Sonntag, 4. März 2012

WAHL IN RUSSLAND. SIEGER PUTIN - DAS PORTRAIT BY PAUL SCHÄRER. (HELIODA1)

MOSKAU - AKTUELL: PUTIN GEWINNT WAHL ZUM RUSSISCHEN PRAESIDENTEN, Hochrechnung 58% !
Source: 20 MINUTEN ONLINE, SCHWEIZ. OFFIZIELL: 63.75% !

KOMMENTAR VON MEDICAL-MANAGER & DIPLOM PSYCHOLOGE WOLFGANG TIMM, HUSUM & MADRID: VOR 12 JAHREN ERSCHIEN IM SEHR RENOMMIERTEN SCHWEIZER VERLAG DER PHYSIOGNOMISCHEN GESELLSCHAFT SCHWEIZ, ZÜRICH, PGS, EIN HOCH INTERSSANTES PORTRAIT VON VLADIMIR PUTIN, EHEMALS KGB-ANGESTELLTER IN DAMALIGER DDR IM SCHÖNEN ELBFLORENZ DRESDEN, DER JA DEN ALKOHOLKRANKEN JELZIN, ALS PRÄSIDENT DER RUSSISCHEN FOEEREDERATION ABLOESTE.

[NB by TIMM: Meine Wenigkeit hat 1994 als damals BERLINER während des STAATSBESUCHES VON JELZIN IN BERLIN, diesen ALKOHOLKRANKEN RUSSEN auf dem BERLINER ROTEN RATHAUS BALKON BESOFFEN KALLINKA TANZEN GESEHEN - live vor Ort in grossem Sicherheitsabstand. GENAU DIESE SZENE WURDE IM TV GEZEIGT. Daneben stand damaliger Regierender Bürgermeister von Berlin DIEPGEN.

Gestern war ich mit einem erfahrenen Journalisten auf dem Husumer CDU Landesparteitag. Beim Mittagstisch sass dann "Lame Duck", Ministerpräsident Harry Carstensen, direkt am Nebentisch von uns und war bei seiner Lieblingsbeschäftigung ESSEN und TRINKEN. Prima HD-VIDEO Aufnahmen konnte ich wenigstens machen.

Von Boetticher, der Weinerliche ehemals zurückgetretene Spitzenkandidat fuer das Amt des Ministerpraesidenten wegen seiner Kind-Freundin, nun durch einen langweiligen BUCHHALTER-TYP ausgetauscht für kommende Landtagswahl im schönen Bundesland zwischen den Meeren, SCHLESWIG-HOLSTEIN konnte ich auch noch am Mittagstisch im Nordsee Kongresszentrum sichten.

Vielleicht belegt der jetzige CDU Ministerpraesidenten Kandidat mal einen Rethorikkurs, mein Gehirn schaltete bei seinen Reden auf dem Parteitag in Husum automatisch sofort komplett ab. Hoffentlich gibt es dann mal wieder eine normale reguläre Wahlperiode in meinem HEIMAT BUNDESLAND mit vielleicht frischem Wind von der PIRATENPARTEI]

HEUTE IST PRÄSIDENTENWAHL IN RUSSLAND. VLAIDMIR PUTIN TRITT EIN DRITTES MAL ALS SPITZENKANDIDAT FUER DIESES HÖCHSTE UND DRITTMAECHTIGSTE POLITISCHE AMT DER WELT AN (gegenwärtiger US-Präsident Obama = Nummer EINS; CHINA = Nummer ZWEI, wird ZUKÜNFTIGE NUMMER EINS mit nachhaltiger GEOPOLITISCHER ZENTRALVERSCHIEBUNG IN DEN ASIATISCHEN RAUM und Nummer DREI = RUSSLAND).

Vorweg hier zur EINSTIMMUNG AUF HEUTIGE SEHR BEDEUTSAME WAHL IN RUSSLAND - DAS PHYSIOGNOMISCHE KURZ-PORTRAIT VON VLADIMIR PUTIN by UNSEREM EHRENPRÄSIDENTEN PAUL SCHAERER, "POLDI",:

ANLAGE UND ENTWICKLUNG
Gedanken zu einem interessanten Politiker
PAUL SCHAERER

Immer noch nicht ist der Streit der Psychologen entschieden, ob der MENSCH gemäss seiner ANLAGEN handelt oder infolge seiner Prägung durch die Schulung. Nach der PHYSIOGNOMISCHEN PSYCHOLOGIE ist BEIDES WESENTLICH.

