Montag, 30. Mai 2011

MADRID. 15M PROTESTERS VOW TO STAY IN MADRID SQUARE (HELIODA1)





Comment by Medical-Manager Wolfgang Timm, Husum&Madrid: Bei "ETEMENANKI" KANN MAN SEHEN WARUM "15M" FÜR DIE ERWACHTE SPANISCHE JUGEND, ALSO DER 15. MAI 2011 SO ZENTRAL IST. SIEHE BILD-GRAPHIK BY ETEMENAKI LINKS. IN DER MITTE EIN BILD VON MEINEM ÜBER ALLES GELIEBTEN SPANISCHEN SOHN JORGE, GOLDGERAHMTES BILD HÄNGT BEI MIR ZUHAUSE IN HUSUM-SCHOBÜLL. ALS DEUTSCHER VATER VON MEINEM SPANISCHEN SOHN JORGE (GEBOREN IN MADRID, SOHN JORGE LEBT UND ARBEITET IN MADRID) BIN ICH SEHR GLÜCKLICH & STOLZ, DASS GERADE SPANISCHE JUNGE MENSCHEN ERWACHT SIND UND DIES DER WELTÖFFENTLICHKEIT GROSSARTIG UND FRIEDLICH KUNDGEBEN. BEI DER DEUTSCHEN JUGEND UND DEN JUNGEN DEUTSCHEN WARTE ICH NOCH AUF ENTSPRECHENDES ERWACHEN!


PROTESTER VOW TO STAY IN MADRID SQUARE
Protesters vow to stay in Madrid square
Protesters decrying Spain's economic woes vowed Monday to occupy a major Madrid square indefinitely as the movement spread to Europe, despite the risk of police action. Thousands of protesters against political corruption, welfare cuts and unemployment had voted by a show of hands late Sunday to stay in the Puerta del Sol square, agreeing to decide later on the duration.

"We have started something in Sol, we have started to spread to the rest of the world, so this is not the time to stop it," said a protest spokesman in the encampment, a sea of blue-plastic tarpaulin covering the square. "The support we received internationally was very important, it was something that moved us in Sol, especially the mobilisation in Paris was a very big support, and also the mobilisation in Greece."

Spain's protests began May 15 and fanned out to city squares across the country as word spread by Twitter and Facebook among demonstrators known variously as "the indignant", "M-15" and "Spanish Revolution".

AFP

AFP
HISTORISCHE HINTERGRUND-INFORMATIONEN, NICHT MAINSTREAM-KONFORM - GROSSER GEO-POLITISCHER ÜBERBLICK
Es sei hiermit wiederholt auch darauf hingewiesen, daß vor der Staatsgründung Israels Chaim Weizmann und Amandus Kupfer sich persönlich begegnet sind. Weizmann wurde nach Gründung des Staates Israels erster Präsident. Weizmann besuchte in den 20er Jahren Amandus Kupfer bei Nürnberg und fragte um physiognomische-psychologische Beratung zu dem Vorhaben Gründung des Staates Israel.
Mit der weltersten Digital-Publikation von der gute Menschenkenner 82 von insgesamt 101 großformatigen Zeitungsausgaben wird hiermit versucht die Reaktion von Amandus Kupfer auf den Beginn des Zweiten Weltkrieges nachzuzeichnen. Hauptquelle sind die genannten 101 Ausgaben. Diese großformatigen Zeitungsausgaben wurden von Amandus Kupfer von August 1932 bis Juni 1941 herausgegeben.
Es ist wissenschaftshistorisch Tatsache, dass der Herausgeber Amandus Kupfer schon in den ersten beiden großformatigen Zeitungen, Der gute Menschenkenner Nummer eins und zwei, also bevor Adolf Hitler Reichskanzler Januar 1933 und Führer von Deutschland wurde, diesen in Nummer zwei im Jahr 1932 diplomatisch aber eindeutig als nicht geeignete oberste Führungskraft für Deutschland klar kennzeichnete.
Nummer eins stellte dem Leser sozusagen das naturwissenschaftliche „Führer-Prinzip“, also den tatsächlichen Bauplan der Natur, insbesondere die Naturell-Typenlehre Carl Huters und die darauf aufbauende Rangordnung der Persönlichkeiten vor. In Nummer zwei ebenfalls Jahr 1932 wurde Adolf Hitler in Bild und Text, diplomatisch, aber für den genau Lesenden und Kenner der Huterschen Menschenkenntnis klar und unmißverständlich als nicht geeignet für das höchste politische Amt Reichskanzler Deutschlands. Dies ist eine wissenschaftshistorische Sensation! Personen, die Adolf Hitler zu direkt und undiplomatisch kritisiert hatten, wurden schon im Jahr 1933 ermordet. Beispiel der Herausgeber DR. FRITZ GERLICH von „DER GERADE WEG“ "HAT HITLER MONGOLENBLUT?" 1932, aus München.



