Mittwoch, 27. Juni 2012

CARL-HUTER-ZENTRAL-ARCHIV IM WIDERSTAND GEGEN DIE GLEICHSCHALTUNG VON 1934 – GESTERN UND HEUTE. (HELIODA1)

IM WIDERSTAND GEGEN DIE GLEICHSCHALTUNG VON 1934 – GESTERN und HEUTE

Publiziert 25. Juni 2012 | Von AKQUISEscout Alexander E. Schröpfer

[Publiziert 27. Juni 2012 by Publizist Diplom Psychologe Wolfgang Timm, CARL-HUTER-ZENTRAL-ARCHIV, Husum, Madrid, Shanghai.]


Nachrichtenticker aus der BRD - Kolonie - 27.Juni2012:

NEUE VERFASSUNG? Vorsicht Kriegslist! Nur URKUNDE 146 befreit von der Gleichschaltung!


NEUE VERFASSUNG?

VORSICHT KRIEGSLIST!

Heimatlos entmachtete Statusdeutsche können keine wirksame Verfassung machen! (siehe z. B. das Ende der DDR-Verfassung).

Nur die URKUNDE 146 führt in unsere Heimat - Landesstaatsangehörigkeit (LstA) vor 1933 zurück!


ZUR KRIEGSLIST UNSERES GELDUNTERSCHLAGERS WOLFGANG SCHÄUBLE schreibt "CrashNews.com":

Er ist weitaus hinterhältiger, als manch einer annimmt, denn WOLFGANG SCHAEUBLE hat bereits im vergangenen Jahr klar bewiesen, wie genau er um die wahren Gegebenheiten in diesem Land BESCHEID WEISS.

Nicht nur ist die BRD SEIT 1945 zu keinem Zeitpunkt voll souverän gewesen, sondern sie besitzt BIS HEUTE KEINE VOM VOLK LEGITIMIERTE Verfassung.

[NB BY CHZA: GG FUER BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND IST LEGITIMIERT, ALLERDINGS NICHT DIREKT DURCH DAS DEUTSCHE VOLK, SONDERN UNSERES WISSENS ALS BESTZUNGSKONSTRUKT DURCH DIE "HOHE KOMMISSION" in Berlin nach dem Zweiten Weltkrieg.

CARL-HUTER-ZENTRAL-ARCHIV NEGIERT HIERMIT NICHT DAS GRUNDGESETZ FUER BRD und seine Legitimation !!!]


Nun will er genau LEZTEREN PUNKT MIT LIST überspringen.


Vielen aufgeklärten Menschen ist bekannt, dass wir Bürger der BRD SEIT FAST 70 JAHREN um UNSER VERBRIEFTES GRUNDRECHT auf eine frei gewählte VERFASSUNG betrogen werden.

[NB BY TIMM / CHZA: Im Gegensatz zu Deutschland wurde schon Sommer 1945 das durch ADOLF HITLER einverleibte ÖSTERREICH nachhaltig von der bis heute unfassbar gültigen Nazi-GLEICHSCHALTUNGS-Staatsangehoerigkeit seit 1934 BEFREIT. Warum ist dies bis heute für Deutschland nicht geschehen?]


Der überwiegende Teil der Menschen lebt dagegen im festen Glauben, unser Land wäre nicht nur voll gleichberechtigt mit den anderen großen Staaten dieser Welt, sondern wir wären auch im Besitz einer Verfassung. Schließlich gibt es doch sogar ein Verfassungsgericht.


Aber in ARTIKEL 146 des GRUNDGESETZes heißt es bis heute:

Dieses GRUNDGESETZ, das nach Vollendung der Einheit und Freiheit Deutschlands für DAS GESAMTE DEUTSCHE VOLK gilt, verliert seine Gültigkeit an dem Tage, an dem eine Verfassung in Kraft tritt, die von dem deutschen Volke in freier Entscheidung beschlossen worden ist.


Die Träumer, welche mit irgendwelchen “kommissarischen Reichsregierungen” darauf hoffen, eines Tages endlich den Artikel 146 zur Umsetzung bringen zu können, müssen nun schockiert erkennen, welch perfide Tricks unsere “ELITEN” bis zum Schluss anwenden, um ihren PLAN VON DER NEUEN WELTORDNUNG doch noch umsetzen zu können.

Denn nun soll tatsächlich endlich diese Abstimmung über eine neue Verfassung kommen, jedoch wird sie gleichzeitig die damit erhoffte Souveränität ein für allemal vernichten und an die EUdSSR in Brüssel abtreten.

Ein äußerst RAFFINIERTER SCHACHZUG.


Es ist wirklich unglaublich, wie es DIESE VERBRECHERBANDE in BERLIN immer wieder schafft, trotz aller Widrigkeiten stets auf die Füße zu fallen und jedes verfügbare Mittel dafür nutzt, um das Volk zu belügen und zu betrügen.