Bei WLADIMIR PUTIN, einem für die GANZE WELT wichtigen Politiker, können wir die Auswirkungen von ANLAGE und ENTWICKLUNG nun hautnah beobachten.








LIESELOTTE EDER hat PUTIN in unserer Zeitschrift "PHYSIOGNOMISCHE PSYCHOLOGIE" Oktobernummer 2000 umfassend beschrieben und dabei seine FAMILIE in die ANALYSE einbezogen. Die FAMILIE ist bei der Beurteilung wichtig. Hier kann ein Mensch am ehesten sich selb sein, wogegen er im BERUFSLEBEN oft eine ROLLE spielen muss, die seinem URSPRUENGLICHEN WESEN nicht entspricht, die zum Erreichen eines Zieles aber als unumgänglich erscheint.

Den AUSDRUCK dieser WESENSAENDERUNG erkennen wir auf den BILDEN 3 und 4 der ANALYE EDER. [vollständige Analyse Eder hier ebenfalls auf dem BLOG HELIODA1 by WOLFGANG TIMM, Husum & Madrid]. Sie erkennt bei PUTIN physiognomisch das VORHERRSCHEN DER EMPFINDUNGSKONSTITUTION mit einer RICHTUNG ZUR BEWEGUNG. Diese Anlage entspricht dem MENSCHEN, der Probleme eher mit PSYCHOLOGISCHEM EINFUEHLUNGSVERMOEGEN denn KRAFT zu lösen vermag.

Nicht die KÖRPERKRAFT liegt im Vordergrund seiner ANLAGE, sondern das SCHNELLE GEISTIGE ERFASSEN UND UMSETZEN. PUTIN ist ein schneller und kritischer DENKER, zu erkennen am WACHEN AUGENAUSDRUCK und am PRÜFENDEN MUNDZUG.

Er hat eine SEHR GUTE MOTORISCHE ANLAGE (ausgeprägtes Hinterhaupt), die zum Einsatz seines Körpers drängt und dies im Bereich von GESCHICKLICHKEIT und WENDIGKEIT auch als richtig erscheinen lässt.

PUTIN wählte wohl gemäss den INNEREN IMPULSEN ALS KNABE einen KAMPFSPORT, der weniger mittels KRAFT, als vielmehr mittels einer AUSGEFEILTEN TECHNIK die VERTEIDIGUNG OHNE WAFFEN möglich macht.

JUDO wird auch die SANFTE VERTEIDIGUNG genannt. Hier kann der schnell Reagierende durch geschicktes Nutzen von Hebelwirkung, Wurf- und Falltechniken siegen. JUDO hat Gewichtsklassen und enthält eine KAMPFETHIK, die den Schülern mit auf den Weg gegeben wird.

PUTIN hat JUDO mit Begeisterung und TALENT gelernt. Er hat sich seriös ausgebildet, so dass er mit KÖRPERGESCHICKLICHKEIT und SCHNELLEM ERFASSEN DER SITUATION auch zu siegen vermochte.

Er zeigt sich dem Volk immer noch gerne als JUDOKA, was gut ankommt.

Doch KAMPFSPORT kann für einen FEINEN KOERPERBAU nicht Ziel sein. Dem dauernden körperlichen Einsatz wäre ein solcher Körper nicht gewachsen, er ist für dauernden KAMPFSPORT nicht geeignet.

Bei Menschen, die das nicht einsehen und glauben, mit seriösem TRAINING und viel WILLENSENERGIE eine solche ANLAGE überwinden zu können, treten immer wieder schwere Verletzungen auf.

Hier wird eine GRENZE DER ÄUSSEREN EINFLUSSNAHME SICHTBAR. Judo vermittelt jedoch dem im Rahmen seiner Möglichkeiten Trainierten INNERE SICHERHEIT, denn er weiß, dass er sich, wenn nötig, zu verteidigen vermag.

Dieses SICHERHEITSGEFÜHL wird PHYSIOGNOMISCH im AUFTRETEN sichtbar. Die ARME werden beim LEICHT WIEGENDEN GEHEN etwas vom KÖRPER ABGEWINKELT, was auch bei PUTIN der Fall ist.

Eine eindeutige Folge der Entwicklung. Kampfsportarten stärken bei dafür geeigneten Menschen das SELBSTWERTGEFÜHL.

PUTIN kann aus INNERER ANLAGE Realitäten gut einschätzen (vorstehende Unterstirnpartie) und hat erkannt, wo seine KÖRPERLICHEN GRENZEN sind. Doch siegen wollte er trotzdem.

