenüber meiner Person Schutz durch die russischen Föderation gemäß den nach wie vor geltenden SHAEF- Gesetzen, SMAD –Befehlen, BK/O'n.


Den Schutz beantrage ich allumfassend (Erzwingungshaft wegen Geld, Pfändung, Zwangsvollstreckung, Preisgabe von Besitz) gegenüber allen Organen, Verwaltungen, Bundesländer und Kommunen der Bundesrepublik Deutschland. Dazu zählen auch deren beauftragten und privatrechtlich geführten Firmen.

Ich beantrage auch mein Haus - Grundstück …. unter vollen Schutz der russischen Föderation zu stellen.


Ich zeige an:

Eigene Gesetze, auch das Grundgesetz Artikel 139 werden durch die BRD – Organe , Verwaltungen und deren beauftragten und privatrechtlich geführten Firmen ignoriert und mißachtet!


Ich zeige an:

Die seit dem 26. April 2006 eingeführten und geltenden Bereinigungen von Bundesgesetzen, die den alliierten Militärgesetzen gleichlautend aufgestellt sind, werden durch die BRD- Organe mißachtet.

Nichtige Gesetze (z. B. OWi) werden einfach als anwendbar ausgewiesen.


Ich zeige an:

Die ständige Anwendung hitlerfaschistischer Nazigesetze wie zum Beispiel die Justizbeitreibungsverordnung (JBeitrO) vom 11.März 1937 oder das Gewerbesteuergesetz (GewStG) vom01.12.1936 +++ durch die Organe, Verwaltungen der BRD!


Ich zeige an:

Auf dem BRD- Personalausweis steht die Staatsangehörigkeit *DEUTSCH* nach Staatsangehörigkeitsgesetz (Gleichschaltungsgesetz) vom 05.02.1934.
siehe RGBL Teil I Seite 85

Der Staatsangehörigkeitsausweis der BRD gibt die Staatsangehörigkeit von 1934 wieder.

Der Staatsangehörigkeitsausweis der BRD zeigt den Status der Gleichschaltung/ Heimatlosigkeit von 1934 an.

(siehe Kolonieverfassung/ Staatsgrundgesetz Neues Staatsrecht ab 1934, siehe Seite 54, RGBL- Verordnung Staatsangehörigkeit vom 05.02.1934, Ausweisdokumentation mit der StA *Deutsch; Deutscher, Deutsche, Deutschland, Deutsches Reich, deutscher Reichsangehörige(r) * 1934 – bis heute)

Jeder BRD- Einwohner hat damit die Auslands - Staatsangehörigkeit (STAG) von 1913 = (STAG) Staatsangehörigkeit von 1934!

Jeder BRD- Einwohner hat daher nur den Status der Kolonieangehörigkeit.
Der Deutsche ist heimatlos, hat nur noch die Auslandsangehörigkeit, ist damit entmachtet und entrechtet = praktisch VOGELFREI!
Deshalb sind auch die Menschenrechte für Deutsche nicht in Funktion.

Der Staatsangehörigkeitsausweis der Bundesrepublik Deutschland *DEUTSCHE STAATSANGEHÖRIGKEIT* wird im
-A U S L Ä N D E R A M T-
beantragt.


Dazu Verweis auf das Gesetz zur Änderung des Reichs- und Staatsangehörigkeitsgesetzes vom 15. Mai 1935:

§ 1. Über die Verleihung der deutschen Staatsangehörigkeit entscheiden die Einbürgerungsbehörden nach pflichtmäßigem Ermessen. Ein Anspruch auf Einbürgerung besteht nicht.

§ 2. Die §§ 10, 11, 12, 26 Abs. 3 Satz 2, § 31 und § 32 Abs. 3 des Reichs- und Staatsangehörigkeitsgesetzes vom 22. Juli 1913 (RGBL S. 583) treten außer Kraft; das gleiche gilt von § 15 Abs. 2 und § 34 insoweit, als sie einen Anspruch auf Einbürgerung gewähren.


Auch jeder Verwaltungsbeamte/ Angestellte/ Richter/ Staatsanwalt der Bundesrepublik Deutschland unterliegt den Gleichschaltungsgesetzen von 1934!


