Montag, 27. Februar 2012

PHARMAINDUSTRIE: MAECHTIGSTE MOERDER DER WELT - DIE MEPHISTO-SCHERGEN. (HELIODA1)

Der Preis ist heiß – PHARMAKONZERNE fürchten um ihre ABZOCKE
Gesundheit2www.spiegel.de
26.Februar 2012 17:47

Die Verhandlungen liefen stets unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Anschließende Pressemitteilungen gab es nicht.
[...]

Betroffen sind rund 82 Millionen Deutsche, denn die endgültige Preisregelung wird auch für Privatversicherte gelten.
[...]

KOMMENTAR VON MEDICAL-MANAGER & DIPLOM PSYCHOLOGE WOLFGANG TIMM, HUSUM & MADRID: VERGLEICHE wissenschaftshistorisch sehr bedeutsames GRUNDLAGENWERK "HEILWISSEN" und "MEINE STELLUNGNAHME ZUR SCHULMEDIZIN, 1898 von und nach PRIVATGELEHRTEN, Nichtakademiker CARL HUTER (1861-1912) auf HAUPTSEITE VON CARL-HUTER-ZENTRAL-ARCHIV, www.CHZA.de ! ES GEHT UM WISSEN DER URSACHEN VON KRANKHEIT UND GENAUE KENNTNISSE DES MENSCHEN ALS PER SE UNBEGRENZT SELBSTSCHOEPFERISCHES LEBEFWESEN.

OHNE ZELLENKENNTNISS KEINE MENSCHENKENNTNIS. VERWEIS AUF DIE SOZUSAGEN HÖHERE NATUR IM MENSCH (ethische LIEBE & SCHÖNHEIT) DER VOM GROSSMEISTER DER MENSCHENKENNTNIS CARL HUTER AUS NORDDEUTSCHLAND in Tradition von Albrecht Dürer (1471-1528) ORIGINAL ENTDECKTEN LEBENSLICHTLEITSTRAHLKRAFT IM ZENTROSOMA DER LEBENDEN ZELLE. HIERVON HABEN WIR MENSCHEN (gilt auch für Pflanzen und Tiere) BILLIONEN SOZUSAGEN "INNERE SONNEN", GENANNT "HELIODA", daher der Name dieses Blogs für CARL-HUTER-ZENTRAL-ARCHIV.


“Wie sollen wir so für unser Unternehmen gute Preise aushandeln können, wenn jeder weiß, wie viel Rabatt wir den Deutschen geben?”, sagt der Manager eines Pharmakonzerns.

Vertrauliche Verhandlungen müssten weiter möglich sein. [gemeint INTRANSPARENZ]
Quelle: http://www.spiegel.de/wissenschaft/medizin/0,1518,817608,00.html
meint dazu:

Wer glaubt, in der Hochburg der PHARMAWELT würde sich etwas ändern, nur weil es ein “ARZNEIMITTELMARKT-NEUORDNUNGSGESETZ” gibt, der kennt unsere Bananenrepublik nicht.

Hier wurde einst die IG-FARBEN gegründet, später ertrug dieses Land 16 Jahre lang einen PHARMA-CHEMIE-KANZLER [HENNOCH KOHN alias ALT-BUNDESKANZLER HELMUT KOHL] – diese Leute werden sich weder hinter die Kulissen blicken noch sich die Wurst vom Brot nehmen lassen.

Der gesamte Bereich PHARMA ist für viele kritische Menschen ein dunkelrotes Tuch, weil es in dieser Branche nachweislich allein um gnadenlose ABZOCKE unter Inkaufnahme von gesundheitlichen Langzeitschäden bis hin zu Massentoten geht. Jeden Tag aufs Neue.

Moderne MEDIZIN- und PHARMAFORSCHUNG haben außerdem NIEMALS zum Ziel, URSACHEN von Erkrankungen zu finden oder gar zu beseitigen, sondern es geht allein und ausschließlich um die SYMPTOMBEHANDLUNG.

