Donnerstag, 21. Juni 2012

BRD: STEUEREINNAHMEN IN BUND UND LAENDERN, MAI 2012, GESUNKEN. (HELIODA1)

Zum ersten Mal seit zwei Jahren: Steuereinnahmen gesunken
21.06.2012, 11:43 Uhr

QUELLE: HAMBURGER ABENDBLATT.

Das Finanzministerium erwartet, dass ein „gewichtiger Teil" der im Mai fehlenden Einnahmen in den kommenden Monaten nachgezahlt wird.


Zum ersten Mal seit zwei Jahren sind die Steuereinnahmen von Bund und Ländern im Mai wieder zurückgegangen
Foto: picture alliance


Zum ersten Mal seit zwei Jahren sind die Steuereinnahmen von Bund und Ländern im Mai wieder zurückgegangen.

Im Vergleich zum Vorjahresmonat nahmen sie um 4,3 Prozent ab, wie das Bundesfinanzministerium am Donnerstag mitteilte.

Zuletzt waren die Steuereinnahmen im ersten Quartal 2010 gesunken.

Allerdings macht das Ministerium für den Rückgang nicht die abflauende Konjunktur verantwortlich.

Er sei vor allem einer Umstellung bei der Steuer auf Dividenden geschuldet.

Sie wird jetzt nicht mehr von der Bank gezahlt, die die Dividenden auszahlt, sondern von den ausschüttenden Unternehmen.


+++ Hamburg erwartet mehr Steuereinnahmen +++


Das führt zu einer zeitlichen Verschiebung. Das Ministerium erwartet, dass ein „gewichtiger Teil“ der im Mai fehlenden Einnahmen in den kommenden Monaten nachgezahlt wird.

Insgesamt sei die Wachstumsdynamik der Steuereinnahmen „noch deutlich positiv“, heißt es in dem Monatsbericht.

Danach lagen in den ersten fünf Monaten die Einnahmen ohne die gesondert erfassten Gemeindesteuern mit mehr als 211 Milliarden Euro um 3,6 Prozent über dem Vorjahreszeitraum.

Die Dynamik liege „allerdings erheblich unter dem starken Wert des Vorjahres“ von 9,2 Prozent, räumte das Ministerium ein.

Die hohe Beschäftigungsrate zeigte sich auch im Mai an einem Zuwachs bei der Lohnsteuer von 3,1 Prozent.

Deutlich höhere Abführungen an die EU schmälerte das Aufkommen des Bundes um 6,0 Prozent, das der Länder mit 5,4 Prozent.


Die aktuellen Konjunkturdaten zeigen nach Einschätzung des Bundesfinanzministeriums einen verhaltenen Start der deutschen Wirtschaft in das zweite Quartal.

„Dies spricht dafür, dass – nach dem unerwartet deutlichen Anstieg des Bruttoinlandsprodukts (BIP) im ersten Vierteljahr – im weiteren Jahresverlauf wieder mit einer moderateren Entwicklung der wirtschaftlichen Aktivität zu rechnen ist“, heißt es in dem Monatsbericht.

Einen Anteil an der Eintrübung der Stimmung habe auch die „Zunahme der Unsicherheiten hinsichtlich der Bewältigung der Schuldenkrise im Euroraum“.
(dapd)



CRASH NEWS meint dazu

Jetzt kommen sie Tag für Tag, die NEGATIVMELDUNGEN aus der angeblich unerschütterlichen AUFSCHWUNGREPUBLIK VON BANANIEN.

Trotzdem halten die BERUFSPROPAGANDISTEN an ihrer Botschaft fest:

Die deutsche Konjunktur ist unerschütterlich, der ENDSIEG über die KRISE steht unmittelbar bevor.

Schade eigentlich, dass diesen verlogenen Blödsinn immer noch so VIELE MENSCHEN BLIND GLAUBEN.



Nicht umsonst geben sie sich solche Mühe, die Hochverräter in BERLIN, uns weiterhin ein Märchen vom unendlichen Wachstum in einer endlichen Welt zu erzählen, nur damit sie unsere STEUERGELDER zu hunderten von Milliarden Euro weiterhin MARODEN Banken und BANKROTTEN Staaten HINTERHERWERFEN können.