Verweis Staatsangehörigkeit laut STA Gesetz 1934 + Neuen Staatsrecht vom 05.02. 1934:


Es besteht damit folgender offenkundiger Tatbestand:

Die Bundesrepublik Deutschland führt die deutsche Staatsangehörigkeit nach dem Staatsangehörigkeitsgesetz / Neues Staatsrecht ab 1934 weiter!
Deutsches Staatsvolk *DEUTSCH*/ *deutsche Staatsangehörigkeit* 1934 und die Gleichschaltung nach dem Staatsangehörigkeitsgesetz und *Neues Staatsrecht* auf dem deutschen Rumpfgebiet der heutigen BRD:

(siehe Kolonieverfassung Neues Staatsrecht ab 1934, siehe Seite 54, RGBL- Verordnung Staatsangehörigkeit vom 05.02.1934, Ausweisdokumentation mit der STA *Deutsch; Deutscher, Deutsche, Deutschland, Deutsches Reich, deutscher Reichsangehörige(r) * 1934 – bis heute)

Die Bundesrepublik Deutschland führt damit staatsrechtlich und juristisch das 3. Reich weiter!


Seit 1934 hat sich nichts verändert!
Churchill und Roosevelt haben schon 1942 öffentlich erklärt, die Nazi - Tyrannei zu beseitigen.


1945 wurde das Ziel nicht erreicht, sondern stattdessen die Kriegslist nach Artikel 24 HLKO geschaltet und die Staatsangehörigkeit von 1934 NICHT beseitigt.

Jeder BRD- Einwohner, damit auch die Verwaltungsbeamten/ Angestellten/ Richter/ Staatsanwälte sind laut Artikel 139 GG und den nachfolgenden Bestimmungen und Gesetzen gesetzlich verpflichtet, dem umgehend Abhilfe zu leisten und die Gleichschaltung zu beenden!



Artikel 139 GG:

„Die zur "Befreiung des deutschen Volkes vom Nationalsozialismus und Militarismus" erlassenen Rechtsvorschriften werden von den Bestimmungen dieses Grundgesetzes nicht berührt.“

Es gelten die alliierten SHAEF – Entnazifizierungsbestimmungen und SMAD- Befehle
BRD- Verwaltungsorganisationen dürfen unter Strafe nicht entnazifizieren
Nur die Alliierten haben die juristische Hoheit zur Entnazifizierung! Auch Hohe Hand genannt.

Die Heimatangehörigkeit/ Staatsangehörigkeit unserer Großeltern war vor 1934 die jeweilige Landesstaatsangehörigkeit.

Der Staatsangehörige *DEUTSCH* *deutsche Staatsangehörigkeit* gilt für die Heimatländer als verloren, wenn der Verlust der Heimatangehörigkeit nicht anzeigt wird.

Hiermit zeige ich auch Ihnen diesen Verlust an.

Art. 139 GG hat Bindewirkung für alle deutschen Gerichte und Verwaltungsinstanzen.


1. 1945 Alliierte Streitkräfte SHAEF Gesetz Nr. 1 Artikel 1
1) Die folgenden nationalsozialistischen Grundgesetze, die seit 30. Januar 1933
eingeführt wurden, sowie sämtliche Ergänzungs- und Ausführungsgesetze,
Vorschriften und Bestimmungen, verlieren hiermit ihre Wirksamkeit .

2. Kontrollratsgesetz Nr. 1 Ausrottung der Nazigesetze (vom 20. Sept. 1945)

3. Das Urteil Tribunal General 06.01.1947 ist für alle deutschen Gerichte und Verwaltungsinstanzen
bindend.

Die Verordnung vom 05. II. 1934 über die deutsche Staatsangehörigkeit ist mit der Kapitulation des III. Reiches nicht ersatzlos untergegangen. R=StAG
Neues Staatsrecht (Verfassung 1934) Auflage 1936 - Seite 54 -
Die Rechtslage für die BRD hat sich bis heute nicht geändert.


Zweites Gesetz über die Bereinigung von Bundesrecht vom 23.11.2007 Art. 4 § 3 bleiben von derAufhebung unberührt und bestehen fort. 26. Mai 1952


Gemäß Art. 139 GG sind der Bundesgesetzgeber, die Bundesbehörden und die Gerichte einschließlich des BundesGrundGesetzGerichtes auf Dauer gehindert, die Auflagen der Alliierten zu ändern oder
aufzuheben.

Der Artikel 116 GG verstößt gegen Artikel 139 GG!