Nur so lässt sich der Gewinn maximieren und zwar mit System:

Was bringt den Doktor um sein Brot?
a) die Gesundheit, b) der Tod.
Drum hält der Arzt, auf daß er lebe,
Uns zwischen beiden in der Schwebe.
von EUGEN ROTH

Neben erfundenen und wegen der hohen Medikamentenkosten äußerst lukrativen Krankheiten wie ADS, ADHS und unzähligen anderen neuen psychischen Scheinleiden, wird auch die regelmäßige Panikpropaganda genutzt, um Umsatz zu generieren.

Inzwischen sogar ganz offen und unverblümt mittels Milliardenverträgen mit Staaten, legitimiert durch die UNO. Sie erinnern sich sicherlich noch gut an die Schweinereigrippe.

Mit BSE, Aids, Vogelgrippe und all den anderen Lügenseuchen verdient die Pharmabranche Milliarden über Milliarden.

Dagegen nehmen sich die anstrengenden Preisverhandlungen für den gewöhnlichen Medikamentenmarkt fast bescheiden aus.

Dennoch fließen auch hier unglaubliche Beträge und zwar durch zahlreiche Gesetze vor einem realen Wettbewerb und harten Preiskämpfen am Markt geschützt.

Kein Wunder also, dass sich die GIFTMISCHERMAFIA aktuell ziert und alles unter größter INTRANSPARENZ abwickelt, doch es ist schließlich das Markenzeichen ihres gesamten Geschäfts:

Weder die “Forschung” noch die Wirkungsweise von Medikamenten und erst recht nicht deren Preisbildung erblicken jemals das Tageslicht, alles wird in dunklen Hinterzimmern beschlossen und dann umgesetzt.

Wenn hier nun von einer Schiedsstelle die Rede ist, welche in den Verhandlungen zwischen Pharmaindustrie und Krankenkassen schlichten soll, ist auch das nichts anderes als ein verlängerter Arm der Medikamentenhersteller.

Eine Branche mit derart gigantischem Einfluss würde sich wohl kaum dem Risiko einer echten Preisregulierung aussetzen.
Daher ist die Schiedsstelle mit ehemaligen ranghohen Regierungsbeamten aus dem Gesundheitsministerium besetzt.

Auf diese Weise sind die besten Voraussetzungen dafür geschaffen, um der PHARMAINDUSTRIE bei der Entscheidung entsprechend entgegen zu kommen.

Schließlich sind die Ministerien für Gesundheit regelmäßige Anlaufstellen für jeden Pharmalobbyist, der etwas zu sagen hat. Hinter den verschlossenen Türen reichen sich die alten Freunde daher garantiert lachend die Hände.

Es mag hart und überzogen klingen, was die Pharmaindustrie betrifft, doch die Wahrheit ist in diesem Fall so unfassbar, dass sich all das noch völlig bescheiden gegenüber der Realität ausnimmt, von der die meisten – vielleicht zum Glück – gar nichts wissen. Wer zudem die Biologie des Menschen gut kennt, versteht noch viel eher, was hier tatsächlich gespielt wird.

QUELLE: WAHRHEITEN.ORG in Bezug SPIEGEL-ONLINE, 26.2.2012.


Abschliessend noch ein ARTIKEL AUS JAHR 2010

Die Pharmaindustrie – Der mächtigste Mörder der Welt
DIE PHARMAINDUSTRIE - DER MÄCHTIGSTE MÖRDER DER WELT

Von unwirksamen und überflüssigen Medikamenten über gefährliche und verheimlichte Nebenwirkungen bis hin zur puren Erfindung von Krankheiten wie AIDS oder Schweinegrippe – die Pharmas stecken knietief im blutgetränkten Dreck.

Wann immer es um Unmengen an GELD UND PROFIT geht oder um die großen Verbrechen, stets führen die Wege zu CHEMIE UND PHARMA. Selbst in dieser Republik war DIE POLITISCHE MACHT schon längst übernommen, da war die BRD noch gar nicht gegründet.