Mit seiner INTELLIGENZ hat er erfaßt, DASS WISSEN MACHT BEDEUTET. Die wohl größte MACHT in einem STAAT erhält derjenige, DER MEHR WEISS, ALS ANDERE oder DER VON EINEM EREIGNIS VOR ANDEREN KENNTNIS HAT.

Solches WISSEN gibt ÜBERLEGENHEIT und ist im KAMPF UM DIE MACHT und beim DURCHSETZEN VON IDEEN sehr nützlich.

Der GEHEIMDIENST ist in der Lage, einen solchen VORSPRUNG zu vermitteln. Es war deshalb für PUTIN naheliegend, dem GEHEIMDIENST KGB beizutreten. Alle größeren Länder haben eine solche ORGANISATION, die bei vermeintlichen oder möglichen Feinden nach NACHRICHTEN sucht.

Bei den AMERIKANERN ist der CIA bekannt. Die LEITER solcher ORGANISATIONEN besitzen in ihrem Land jeweils hohes Ansehen und auch MACHT. Die MENSCHENRECHTE werden in diesen GEHEIMDIENSTEN im KRIEGSFALL leider nicht berücksichtigt (Frankreich muß sich heute für sein rücksichtsloses Vorgehen, für sein Foltern und kaltes Liquidieren von Feinden durch den GEHEIMDIENST im ALGERIEN-KRIEG entschuldigen).

Auch der RUSSISCHE GEHEIMDIENST möchte mit einer AUSGEKLÜGELTEN TECHNIK, einem SCHNELLEN GEIST und AUSGEZEICHNETEM GEDÄCHTNIS seiner Mitglieder Erfolge erzielen.

PUTIN HAT GEIST UND GEDÄCHTNIS UND MACHTE SICH DIE TECHNIK ZU EIGEN. ER LERNTE, DURCH SCHARFSINNIGES UND AUCH RAFFINIERTES VORGEHEN ZUM WISSEN ZU GELANGEN, DAS SEINEN VORGESETZTEN ODER DEN FÜHRENDEN POITIKERN VON NUTZEN WAR.


ER STUDIERTE DABEI DIE SICHT DER WESTLICHEN WELT, LERNTE WOHL AUCH IHRE EINRICHTUNGEN SCHÄTZEN UND WURDE WEGEN SEINEN LEISTUNGEN 1998 LEITER DES GEHEIMDIENSTES.

Das VORGEHEN in dieser ORGANISATION hat PUTIN offensichtlich nicht in allen Teilen behagt, das zeigt in der STUDIE VON EDER das BILD 3. Trotzdem wurde seine SEELE davon wohl tief geprägt.

JELZIN hat ihn 1999 zu seinem Nachfolger ernannt. Die meisten westlichen Beobachter hatten damals PUTIN auch nur den Hauch einer Chance gegeben, je einmal Präsident von RUSSLAND zu werden. Das zeigt uns, DASS VIELE ANGEBLICHE KENNER DER «RUSSISCHEN SEELE» - VON DIESER WENIGER WISSEN, ALS SIE VORGEBEN.

JELZIN, ein gewiegter, schlauer «RAMMBOCK » - so wurde er von mir im Gegensatz zum VERMITTELNDEN GORBATSCHOW bezeichnet – hatte die FÄHIGKEITEN PUTINs ERKANNT und wußte, dass sein Posten in Rußland hohes Ansehen hat, denn er dient der VERTEIDIGUNG DES VATERLANDES (Gorbatschow war ein umfassend denkender, der Gewalt abgeneigter, auf Kommunikation und Vernunft zählender Staatsmann, der in RUSSLAND leider keine Chance hatte. Dies trotz seinen ausgezeichneten, aber für RUSSEN noch zu revolutionären Ideen und Auffassungen und der Unterstützung durch den Westen).

RUSSLAND IST BEDAUERLICHERWEISE AUCH HEUTE NOCH VON EINER DEMOKRATIE NACH WESTLICHEM MUSTER WEIT ENTFERNT.

Am 26. März 2000 wurde PUTIN vom RUSSISCHEN VOLK zum PRÄSIDENTEN gewählt. Es erteilte ihm damit einen für den Westen unerwarteten VERTRAUENSBEWEIS.

Die VERTEIDIGUNG DES VATERLANDES sehen die RUSSEN auch im TSCHETSCHENIENKRIEG. Dieser wird von der Mehrzahl der Russen völlig anders beurteilt als vom noch wenig von religiösen FUNDAMENTALISTEN beunruhigten Westen.