Folgen:

1.Verhinderung Rückkehr der Deutschen in deren inländische Heimatangehörigkeit.(Landesstaatsangehörigkeit)

3. Verhinderung Entnazifizierung von der faschistischen deutschen Staatsangehörigkeit/*DEUTSCH* vom 05.02.1934 und den Gleichschaltungsgesetze - Neues Staatsrecht ab 1934.

4. Verhinderung Welt- Frieden / Verweis fehlende Friedensverträge mit 51 Nationen! Verweis aktuelle Kriege ohne völkerrechtliche Kriegserklärungen/ diplomatische Note nach HLKO! Deutsche Söldner mit der hitlerfaschistischen deutschen Staatsangehörigkeit vom 5.02.1934 sind WELTWEIT in NATO - Kriege verwickelt.

5. Durch die deutsche Staatsangehörigkeit ab 1934 (Nazistaatsangehörigkeit) sind ALLE Verträge/ Unterschriften durch die Bundesrepublik Deutschland und deren Landesregierungen, Behörden, Verwaltungen, Personen (auch die 2+ 4 Verträge, ESM) NICHTIG, will sie gegen Artikel 139 GG und den nachfolgenden Rechtsvorschriften (SHAEF SMAD) verstoßen!

Der Artikel 116 GG verstößt gegen Artikel 139 GG FÜR die Bundesrepublik Deutschland.

Stillstand der Rechtspflege! = Verlust der öffentlichen Sicherheit und Ordnung!

Die braune Bundesrepublik Deutschland ist NICHT unsere Heimat!

Beweis zum Verweis auf Stillstand der Rechtspflege in der Bundesrepublik Deutschland durch Kollision Artikel 116 GG mit Artikel 139 GG!

Dazu einhergehender Verlust der Sicherheit und Ordnung.

Die Bundesrepublik Deutschland führt das hitlerfaschistische Reich weiter!
Menschenqual durch die unerträgliche, nicht tolerierbare deutsche Staatsangehörigkeit 1934 = Weiterführung des 3. Reiches von Adolf Hitler in der Bundesrepublik Deutschland!

Die russische Föderation steht für die Deutschen Völker, aber gegen den Nazismus/ Hitlerfaschismus!
Millionen Tote von 1939 – 1945 mahnen uns!

Millionen Soldaten sind im Kampf gegen HITLER umsonst gefallen!

Verweis letzte Rede seiner Majestät WLADIMIR PUTIN in ISRAEL *den Nazismus …egal in welchen Gewand…* zu bekämpfen!



Gesetzliche Pflicht:

Die Staatsangehörigkeit *DEUTSCH/ *deutsche Staatsangehörigkeit* wurde 1934 durch Gleichschaltungsgesetze zum Status:

Der Statusdeutsche ist nach dem Artikel 139 GG für die Bundesrepublik Deutschland und allen nachfolgenden Weisungen und Bestimmungen gesetzlich verpflichtet sich von den Gleichschaltungsgesetzen zu befreien!

Der den Status *DEUTSCH* erkannt hat, muß sich der BRD- Einwohner im vorauseilenden Gehorsam von den Gleichschaltungsgesetzen 1934 befreien.

Dieser gesetzlichen Pflicht komme ich nach!

Verweis auf Petition + Beschwerde vom 18. Juni 2012 wegen Fortführung Nazistaatsangehörigkeit und Nazigleichschaltung an den Petitionsausschuß Landtag von MV PETI NR 2012/ 0073 PETI1

Verweis auf Petition + Beschwerde vom 18. Juni 2012 an den Petitionsausschuß deutscher Bundestag.

http://ping.fm/uRi7r

Gemäß der beiliegenden URKUNDE 146 habe ich für mich Weisungsgemäß den ARTIKEL 146 GG UMGESETZT und die Weimarer Reichsverfassung vom 11. August 1919 angenommen.

Mit dem ANTRAG AUF HEIMAT - REHABILITATION und dieser Urkunde habe ich mich an der
Botschaft der Russischen Föderation
bei seiner Exzellenz, Herr Botschafter Vladimir M. Grinin persönlich
Unter den Linden 63-65
10117 Berlin
Pflichtgemäß ZUR ENTNAZIFIZIERUNG GEMELDET.