[HORST SEEHOFER, zur Zeit kommissarisch amtierender BUNDESPRÄSIDENT nach Rücktritt von WULFF und bis zur geplanten INSTALLIERUNG von GAUCK, der "HERR DER STASI RINGE" mit wohl detailiertem INSIDERWISSEN, wer von den BRD-SCHURKEN CLIQUEN SEKTEN Persönlichkeiten individuell welche Schweinerei individuell zu verantworten hat, war ja auch mal Gesundheitsminister des Bundes, nun MP in Bayern. Alles nach Plan]

Blutverschmierte Hände haben nicht nur Metzger und Chirurgen bei ihrer Arbeit, sondern insbesondere die großen DRAHTZIEHER eines des lukrativsten Gewerbes dieser Erde: Die Pharmaindustrie. Schon der FREIMAURER Johann Wolfgang von Goethe hat vor 200 Jahren in “FAUST I” geschrieben:

Hier war die Arznei, die Patienten starben und niemand fragte, wer genas, so haben wir mit höllischen Latwergen, in diesen Tälern, diesen Bergen weit schlimmer als die Pest getobt, ich selbst habe das Gift an Tausende gegeben, sie welkten hin, ich muss erleben, DASS MAN DIE FRECHEN MÖRDER LOBT.

Was damals die Menschen wohl bereits ahnten, wird heute als “Verschwörungstheorie” betitelt, weil es allzu unglaublich klingt. DIE PHARMA- ALS MÖRDER. Absolut undenkbar. Zugegeben, wer obige Aussage vom ehemaligen Gesundheitsminister SEEHOFER nicht kennt und nicht versteht, der wird kaum Zweifel an der grundsätzlichen Ehrenhaftigkeit der MEDIZIN- und PHARMABRANCHE haben.

Viel hat diese idealisierte Vorstellung der meisten Menschen über die Branche allerdings nicht mit der Realität zu tun. Alleine schon der offensichtliche rote Faden durch die teils fürchterliche Geschichte, führt zu ununterbrochenem Kopfschütteln. Werfen Sie zunächst einen Blick in die Prozessakten des Nürnberger I.G. FARBEN Tribunals. Dort findet sich u.a. der Name “CARL WURSTER” als einer von 23 angeklagten Personen.

Ebenfalls auf dieser – von der Dr. Rath Stiftung erstellten – Website, steht über Carl Wurster:

CARL WURSTER (1900-1974)

1938-1945 Vorstandsmitglied von IG FARBEN, Direktor von BG Oberrhein, Aufsichtsratsmitglied von DEGESCH
Militärisch-industrieller Leiter und Reichsrechnungskammer für Wirtschaft

1945 Ritterorden und Verdienstkreuz

In Nürnberg aller Anklagen für „nicht schuldig“ befunden

1952 Aufsichtsratsvorsitzender der „neuen“ BASF, Aufsichtsratsvorsitzender der Duisburger Kupferhütte und der Robert Bosch AG, Aufsichtsratsmitglied von Augusts Viktoria, der Buna-Werke Hüls GmbH, der Süddeutschen Bank, der Deutschen Bank, der Vereinigten Glanzstoff, von BBC, Allianz und Degussa; 1965 Rücktritt als Aufsichtsratsvorsitzender der BASF

1952 Ehrenprofessor der Universität Heidelberg, Dr. rer. RK h.c. der Universität Tübingen, 1953 Dr. Ing. eh der TH München, 1955 Verdienstkreuz der Bundesrepublik Deutschland, Bayer-Verdienstmedaiile, 1960 Dr. rer. pole h.c. der Universität Mannheim, Ehrensenator der Universitäten Mainz, Karlsruhe und Tübingen, Ehrenbürger der Universität Stuttgart, Ehrenbürger der Stadt Ludwigshafen, 1967 Schiller-Preis der Stadt Mannheim, Präsident des Verbands der chemischen Industrie, Vizepräsident der Max-Planck-Gesellschaft, der Gesellschaft der deutschen Chemiker

WURSTER wurde beim Nürnberger Tribunal FREIGESPROCHEN, ebenso wie neun seiner “Kollegen”. Laut Lügipedia war das Ergebnis dieses Prozesses offensichtlich eine FARCE:

Sämtliche zu Haftstrafen verurteilten Angeklagten wurden VORZEITIG AUS DER HAFT ENTLASSEN. Die meisten hatten innerhalb kürzester Zeit wieder Aufsichtsratsposten inne, einigen wurde das Bundesverdienstkreuz verliehen.

Stand das Bundesverdienst-”Kreuz” womöglich sinnbildlich für DIE VERANTWORTUNG UEBER BESONDERS VIELE TODESFÄLLE ? Jedenfalls waren schon vor 60 Jahren die Kontakte und der EINFLUSS DIESER MEPHISTO-SCHERGEN enorm, anders kann derartige Gerichtsbarkeit wohl nicht interpretiert werden.