Noch bevor die MEHRHEIT DER MENSCHEN erkennt, wie es um unsere Souveränität und das GRUNDGESETZ als BESATZUNGSRECHT überhaupt bestellt ist, wird das Problem ganz offensiv angegangen und hochoffiziell durch die Vordertüre DIE FLUCHT NACH VORNE ANGETRETEN.


In der Tat wäre eine VOLKSABSTIMMUNG über eine neue Verfassung, wie Peer Steinbrück sagte, ein NOVUM, denn die Bürger der BRD durften weder über das GRUNDGESETZ noch die Wiedervereinigung noch den EURO abstimmen.

Ob er seine entsprechenden Einsichten schon beim letztjährigen BILDERBERGERTREFFEN bekam?


Die Stimmung in der Bevölkerung ist derzeit auf einem Tiefpunkt in Sachen Euro angekommen.

Würde daher heute eine VOLKSABSTIMMUNG über die EU und den EURO erfolgen, die BRD könnte sich dabei wohl sogar aus den Fesseln der Brüsseler Diktatur befreien.

Doch wenn Schäuble und Steinbrück sich derart überzeugt geben, dass die Bundesbürger am Ende dem OFFIZIELL LEGITIMIERTEN AUSVERKAUF fast sämtlicher unserer HOHEITLICHEN RECHTE zustimmen werden, dann wissen sie möglicherweise um einen Joker, der zu gegebener Zeit ausgespielt wird.

Denn sie können nicht riskieren, dass die Gunst der Stunde von den richtigen Leuten genutzt wird.


Steinbrück erwähnte “POLITIK, WIRTSCHAFT, MEDIEN und WISSENSCHAFT”, welche zu diesem Zweck gemeinsam antreten würden.

Allerdings haben die MEISTEN MENSCHEN ihr VERTRAUEN IN die POLITIK längst VERLOREN.

Auch den MEDIEN wird NICHT MEHR so BLIND VERTRAUT, wie noch vor Jahren und die Wissenschaft in Form von Wirtschafts-”EXPERTEN”, Ökonomen und Analysten hat sich sowieso schon längst DISQUALIFIZIERT.


Bleibt also VORRANGIG das THEMA WIRTSCHAFT.

Angenommen, der EURO würde tatsächlich bis zu einer Volksabstimmung im Jahre 2013 oder gar 2014 überleben – was nicht gerade wahrscheinlich ist – dann liegt bis dahin auch die DEUTSCHE WIRTSCHAFT tödlich GETROFFEN am Boden und ganz EUROPA quält sich durch eine schlimme DEPRESSION.


Wenn es jedoch Millionen von Menschen einige Zeit lang wirklich richtig schlecht geht, dann besteht zumindest theoretisch die Chance, dass sie Veränderungen bereitwillig zustimmen, welche sie zwar weitestgehend ihrer verbliebenen Rechte berauben, aber ihnen vielleicht Hoffnung auf ein Ende der wirtschaftlichen Katastrophe versprechen.

Diese erstaunliche Entwicklung demonstriert, wie sich DIE MACHTHABENDEN gerade in schwierigen Zeiten noch viel dreister über Recht und Gesetz hinwegsetzen, als sie es ansonsten sowieso schon tun.

Sie schrecken jetzt vor gar nichts zurück, handeln wie ein verwundeter Tiger in wilder Panik und sind viel gefährlicher als jegliche bekannte Diktatur dieser Welt.


Wer noch immer glaubt, durch Petitionen, Demonstrationen oder Verbreitung von alternativen Lösungen diesem endzeitlichen Treiben ein Ende setzen zu können, sollte ab und zu einen Abgleich mit der Realität durchführen, um nicht plötzlich VOM REALEN GESCHEHEN überrollt zu werden.

So oft es auch schon gesagt wurde, es bleibt nur mehr ein einziger Ausweg aus diesem Dilemma. Doch die Zeit dafür läuft bald ab.


http://www.crash-news.com/2012/06/25/raffinierte-trickspielerei-volksabstimmung-ueber-neue-verfassung/

www.gg146.de

http://ag-freies-deutschland.de/der-schlussel-fur-das-tor-in-unsere-freiheit/

http://urkunde146.de/

Mündige Bürger stehen gegen die 1934er Gleichschaltungstyrannei auf!