Ich beantrage hiermit den Schutz der russischen Föderation vor den ständigen Grundrechteverletzungen / Menschenrechtverletzungen im faschistischen System der Bundesrepublik Deutschland.
Verweis auf die entstandene Zuständigkeit der alliierten Militärgerichte gegen die Naziweiterführung = Verstoß gegen SHAEF- Bestimmungen und SMAD Befehle bzgl. Nazismusbekämpfung/ ENTNAZIFIZIERUNG LAUT ARTIKEL 139 GG = NICHTIGKEIT aller Verträge!


Ich beantrage über den Hauptmilitärstaatsanwalt Moskau die Einleitung der Ermittlung, Strafverfolgung und damit in Folge auf die Befreiung von der Nazistaatsangehörigkeit* deutsche Staatsangehörigkeit* und Wiederherstellung der Heimatangehörigkeit (Landesstaatsangehörigkeit vor 1933) für die deutschen Völker!

Ich zeige hiermit HOCHVERRAT gegen die russische Föderation/ Alliierte durch die Weiterführung des HITLERFASCHISMUS IN DER BRD an!

Alle mit der BRD geschlossenen Verträge (2+4 Verträge) sind NICHTIG!

Ich beantrage daher für die deutschen Völker auf Grund der durch den NAZISMUS gebrochenen Verträge und der chaotischen Zustände, Willkür, MACHTMISSBRAUCH und die Weiterführung des Hitlerfaschismus/ NAZISMUS IN DER BRD die Wiederbesetzung der ehemaligen DDR / russische Zuständigkeitsbereich um das Recht, die Sicherheit und Ordnung und den Schutz der Menschen wiederherzustellen.

Bitte helfen Sie jetzt!
Hochachtungsvoll





ESM und die GENERALLÖSUNG: www.gg146.de

http://www.youtube.com/watch?v=SBeAymrUsko



BRD/ EU vs. DEUTSCHLAND und DIE GENERALLOESUNG:

http://www.youtube.com/watch?v=PK38hHGaLtE

NAZIWEITERFUEHRUNG IN der BRD

BEWEISE / Dokumente / Infostrecken zum runterladen:

http://vulder.com/stag/archiv

http://vulder.com/stag/archiv/index.php?verzeichnis=./Dokumentation_:::_Heimat_ist_ein_Paradies_:::

http://vulder.com/stag/archiv/index.php?verzeichnis=./Dokumentenarchiv



Rüdiger Klasen 19.Juli 2012
Wittenburger Str.10
19243 Püttelkow
038852-58951

An die Staatsanwaltschaft Schwerin
Leitender Oberstaatsanwalt Gerrit Schwarz
Bleicherufer 15
19053 - Schwerin

verwaltung@sta-schwerin.mv-justiz.de



STRAFANTRAG GEGEN

DAS STAATLICHE AMT FUER LANDWIRTSCHAFT UND UMWELT WESTMECKLENBURG,
deren Leiterin Frau Dr. Regina Rhinas, Abteilungsleiter Herr Weiß, Herr Drebitz, Herr Knischewski,
Hans Jürgen Engel und Herr Wolf (Amtsleiter der STAUN – Außenstelle Wittenburg 2009)
Bleicherufer 13
19053 Schwerin

jeanweiss@staluwm.mv-regierung.de
poststelle@staluwm.mv-regierung.de



+ DESSEN DIENSTHERREN:

DAS MINISTERIUM FUER LANDWIRTSCHAFT, UMWELT UND VERBRAUCHERSCHUTZ MECKLENBURG-VORPOMMERN,
Dr. Till Backhaus, Frau Antje Weiß, Dr. Fuchs, Dr. Gerhard Rudolfi, Dr. Kai Uwe Kachel,
Paulshöher Weg 1
19061 Schwerin

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN
AUSSCHUSS FUER LANDWIRTSCHAFT,
UMWELT UND VERBRAUCHERSCHUTZ
Herr Dr. Wolfgang Röhl, Herr Dr. Tack
Lennéstraße 1
19053 Schwerin



Zu deren AZ: StALU WM/L-570.8.2

hochgefährliche GASANLAGEN, EXTREME MONOKULTUR, RAUBBAU AN DER NATUR und überdimensionierte MASSENTIERHALTUNG, VERSTOSS GEGEN TIERSCHUTZ DURCH NICHT ARTGERECHTE HALTUNG/ =TIERQUÄLEREI


Bis heute nicht abgestelltes, im Gegenteil DURCH DIE GENEHMIGUNGSPRAXIS FORCIERTE VERBRECHEN GEGEN MENSCH UND NATUR:

offensichtlich Zielgerichtete Zerstörung unserer natürlichen Lebengrundlagen = VOELKERMORDVERDACHT

Massive Gefährdung der Gesundheit, des Lebens und Sicherheit meiner Person und aller Bürger u. a. der betroffenen Region 19243Wittendörp/ Heimatland Mecklenburg- Schwerin
GRUNDRECHTEVERLETZUNG - GRUNDRECHT AUF GESUNDHEIT UND LEBEB aller Bürger!