DIE RUSSEN SEHEN IN TSCHETSCHENIEN EINEN TEIL IHRES VATERLANDES und das ZENTRUM DES ISLAMISTISCHEN TERRORISMUS. ES STELLT SICH DIE FRAGE, SOLL DER WESTEN EINE SOLCHE ORGANISATION UNTERSTÜTZENß

Niemand möchte Krieg, außer den islamistischen Terroristen, die ihre Ideen in einem «HEILIGEN KRIEG» anderen aufzwingen wollen und denen dabei jedes Mittel recht ist. Aus einer religiösen Absicht, mit welcher der Drang nach Freiheit angeheizt wurde, entstand der heutige BÜRGERKRIEG.

Der WESTEN kann hier nur HUMANITÄRE HILFE leisten, etwa durch UNICEF oder das ROTE KREUZ. Leider kennen wir gegen den Krieg der Fundamentalisten auch keine friedlichen Mittel, die sich durchsetzen liessen.

Professor Juri Solojow von der Universität Sankt Petersburg sagte an einem Vortrag in Basel: «DIE PRIVATISIERUNG IN RUSSLAND WAR EIN GROSSER BETRUG.» Bei der Umstellung vom kommunistischen Staatseigentum zur PRIVATISIERUNG erhielt das Volk nicht den erhofften Gewinn.

Die vielfach DISHARMONISCHEN UNTERNEHMERNATURELLE haben die die BETRIEBE UNTER GÜNSTIGSTEN BEDINGUNGEN UNTER DEN NAGEL GERISSEN und ENTWICKELTEN EINE ALLES BEHERRSCHENDE MAFIA.

PUTIN HAT DIESER MAFIA DEN KAMPF ANGESAGT. DAS RUSSISCHE VOLK MÖCHTE, DASS ER DABEI SIEGEN WIRD und AKZEPTIERT DAFÜR AUCH HARTE MITTEL. Wie ITALIEN zeigt, ist der KAMPF GEGEN DIE MAFIA AUF REIN DEMOKRATISCHEM WEG NUR SEHR SCHWER ZU GEWINNEN.

RUSSLAND HAT NICHT NUR GROSSE BODENSCHÄTZE, SONDERN AUCH EIN RIESIGES RESERVOIR VON ZU HÖCHSTEN LEISTUNGEN FÄHIGER MENSCHEN.

Im WESTEN kennen wir die überragenden Artisten, Ballettänzer, Clowns, Denker, Musiker, Schriftsteller und Wissenschaftler. Leider auch rücksichtslose, VERBRECHERISCHE MENSCHEN. Ein PRÄSIDENT dieses riesigen Landes braucht viel INTELLIGENZ, SCHLAUHEIT, INNERE KRAFT und das WISSEN ÜBER DAS PERFIDE VORGEHEN IHRER SYNDIKATE.

DAS HAT PUTIN IM KGB GELERNT. MIT DIESER PRÄGUNG UND SEINEN MENSCHLICHEN ANLAGEN KÖNNTE ER RUSSLAND WIEDER ZU EINEM MÄCHTIGEN STAAT FÜHREN. EIN STAAT, IN DEM DIE MENSCHEN IHRE TALENTE AUSLEBEN UND DIESE ZUM WOHLE DES EIGENEN LANDES UND DER GANZEN WELT EINSETZEN KÖNNEN.

OHNE HÄRTE WIRD DIESER WEG ZU EINER NOCH IN WEITER ZUKUNFT LIEGENDEN DEMOKRATIE WESTLICHER ART KAUM MÖGLICH SEIN.

Der langjährige Nationalrat Ersnt Mühlemann, ein ausgewiesener RUSSENKENNER, sagte über PUTIN an einem Interview mit Hans-Peter Spörri im «DER BUND», 5. August 2000: «DIE WESTLICHEN MEDIEN (und leider AUCH PHYSIOGNOMEN [beispielsweise FRITZ AERNI], die Red.) STELLEN PUTIN ALS SPION DAR. DAS IST FALSCH. ICH HABE IHN ALS ERFOLGREICHEN VIZEBÜRGERMEISTER VON ST. PETERSBURG, ABER AUCH ALS HÖCHST EFFIZIENTEN MITARBEITER IM ENGSTEN STAB VON PRÄSIDENT JELZIN KENNEN GELERNT.

















DER MANN WIRD GESCHÄTZT. DASS RUSSISCHE VOLK WILL EINEN STARKEN ZARREN IM KREML UND KEINEN KRANKEN GREIS.» DIESER SICHT KÖNNEN WIR UNS ANSCHLIESSEN.