Davon allein hängt schließlich ihr Überleben ab, denn fällt der EURO, zerreißt es danach auch unmittelbar ihre bisherige MACHTSTRUKTUR und das BEQUEME LEBEN als Made im Speck ist ganz schnell VORBEI.

Offenbar kennen sie diese Zusammenhänge sehr genau.

Warum nur glauben die Menschen diese Lügen?

Weil die ZAHLEN VON DER REGIERUNG höchstpersönlich veröffentlicht werden?

Dabei ist doch eigentlich klar, dass jeder, der in verantwortlicher Position sitzt, niemals gerne und noch weniger freiwillig zugibt, dass unter seiner Führung Fehler passierten oder eine NEGATIVE ENTWICKLUNG stattfand.

Das ist in jedem UNTERNEHMEN so und auch in den Regierungen nicht anders.

Wenn wir also von SINKENDEN STEUEREINNAHMEN hören, erhalten wir gleichzeitig auch immer die zugehörigen Ausreden.


Insbesondere müssen wir davon ausgehen, dass wir stets nur das zu hören bekommen, was offensichtlich ist und sich nicht mehr länger verbergen lässt.

Das gilt im Besonderen für ZAHLEN AUS dem BUNDESFINANZMINISTERIUM, dem Laden nämlich, welcher zukünftig für die GESAMTE EUROZONE die RECHNUNGEN BEZAHLEN soll und bislang bereits dafür garantierte – wobei der richtige Begriff wohl eher “überweisen” anstatt bezahlen sein sollte, denn bezahlen dürfen diesen WAHNSINN die Bundesbürger.



Unsere REGIERUNG kann sich aus diesem Grunde schlechte Nachrichten einfach nicht erlauben.

Zum einen würden derartige Botschaften die Qualität der Bundesanleihen und damit die Stabilität des EURO gefährden und zum anderen könnten die Bürger plötzlich aus ihrem tiefen Fußball- und sonstigen Dornröschenschlaf erwachen, wenn das bislang gewohnte muntere Plätschern der Milch- und Honigbächlein im Lande verstummt.


Was uns aus BERLIN an Nachrichten erreicht sind daher lediglich geschönte und VERHARMLOSTE HORRORNACHRICHTEN, hinter denen sich eine ANBAHNENDE KATASTROPHE verbirgt.

Es sind jedoch nicht die Zahlenfälschereien an sich, welche den HOCHVERRAT am Land und den BETRUG am eigenen Volk ausmachen, sondern die den Menschen bewusst vorenthaltenen Zusammenhänge und das unausweichlich bevorstehende Ende, auf das sich das Normalschaf daher in keinster Weise richtig vorbereiten kann.

Wer jetzt nicht selbst VERANTWORTUNG übernimmt, wird am Ende im kalten Regen stehen, denn von dieser Regierung ist keine Hilfe mehr zu erwarten.

Die VERANTWORTLICHEN dort werden bald genug damit zu tun haben, sich selbst in Sicherheit zu bringen.




GREEK HEALTH CARE SYSTEM COLLAPSES, ECONOMIC IMPLOSION IMMINENT.


NaturalNews Insider Alert ( www.NaturalNews.com ) email newsletter
(Unsubscribe instructions at bottom)

Dear NaturalNews readers,



The GREEKS ECCONOMY is in FULL SHUTDOWN MODE. Virtually no commerce is taking place.

Most ATMs no longer work.

Checks no longer clear the bank. People aren't getting paid and therefore also not buying anything.



The entire (western) MEDICAL SYSTEM in Greece is nearing total collapse.

Hospital workers are going unpaid, medicines have all but disappeared, BIG PHARMA has started to pull out.


Why does any of this matter?

Because this is a preview of what's coming to America in the next few years as the global debt collapse

http://www.naturalnews.com/036257_Greece_economic_collapse_hospitals.html



The ALIVE New York event has imploded under allegations of gross financial mismanagement.

The co-founder of the event has gone public with a tell-all video accusing other partners of deep deceptions.

Key speakers are bailing out, and sponsors are outraged. Full details:

http://www.naturalnews.com/036248_ALIVE_New_York_awards_event_allegations.html

EDITED BY WOLFGANG TIMM, CARL-HUTER-ZENTRAL-ARCHIV, HUSUM, MADRID, SHANGHAI.