Sehr geehrter leitender Oberstaatsanwalt Herr Gerrit Schwarz, sehr geehrte Damen und Herren,



Zu 1 STRAFANZEIGE und STRAFANTRAG:

Grob fahrlässige Gefährdung LEBEN UND GESUNDHEIT der Bevölkerung durch ein extrem überdimensioniertes GASANLAGENNETZWERK und maßlos überdimensionierte MASSENTIERHALTUNG in Ihren Zuständigkeitsbereich Westmecklenburg/ der GLEICHGESCHALTETEN Großgemeinde 19243 *Wittendörp*, ERWEITERUNGSVORHABEN der FERKELANLAGE / GASANLAGE an der L05 bei 19243 WITTENBURG und WEITERE MASSENTIERHALTUNGSANLAGEN – GASANLAGEN BAUPLANUNGEN in der Großgemeinde 19243 *Wittendörp*.



Zu 2 STRAFANZEIGE und STRAFANTRAG:

Das Staatliche Amt für Landwirtschaft und Umwelt WESTMECKLENBURG und dessen Ministerium für LANDWIRTSCHAFT, UMWELT und VERBRAUCHERSCHUTZ Mecklenburg-Vorpommern Dr. Till Backhaus, Paulshöher Weg 1, 19061 Schwerin ist neben Land- forstwirtschaftlichen Belangen insbesondere für den SCHUTZ DER UMWELT UND DER MENSCHEN gesetzlich verpflichtet und zuständig. Das wurde grob fahrlässig unterlassen.



Zu 3 STRAFANZEIGE und STRAFANTRAG:

Öffentlich OFFENKUNDIGE TATSACHEN:

Die GASANLAGEN auf der Basis von Monokultur – und Massentierhaltung zerstören unsere Lebengundlagen wie die Böden, das Wasser und die Luft:

Nachhaltig CHEMISCHE VERSEUCHUNG (Herbizide, Fungizide, Medikamente wie Antibiotika, Kontrastmittel, Chemiedünger usw.), und nachhaltig BAKTERIELLE VERSEUCHUNG UNSERER BOEDEN und DES WASSERS (u.a. EHEC- Fäulnis- Gärbakterien), AUSLAUGUNG DER ACKERBOEDEN, KONTAMINATION DER LUFT mit dem hochgefährlichen METHANGAS/ giftig- gefährlichen Gasen!

Zeuge Herr Raßmann vom Wasserbeschaffungsverband Sude – Schaale hat am Tag der offenen Tür 9. Juni 2012 im WASSERWERK von 19243 WITTENBURG ausgesagt, das in wenigen Jahren auch die tieferen Trinkwasserleiter nachhaltig durch die lebensgefährlichen Bakterien erreicht werden.

Es ist heute festzustellen, daß die MAGEN- DARMERKRANKUNGEN in der Region immer mehr zunehmen.



Zu 4 STRAFANZEIGE und STRAFANZRAG:

UNTERLASSUNG = Verletzung der Dienst- Fürsorge- und Sorgfaltspflicht gegenüber den Bürgern und der NATUR.

Bis heute wurden die wiederholt beantragten Komplexe WISS. UNTERSUCHUNGEN der betroffen Ackerböden und Grünlandflächen sowie des Wasser (Grund- Schichtenwasser, Gewässer) DURCH unabhängige LABORE wurden UNTERLASSEN bzw. mir/ NICHT den Bürgern ZUR KENNTNIS GEBRACHT.

Dabei geht es darum inwieweit bereits unsere Böden, das TRINKWASSER durch die GASANLAGEN, MASSENTIERHALTUNG, MONOKULTUR in 19243 *Wittendörp*/ Wittenburg NACHHALTIG VERSEUCHT sind bzw. Gefährdung vorliegt.