Natürlich machten sich diese SCHEIN-UNSCHULDIGEN wieder direkt an IHRE SCHMUTZIGE ARBEIT. Es ist schier unglaublich, wie sich der besagte ROTE FADEN BIS IN DIE HEUTIGE POLITIK zieht. Der Verein “Coordination gegen BAYER-Gefahren” veröffentlichte im Jahr 2000 einen hochinteressanten Artikel über die Karriere eines nicht ganz unbekannten Politikers:

Erinnern wir uns: OGGERSHEIM liegt im Schatten der Ludwigshafener BASF-Zentrale. HELMUT KOHLs politischer Aufstieg begann bei diesem Konzern. Zunächst als Chemie-Praktikant, später dann als Referent des Landesverbandes der Chemischen Industrie, arbeitete Kohl 10 Jahre für das rheinland-pfälzische CHEMIE-KARTELL.

Genügend Zeit für die Konzernherren zu erkennen, was für ein politisches Potenzial hier heranreifte: Mit 17 Jahren bereits war KOHL der Jungen Union beigetreten, mit 25 war er Mitglied des rheinland-pfälzischen Landesvorstands der CDU, mit 28 Vorsitzender des BASF-dominierten Kreisverbandes Ludwigshafen und für die CDU bereits als jüngster Abgeordneter im rheinland-pfälzischen Landtag, bald darauf rheinland-pfälzischer Ministerpräsident.

[...]

Das war mit den Sozialdemokraten (noch) nicht zu machen. Dazu brauchte es einen wie HELMUT KOHL. Einen bedingungslosen Vertreter der Konzernmacht auf parlamentarischer Ebene. Mit CHEMIE- und INDUSTRIEGELDERN errichtete KOHL seine unangefochtene HAUSMACHT in der Partei und führte eine Wahlschlacht wie noch nie zuvor. Ihm zur Seite befand sich mit KLAUS TOEPFER ein von HOECHST in Frankfurt/Main aufgebauter ERSTER UMWELTMINISTER Deutschlands, um die für das Kapital damals noch unberechenbare ökologische Bewegung kalkulierbar zu halten.

[...]

Nie hat KOHL dabei seinen Stall vergessen, stets profitierten BAYER&Co. Die Gewinne der chemischen Industrie VERZEHNFACHTEN sich in den 16 Jahren seiner KANZLERSCHAFT. Und z.B. der bis dahin GROESSTE INDUSTRIELLE MORD, begangen von BAYER als Weltmarktführer von Blutprodukten, blieb dank KOHL folgenlos für die Verantwortlichen aus Leverkusen. Ca. 10.000 Bluter wurden durch verseuchte Produkte weltweit von Bayer TOEDLICH INFIZIERT. Die enthüllten Dokumente belegen: Mit VOLLEM WISSEN und VORSÄTZLICH. Nicht ein Verantwortlicher wurde in Deutschland zur Rechenschaft gezogen.

CARL WURSTER, ein früherer NAZI-Drahtzieher und -Finanzier, der diese finstere Zeit in der Geschichte gänzlich unbeschadet überstand und der dann in späteren Jahren auch noch Altbundeskanzler KOHL und Konsorten völlig eigennützig in politische Szene setzte?

Bemerkenswert in diesem Zusammenhang ist übrigens die Aussage von Horst Seehofer im obigen Interview aus dem Jahre 2003. Er sagte, seit 30 Jahren sei der EINFLUSS DER PHARMALOBBY AUF DIE POLITIK so stark, dass diese immer zurückziehen müsse. Das passt zeitlich exakt mit KOHLs beginnendem politischen Aufstieg zusammen, denn ab 1973 war er CDU-PARTEIVORSITZENDER.

Wir werden, genauso wie schon unsere Großeltern, von einem Pharma-Chemie-Kartell regiert, unterjocht und ausgebeutet. Das lässt sich nicht nur allein an diesen unglaublichen geschichtlichen Verbindungen festmachen, sondern gleichfalls ganz offensichtlich am tagtäglichen Geschehen:

Krankheiten wie SARS, Vogelgrippe oder die Schweinegrippe werden erfunden und Milliardenprofite durch Medikamente eingefahren.