Die nächste Zeit wird zeigen, ob bei PUTIN die MENSCHLICHEN, GEISTIGEN, FEINEREN ANLAGEN den DURCHBRUCH über seine PRÄGUNG DURCH DEN KGB schaffen werden, so dass MENSCHLICHE WERTE vermehrt zum Zug kommen und er sich gegenüber seinen nicht zimperlichen, teils SEHR DISHARMONISCHEN GEGNERN trotzdem behaupten kann.

Es ist zu hoffen, dass er Mitarbeiter und BERATER findet, die ihn auf dem Weg zur DEMOKRATIE unterstützen.

VIELE WIDERSTÄNDE SIND DURCH AUFKLÄRUNG DES VOLKES NOCH ZU ÜBERWINDEN. DIESES KANNTE BIS 1917 NUR DIE LEIBEIGENSCHAFT UND DANACH DAS UNERBITTLICH UNTERDRÜCENDE REGIME DES VON STALIN GEPRÄGTEN KOMMUNISMUS.

VON DIESEM HAT SICH DIE PARTEI ERST 1956 UNTER NIKITA CHRUTSCHOW ETWAS GELÖST. GORBATSCHOW SCHEITERTE DANN MIT SEINER 1989 VORGELEGTEN VISION EINES «GEMEINSAMEN EUROPÄISCHEN HAUSES», MIT WELCHER ER DAS RUSSISCHE VOLK NICHT ERREICHTE, DAS JA UNTER STALIN VON MILLIONEN SELBSTÄNDIG DENKENDEN MENSCHEN «GEREINIGT» WURDE.

VIELLEICHT GELINGT ES PUTIN MIT SEINER FEINEREN WESENSART, RUSSLAND AUF EINEN NEUEN WEG ZU BRINGEN UND SO DEM ZIEL GORBATSCHOWs ZU DIENEN UND DEM EUROPÄISCHEN HAUS NÄHER ZU KOMMEN. WIR WÜNSCHEN IHM – AUCH ZU UNSEREM VORTEIL – DIESEN ERFOLG.

Carl-Huter-Zentral-Archiv, CHZA, schließt sich diesen WÜNSCHEN unseres EHRENPRÄSIDENTEN PAUL SCHÄRER von PHYSIOGNOMISCHE GESELLSCHAFT SCHWEIZ, PGS, an. CHZA und PGS KOOPERIEREN.

DER SEHR INTERESSANEN PERSÖNLICHKEIT WLADIMIR PUTIN WÜNSCHT CARL-HUTER-ZENTRAL-ARCHIV, insbesondere sein KREATOR, Herr Medical-Manager und Diplom Psychologe (Abschluß Universität Heidelberg), WOLFGANG TIMM mit Sohn Jorge, 28, Husum & Madrid, für seine heutige WIEDERWAHL (nach Unterbrechung) zum PRÄSIDENTEN von RUSSLAND ALLES GUTE, die KRAFT und das notwendige FEINGEFÜHL, um seinem SEELENVOLLEN RUSSISCHEN VOLK EINE BALDIGE GROSSARTIGE ZUKUNFT ZU GARANTIEREN. Deutsche Seele und Russische Seele ticken an sich sehr ähnlich.

Schon vor einhundert Jahren sah unser GROSSMEISTER der MENSCHENKENNTNIS, allen diesbezüglich AKADEMISCHEN SYSTEMEN WEIT ÜBERLEGEN, auch heute, nämlich unser PRIVATGELEHRTER und Nichtakademiker CARL HUTER (1861-1912) aus Norddeutschland, FÜR RUSSLAND und SEIN SEELENVOLLES RUSSISCHES VOLK unter FOLGENDER BEDINGUNG eine GROSSE ENTWICKLUNGSPOTENTIALITÄT VORAUS.

Diese Bedingung von HUTER lautet, NÄMLICH WENN ZUR RICHTIGEN ZEIT DIE IN RICHTUNG HARMONIE TENDIERENDE PERSON ERSCHEINT: Diese PERSON HEISST WLADIMIR PUTIN.

Somit wird in Zukunft sogar die WIEDERAUFERSTEHUNG EINES NEUEN ZARREN-REICHES ab Mitte des 21. Jahrhunderts möglich. Im engen Verbund des RUSSISCHEN VOLKES mit dem ZUKÜNFTIGEN FREIEN DEUTSCHEN VOLK