Dabei geht es auch um Feststellung bzgl. VERSEUCHUNG durch Medikamentenrückstände (u.a. Antibiotika, Kontrastmittel) Fäulnisbakterien, EHEC, darüber hinaus URAN.

Dazu kommt die AUSLAUGUNG der Böden durch die EXTREME MONOKULTUR und Umweltgefährdung durch das hochgefährliche, giftige METHANGAS. (u.a. CO2-KILLER). Nichts ist nachvollziehbar passiert!



Zu 5 STRAFANZEIGE und STRAFANTRAG:

NAHRUNGSMITTELVERGIFTUNG/ Nahrungsmittelmißbrauch:

Nahrungsmittel (PFLANZEN) werden ZWECKENTFREMDET für vorgebliche Energiezwecke mißbraucht.

Darüber hinaus wird über diese Energiepolitik der WELTHUNGER durch künstlich ORGANISIERTE VERKNAPPUNG DER NAHRUNGSMITTEL hervorgerufen und FORCIERT!



Zu 6 STRAFANZEIGE und STRAFANTRAG:

NICHT ERFOLGTE ABHILFE, sondern IM GEGENTEIL FORCIERUNG DER VERBRECHEN DURCH DIE UNVERANTWORTLICHE GENEHMIGUNGSPRAXIS WEITERER GASANLAGEN in den zurück liegenden Jahren und in zukünftiger Planung!

VERWEIS auf alle meine bisherigen dezidierten komplexen Ausführungen, Beschwerden, Anzeigen, Verfahren mit umfangreicher Beweisführung zur Thematik SEIT DEM JAHR 2006!

Dazu VERWEIS auf alle AKTUELLEN MEDIENBERICHTE. Alles ist gegenüber de STALU / o.g. Personen fruchtlos verlaufen! Die massive Schadenstiftung gegen Mensch und Natur wurde unvermindert weiter gemacht!



Zu 7 STRAFANZEIGE und STRAFANTRAG:

Die in MECKLENBURG- SCHWERIN maßlos überdimensionierte MASSENTIERHALTUNG führt zu vergleichbaren Auswirkungen. Über die extreme Massentierhaltung werden wiederum GASANLAGEN betrieben.

In den Massentierhaltungsanlagen werden die Tiere durch nicht artgerechte Haltung gequält, medikamentiert und als Ware gegenständlich mißbraucht.

Beispiel Ferkelmast an der L05 Püttelkow.



Zu 8 STRAFANZEIGE und STRAFANTRAG:

Bis heute ist die STALU mit den aufgeführten Personenkreisen als amtliche Genehmigungsbehörde voll mitverantwortlich für den geschaffenen Ausnahmezustand für Mensch und Natur durch die Gasanlagen und überdimensionierte Massentierhaltung.

Verweis auf deren GENEHMIGUNGSPRAXIS und der auch von Ihnen IGNORIERTE BUERGERWILLE:

Zum Beispiel die gewaltigen Gasanlagen in 19243 Dreilützow, 19243 Karft, 19243 Wittenburg, 19243 Boddin, an der L05 Wittenburg +++.



Zu 9 STRAFANZEIGE und STRAFANTRAG:

Trotz meiner unzähligen Anzeigen und Beschwerden SEIT dem JAHR 2007 nicht beendete Schadenstiftung gegen Mensch und Natur durch das Staatliche Amt für Landwirtschaft und Umwelt Westmecklenburg als auch das übergeordnete Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz Mecklenburg-Vorpommern Dr. Till Backhaus.

Man ist durch die fortlaufende Genehmigung eines flächendeckenden Netzes von Gasanlagen und Massentierhaltungsanlagen der grundrechtlichen Verpflichtung zum Schutz der Gesundheit, des Lebens der Bevölkerung und der Natur NICHT nachgekommen, sondern es wurde offenkundig völlig gegensätzlich Schaden stiftend gehandelt.

Es muß ev. sogar von vorsätzlichen Handeln ausgegangen werden.



Zu 10 STRAFANZEIGE und STRAFANTRAG:

VERDACHT Verwicklung der LANDESREGIERUNG / dessen MIMISTERIUM für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz + die STALU BRD- Bundesland Mecklenburg- Vorpommern in privatwirtschaftliche Interessen im Netzwerk um eine Frau Kerstin Schmidt, Prof. Inge Broer UNI Rostock, Monsanto USA.