Inzwischen sind die Korruption und der Pharmalobbyismus in der Politik soweit fortgeschritten, dass bereits ganz offen, staatlich georderte Präparatbestellungen durchgeführt werden. Bei der Schweinegrippe wurde die Schwelle zum gesetzlichen Impfzwang schon fast überschritten – und die nächste “Seuche” kommt bestimmt.

Ebenfalls eine schreckliche “Seuche” ist AIDS, wobei es sich auch hier um eine reine Erfindung handelt mit dem bisherigen Ergebnis von etwa 25 Millionen Toten seit der behaupteten Entdeckung dieser “Krankheit” im Jahre 1981. Die meisten Todesfälle gehen dabei auf das Konto des ehemaligen Krebs- und heutigen AIDS-Wundermittels AZT.

Sämtliche sogenannten “krankmachenden Viren” entbehren bis heute eines wissenschaftlichen Nachweises ihrer Existenz. Dennoch gelingt es der Pharmalobby, ungeheure Inszenierungen wie z.B. beim Thema HIV/AIDS in Gang zu setzen, die alleinig auf einem medizinischen und politischen Konsens basieren. Noch nie wurde auch nur ein einziges pathogenes Virus gefunden und nach wissenschaftlich überprüfbaren Methoden isoliert und nachgewiesen. Dennoch existieren unzählige Medikamente zur angeblichen Behandlung dieser Phantome.

Willkürliches Festlegen und ständiges Anpassen von angeblichen Grenzwerten für beispielsweise zu hohe Cholesterinwerte oder zu hohen Blutdruck, führen zu kontinuierlich steigendem Umsatz mit unnötigen und gefährlichen Giftmitteln.

Sogenannte Vorsorgeuntersuchungen werden immer mehr ausgeweitet, weil sich durch dieses breite Durchforsten der Bevölkerung, immer mehr Kranke finden und insbesondere mittels “KREBSTHERAPIE” nahezu unendliche UMSATZQUELLEN erschließen lassen.

Neue Medikamente mit längst existierenden Wirkstoffen erscheinen unter anderem Namen und mit höheren Preisen auf dem Markt. Dank entsprechender Zuwendungen an die AERZTE, können die alten, billigen Medikamente, mittelfristig durch die wirkungsgleichen Nachfolger ausgetauscht und der PROFIT wieder vergrößert werden.

Ganz frisch wurde nun der pauschale FREIBRIEF für die ungebremste Erhöhung der Kassenbeiträge gesetzlich verankert. Eine derartig perverse Melkmaschinerie zur großflächigen ENTEIGNUNG DES VOLKES sucht ihresgleichen.

ERFUNDENE KRANKHEITEN versprechen insbesondere auch im Bereich PSYCHOTHERAPIE schier unerschöpfliche GELDQUELLEN. Selbst ANGST oder Liebeskummer werden heute mit PSYCHOPHARMAKA behandelt. Es gibt kaum mehr eine völlig menschliche Gefühlsregung, welche die Mediziner nicht gleichfalls als PSYCHOLOGISCHE KRANKHEIT deklarieren und entsprechend “behandeln” könnten.

Eine der sensationellsten und dabei rein wissenschaftlich fundierten Entdeckungen in der Medizingeschichte wird seit 30 Jahren den meisten Menschen vorenthalten und der Entdecker verleumdet, eingesperrt und mehrmals fast ermordet. DR. HAMERs GERMANISCHE MEDIZIN [siehe www.CHZA.de RUBRIK "MEDIZIN"], FUENF NATURWISSENSCHAFTLICHE GESETZE, brächte die Pharmabranche in existentielle Gefahr und wird daher seit dem ersten Tag unerbittlich bekämpft.

Wer sich weigert, seine minderjährigen Kinder im Krankheitsfalle einer beliebigen ärztlichen Empfehlung unterzuordnen, wird gnadenlos von staatlicher Seite erpresst und gegebenenfalls seines Sorgerechts beraubt. [ZERSTÖRUNG VON FAMILIE ALS KEIMZELLE EINES GESUNDEN STAATSKOERPERS, ELTERN ENTMÜNDIGT UND ABGEWERTET ZUM SCHADEN IHRER KINDER].