27. Juni 2012.



DEUTSCHE STAATSANGEHOERIGKEIT

1944 IM WIDERSTAND

GEGEN die GLEICHSCHALTUNG von 1934

Graf LEHNDORFF hingerichtet am 04.08.1944

Graf STAUFFENBERG erschossen am 20.04.1944



2009 IM WIDERSTAND GEGEN die GLEICHSCHALTUNG von 1934.



Urkunde 146 /

Art. 116 GG verstößt gegen Art. 139 GG /

Friedensverträge / Verfassung


Rehabilitation der Heimatangehörigkeit / gegen Grundrechteverletzung / Art. 146 GG /
unter Beachtung der Militärgesetze der HOHEN HAND / BRD-Grundgesetze /

Der Inhalt der Webseiten GG146.de/Urkunde146.de/Folksvalue.de/Operation146.de/

beschäftigen sich nur mit den o. a. Themen.



Die Seiten sind ideologiefrei, religionsfrei, weltanschauungsfrei, politisch neutral und die Themen sind unter Beachtung von Gesetzen OFFENKUNDIG.



Haftungsausschluß / Disclaimer:

Typisch für dieses Land wurde gerichtlich entschieden, daß man durch die Anbringung eines Verweises die Inhalte der verwiesenen Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann nur dadurch verhindert werden, daß man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Dieses Anspruch möchten wir selbstredend hiermit erfüllen und erklären feierlich, dass wir uns von allem, worauf wir verweisen, distanzieren. (Hier liegt ja der tiefe Sinn von Verweisen – Vorsicht – Ironie.)


Für alle Verweise und Verlinkungen auf unserer Webseite incl. aller Unterseiten gilt, daß wir keinerlei Einfluß auf die Gestaltung oder die Inhalte der verwiesenen Seiten haben, dafür weder haften noch irgendeine Verantwortung übernehmen können.

Sie müssen schon selbst die Verantwortung für Ihren Zeigefinger auf der linken Maustaste übernehmen und natürlich für alles, was Sie dann Schlimmes lesen könnten, was bei unseren Verlinkungen mit Sicherheit NICHT der POLITICAL CORRECTNESS entspricht.

Eventuelle Unpässlichkeiten die durch die Benutzung dieser Datenstraßen beim Auswuchten Ihrer Gehirnwindungen auftreten könnten, bitten wir also tapfer zu tragen oder bei Ihrem Psychiater, sollten Sie diesen haben, zur Sprache zu bringen.


Die Verlinkung in Suchmaschinen (Meta tags Suchmaschinenwörter) mit mißbrauchten Schlag-Wörtern zeigt, wie z.B. der Name GG146 mit Ideologien, rassistischen Begriffen, Gleichschaltungssymbole oder andere Begriffe aus dem Gleichschaltungsmüll vermischt wird.


SYSTEMTREUE GLEICHSCHALTER versuchen, den WIDERSTAND und die UMSETZUNG 146 GEGEN die ZWANGSANGEHOERIGKEIT VON 1934 zu stören, täuschen, tricksen, IN die RECHTE oder LINKE ECKE STELLEN, bearbeiten, betrügen, einwickeln, FALSCH WIEDERGEBEN, gezielt lenken, INDOKTRINIEREN, KORRUMPIEREN, SUGGERIEREN, UNGENAU wiedergeben, VERDREHEN, verfälschen, verführen, verhetzen, verkehren, manipulieren, aufputschen, AUFWIEGELN, HETZEN, VERHETZEN, ZWIETRACHT säen, ÖL INS FEUER GIESSEN, ANHEIZEN UND ALLES AUS IHREM GLEICHSCHALTUNGszauberkasten herausholen, damit der WIDERSTAND GEGEN DIE GLEICHSCHALTUNG erneut zerschlagen wird.



DAS GLEICHSCHALTUNGSSYSTEM BRD wehrt sich mit sonderbaren Aktionen und MERKT NICHT die EIGENE ENTTARNUNG und VERSUCHT dabei IHR WAHRES GESICHT ZU VERSTECKEN.




DIE BRD IST KEINE HEIMAT

Sie hat sich AM 08.12.2010 SELBST DAS GENICK GEBROCHEN.



Der Höhepunkt der INTEGRATION IN DEUTSCHLAND – HEIMAT IST EIN PARADIES.


Ausländer geben ihre kostbare HEIMATANGEHOERIGKEIT ab und ERWERBEN IN der BRD den STATUS DER ZWANGSANGEHOERIGKEIT vom 05.02.1934 die deutsche Staatsangehörigkeit.


Das Staatsangehörigkeitsrecht von 1913 wurde am 08.12.2010 vom einfachen BRD-Gesetzgeber stillschweigend mit der Zwangsangehörigkeit vom 05.02.1934 erwürgt und ausgetauscht.

Der Vorgang ist von 1959 bis 2010 im nichtamtlichen BGBl. Teil III zu sehen.

EDITED BY PUBLIZIST DIPLOM PSYCHOLOGE WOLFGANG TIMM, HUSUM, MADRID, SHANGHAI.