Webverweise/ Zeugen:

http://www.projektwerkstatt.de/gen/filz.htm
http://gentechfilz.blogsport.de/
http://bundes.blog.de/2010/08/16/joerg-bergstedt-seilschaften-deutscher-gentechnik-9187807/
http://www.projektwerkstatt.de/gen/buch/
http://umweltinstitut.org/download/Verflechtungen_Mecklenburg_Vorpommern.pdf



Zu 11 STRAFANZEIGE und STRAFANTRAG:

Es liegt damit OFFENKUNDIG GRUNDRECHTEVERSTOSS/ Straftatbestand gegen das Leben und Gesundheit/ körperliche Unversehrtheit der Schutz befohlenen Menschen sowie einhergehende Zerstörung der natürlichen Lebensgrundlagen und der Natur vor!

Dazu VERWEIS AUCH auf das INTERN. VOELKER- und MENSCHENRECHT.



Zu 12 STRAFANZEIGE und STRAFANTRAG:

Die dazu OFFENKUNDIG bekannte PLANUNG (AGENDA) heißt *ZUKUNFT OHNE MENSCHEN* ihres EU- Kapitäns.

VERWEIS auf unzählige (Medien)Berichte und lfd. tägliche TV Sendungen/ Berichte.



Zu 13 STRAFANZEIGE und STRAFANTRAG:

Die EU ist eine PRIVATE HANDELS- FINANZ- und WIRTSCHAFTSORGANISATION und entsprechend staatsrechtlich nichtigen Charakter haben deren PRIVATRECHTLICHE Weisungen und Bestimmungen.

Dazu kommt das alle Verträge zwischen BRD und EU und die daraus erfolgten EU - Beschlüsse und Weisungen UNTER DER DEUTSCHEN STAATSANGEHOERIGKEIT AB [5.II.] 1934 ERFOLGT sind und daher von vornherein NICHTIG sind!



Zu 14 STRAFANZEIGE und STRAFANTRAG:

GEFAHRENQUELLEN STOPPEN:

1. Ich BEANTRAGE und FORDERE bis zur Klärung die umgehende STILLEGUNG aller Gasanlagen auf Monokultur und Massentierhaltung in Ihren Zuständigkeitsbereich.

Das betrifft insbesondere auch die mit Gasanlagen überzogene, extrem überlastete Großgemeinde 19243 Wittendörp.

2. Ich BEANTRAGE und FORDERE bis zur Klärung den SOFORTIGEN STOPP ALLER VORPLANUNGEN zur Erweiterung der Ferkelmassentierhaltungsanlage 19243 Witteburg an der L05.

Dasselbe betrifft ferner alle geplanten Massentierhaltungsanlagen in Ihren Zuständigkeitsbereich.

3. Ich BEANTRAGE und FORDERE die Planung zur Reorganisation einer ökologisch fundamentierten Landwirtschaft zur Versorgung der Bevölkerung.

4. Ich BEANTRAGE und FORDERE die Planung zur Wiederherstellung der gestörten Natur.

5. Ich BEANTRAGE und FORDERE die umfassende Ermittlung nach allen Seiten, juristische Strafverfolgung und Inverantwortungnahme aller darin verwickelten Täter, Seilschaften und Helfershelfer!


Zu 15 STRAFANZEIGE und STRAFANTRAG:

Hiermit zeige ich GRUNDRECHTEVERLETZUNG nach Art. 139 GG und den nachfolgenden Rechtsvorschriften durch o. g. Dienst- Regierungsstellen /Privatpersonen an und beantrage/fordere von Ihnen umgehende UNTERSUCHUNG und ABHILFE.



VERWEIS:

Was heute unrecht ist, darf der untergeordnete Befehlsempfänger weder ausführen, noch akzeptieren!

Das gilt auch für die Mitarbeiter des STALU!

siehe DDR SCHIESSBEFEHL. VERURTEILTE BEFEHLSEMPAENGER

Art. 139 GG hat BINDEWIRKUNG für alle DEUTSCHEN GERICHTE und VERWALTUNGSINSTANZEN.

1. 1945 ALLIIERTE Streitkräfte SHAEF GESETZ Nr. 1 Artikel 1

1) Die folgenden NATIONALSOZIALISTISCHE Grundgesetze, die seit 30. JANUAR 1933 eingeführt wurden, sowie sämtliche Ergänzungs- und Ausführungsgesetze,
Vorschriften und Bestimmungen, verlieren hiermit ihre Wirksamkeit.