Nicht die leiblichen Eltern, sondern DER STAAT IM AUFTRAG DER PHARMAINDUSTRIE, bemächtigt sich der schwächsten Glieder unserer Gesellschaft. Einen elementareren EINGRIFF IN DIE GRUNDRECHTE eines Menschen gibt es wohl nicht. Dies können Sie beispielhaft am aktuellen Fall des vierfachen KINDESRAUBes der Familie Seebald erkennen.

Das ist nur die Spitze eines Eisberges, den diese MOERDERBRANCHE ansonsten gut versteckt hält. Besonders wahnwitzig bei diesem Thema ist die fast VORBEHALTLOSE RÜCKENDECKUNG DIESER MACHENSCHAFTEN DURCH DIE BEVÖLKERUNG. Einfach zu unglaublich klingen selbst schon die banalsten Anschuldigungen gegen diese riesigen Unternehmen, die sich doch ganz bestimmt fast ausschließlich dem Wohle und der Gesundheit der Allgemeinheit verschrieben haben. Oder vielleicht eben doch nur ihrem eigenen Wohle?

Vermutlich haben das auch unsere Großeltern damals nicht durchschaut und diese korrupte Bande daher einfach machen lassen. Und wie oft haben wir schon gehört “die Geschichte darf sich nicht wiederholen”? Sie wiederholt sich längst und das scheint auch nicht mehr aufgehalten werden zu können.

In Anbetracht dieser erdrückenden Fakten und der WILLKÜRLICHEN MACHT dieser pharmazeutischen Weltkonzerne, ist guter Rat teuer, denn was wir auch unternehmen werden, sie werden sich nicht besiegen lassen, so wie es offensichtlich bereits seit vielen Generationen der Fall ist. Da hilft nur noch:

In der Welt habt ihr Angst; aber seid getrost, ich habe die Welt überwunden. Johannes 16,33

Posted by Wahrheiten.org on 29. Juli 2010.

[...] http://www.wahrheiten.org/blog...lt/?emai... [...]

by Die Pharmaindustrie – Der mächtigste Mörder der Welt | Gesundheitliche Aufklärung on Aug 6, 2010 at 11:27
Ich finde es einfach unglaublich. Ich meine jede, der sich politisch bildet weiß, dass die Pharmaindustrie mit ihrer Lobby die Regierung enorm beeinflusst. Aber wenn ein Politiker dies auch noch offen zugibt und einem der gesunden Menschenverstand eigentlich sagen müsste, dass da was faul ist, weil in dieser Gesellschaft immer etwas faul ist, wenn es um Unsummen geht, wieso die Leute einfach nicht in der Lage sind das zu erkennen?! Es ist klar wieso das so ist, aber generell kann man es einfach nicht verstehen, wie so viele Menschen so blind sein können.

byKim on Aug 17, 2010 at 00:07
Kim:

„… aber generell kann man es einfach nicht verstehen, wie so viele Menschen so blind sein können.“

——

Weil die Menschen von einem unsichtbaren Herrscher beeinflusst werden.

„Die ganze Welt liegt in der Macht dessen, der böse ist“ —
Satan der Teufel (1.Joh 5:19).

Unsere WELT gleicht einem UNTERNEHMEN, dessen LEITUNG durch und durch KORRUPT und dazu noch UNANGREIFBAR ist. Was könnte ein kleiner Angestellter tun, um daran etwas zu ändern?
Wenig, wenn überhaupt etwas.

Genauso verhält es sich mit dem Kampf gegen Probleme, für die letztlich die HEIMLICHEN HERRSCHER DIESER WELT verantwortlich sind – unsichtbare, böse Geistgeschöpfe, die unter der Oberherrschaft
Satans wirken.

In der Bibel werden diese Herrscher als „Regierungen“, „Gewalten“, „Weltbeherrscher dieser Finsternis“ und als „die bösen Geistermächte
in den himmlischen Örtern“ bezeichnet.
(Eph. 6:12)

byAlexander on Aug 17, 2010 at 10:16
[...] Weiter Dieser Beitrag wurde unter Pharma-Lobby veröffentlicht.

by Die Pharmaindustrie – Der mächtigste Mörder der Welt | Postswitch on Sep 21, 2010 at 22:01