2. KONTROLLRATSGESETZ Nr. 1 AUSROTTUNG DER NAZIGESETZE VOM 20. SEPT. 1945

3. Das Urteil TRIBUNAL GENERAL 06.01.1947 ist für alle DEUTSCHEN GERICHTE und Verwaltungsinstanzen
BINDEND.

Die VERORDNUNG VOM 05. II. 1934 über die deutsche Staatsangehörigkeit ist MIT der KAPITULATION des III
REICHES NICHT ERSATZLOS UNTERGEGANGEN. R=StAG

NEUES STAATSRECHT (Verfassung 1934) Auflage 1936 - Seite 54 -


Die RECHTSLAGE für die BRD hat sich BIS HEUTE nicht geändert.

ZWEITES GESETZ über die BEREINIGUNG VON BUNDESRECHT vom 23.11.2007 Art. 4 § 3 bleiben von der Aufhebung unberührt und bestehen fort. 26. MAI 1952

Gemäß Art. 139 GG sind der BUNDESGESETZGEBER, die Bundesbehörden und die GERICHTE einschließlich des BundesGrundGesetzGerichtes auf Dauer gehindert, die AUFLAGEN DER ALLIIERTEN zu ändern oder
aufzuheben.


DER ARTIKEL 116 GG verstößt gegen ARTIKEL 139 GG.


Hiermit fordere ich Sie pflichtgemäß auf, Ihre o. g. GRUNDRECHTEVERLETZUNG gegen mich und alle Bürger zu verfolgen, die SCHADENSTIFTUNG GEGEN DIE MENSCHEN ZU STOPPEN, alle dazu erforderlichen Maßnahmen einzuleiten.


Ich bitte um umgehende, korrekte Eingangsbestätigung mit Aktenzeichen und ANGESICHTS DES GESELLSCHAFTSPOLITISCHEN NOTZUSTANDES = entsprechend der DRINGLICHKEIT um sofortige Bearbeitung/ Ermittlung nach allen Seiten und Abhilfe. Ergänzungen Korrekturen sind vorbehalten. Sollten ev. Fehler endhalten sein, bitte ich um Ihre Berichtigung.

Mit heimatlichen Grüßen Rüdiger Klasen

(Als postalischer Schriftsatz + cc. als auch in elektronischer Ausfertigung per E- Post / E – Mail
an Sie persönlich. Als E- Mail auch ohne Unterschrift rechtswirksam verbindlich)



ANLAGEN:

Alle bisherigen Schriftsätze/ Vorgänge ab dem Jahr 2009 per E- Mail an Ihre E Mailanschrift!

Kopie URKUNDE 146, Kopie Antrag Rehabilitation Heimatangehörigkeit Haupt Militär Staatsanwalt
§ - Dokumentation liegt Ihnen vor:
*Heimat ist ein Paradies*
http://folksvalue.de/info-heimat.html
Verweis auf fach- sachorientierte WEBSEITEN:

www.gg146.de
http://ag-freies-deutschland.de/der-schlussel-fur-das-tor-in-unsere-freiheit/
http://urkunde146.de/
http://urkunde146.de/2012/04/aktion-146-der-blaue-punkt-fur-die-verfassung-fur-die-zukunft-fur-den-weltfrieden/#comment-5
http://gleichschaltung.in/Deutschland/BRD/2012/04/18/definition-gleichschaltung/
http://folksvalue.eu/
http://deutsche-staatsangehoerigkeit.de/



BEWEISE / DOKUMENTE / INFOSTRECKEN:

http://vulder.com/stag/archiv
http://vulder.com/stag/archiv/index.php?verzeichnis=./Dokumentation_:::_Heimat_ist_ein_Paradies_:::
http://vulder.com/stag/archiv/index.php?verzeichnis=./Dokumentenarchiv


Jeder mündige Bürger, der URKUNDR 146 und HEIMATREHA gemacht hat, kann sich jetzt effizient gegen Grundrechteverletzungen und deutsche Gleichschaltungs-StA wehren:

http://dienstgericht.de/

http://dienstgerichtshof.de/

EDITED BY PUBLIZIST DIPLOM PSYCHOLOGE WOLFGANG TIMM, CARL-HUTER-ZENTRAL-ARCHIV, HUSUM, ZUERICH, MADRID, MOSKAU, SHANGHAI.