Der Zweite Weltkrieg begann am 1. September 1939 mit der Beschießung und der Eroberung Polens durch Nazi-Deutschland, worauf Frankreich und England am 3. September 1939 Nazi-Deutschland den Krieg erklärten. Die erste nach Kriegsbeginn erschienene Ausgabe der Zeitschrift «Der gute Menschenkenner» (Nr. 81, Oktober 1939) enthielt eine Studie über den Ausdruck von Liebe und Hass.
Sie war die letzte Nummer, die redaktionell vor Kriegsbeginn abgeschlossen worden war. Die Ausgabe Nr. 82 vom November 1939 war dann dem Thema «Verlorene Illusionen» gewidmet. Kupfer verwendete als Aufhänger das Bild von Charles Gleyre «Les illusions perdues»

Im Dritten Reich wurde Schillers «Wilhelm Tell», den Amandus Kupfer (1879-1952) als Hauptwerk Schillers bezeichnet, nicht aufgeführt, da man befürchtete, es könnte dadurch der Widerstand gegen das diktatorische Regime beflügelt werden.
Schiller war, was mindestens jedem Gebildeten auch damals bekannt war, der Dichter eines idealistischen und individuellen Freiheits- und Schönheitsideals, das absolut nicht in den Rahmen des Dritten Reiches passte.
Als Nationaldichter konnte ihn das Dritte Reich zwar vereinnahmen; Kupfer jedoch wies daraufhin, dass sich Schiller weniger um Nationalismus, als um Freiheitskämpfe und deren idealen Werte kümmerte, wie das der Inhalt des «Wilhelm Tell» ist. Im «Wilhelm Tell» wird die Ermordung tyrannischer Herrscher als eine mit einer sonstigen Mordtat nicht vergleichbare, gerechtfertigte und moralische Tat dargestellt.
Man kann wohl nicht sagen, dass Kupfer damit direkt zur Ermordung Hitlers aufgerufen habe; man kann aber auch nicht sagen, dass er, der durch die Gestapo sorgfältig kontrolliert wurde, sich den Mund hat verbinden lassen. In der Tat steckt in diesem Text eine Wertung der damaligen Zeit, die Hitler und den Behörden des Dritten Reiches nicht geschmeichelt hat.

Wer das Dritte Reich physisch überleben wollte, der konnte das, was hier diskret, jedoch unmissverständlich ausgedrückt wird, im Jahre 1939 nicht offen drucken.
Der Hauptartikel in «Der gute Menschenkenner», Nr. 82, November 1939, ist jedoch nicht Schiller und seinem «Wilhelm Tell» gewidmet, sondern dem Bild von Charles Gleyre «Les illusions perdues».
Seiner Abhandlung stellt Kupfer das folgende Gedicht voran:
Die süßen Bilder, wie weit, wie weit -
Wie schwer das Leben, wie trübe;
Fahr wohl, fahr wohl, du selige Zeit, -
Fahrt wohl, ihr Träume der Liebe.

Charles Gleyre wurde 1806 in Chevilly im Waadtland geboren. Die künstlerische Ausbildung erhielt er ab 1825 in Paris und Rom. 1834 bis 1837 war er zeichnender Reisebegleiter auf einer Orientreise. Von 1838 an lebte er in Paris, wo er besonders als Lehrer eine besondere Attraktion genoss. Er unterrichtete Künstler wie Anker, Monet, Renoir und Piloty.
Den künstlerischen Durchbruch erlebt Gleyre im Jahre 1843 mit dem Bild «Le Soir», das später «Les Illusions perdues» genannt wird.
In feinfühliger Weise drückte Gleyre mit diesem Bild eine damals allgemein vorhandene Stimmung aus, eine Stimmung, die auch von einer ganzen Reihe anderer Künstler, Musiker, Dichter und Maler, dargestellt wurde, nämlich den Abstieg von den großen Idealen hin zu einer nüchternen Realität. Die Musen im griechischen Kahn werden durch den Abendwind vom Ufer weggetrieben. Schon bald werden sie verschwunden sein. Der Sänger am Ufer verliert seine anregenden lieblichen ethisch-ästhetischen Musen und sinkt müde in sich zusammen. Es nachtet.
Dieses Bild, so kann man es heute feststellen, ist sinnbildlich nicht nur für die erste Hälfte des 19. Jahrhunderts, sondern für die ganze Zeitepoche nach 1843 bis heute.
Gleyre hat diesem Bild ein Gegenstück zugedacht, das er «Le Matin» (Der Morgen) oder auch «Le Paradis terrestre» (Das irdische Paradies) nannte. Dieses Werk ist in gewisser Weise das künstlerische Testament Gleyres. Es blieb jedoch unvollendet.
Das Motiv und der Ausdruck dieses Bild erinnert sehr an einen Text von Carl Huter über das ideale Verhältnis zwischen den Geschlechtern. Dieser Text lautet: «Mann und Frau sollen sich zueinander verhalten wie der Goldene Schnitt.
Der kleinere Teil soll im gleichen Verhältnis zu dem größeren stehen wie der größere zum Ganzen.
Das heißt: Die Frau liebe den Mann so stark wie der Mann die Frau und sich zusammengenommen liebt. Dies geschieht bei normalem ethischem Empfinden in der geschlechtlichen Vereinigung. Die Frau soll also auch außerhalb dieses Liebesvorganges den Mann ebenso gleich stark heilig lieben. Dann erst löst sie ihre Aufgabe als Gattin.
Der Mann aber liebe 1. das Ideale, 2. das Ich und 3. die Frau in gleich starkem Verhältnis wie das Verhältnis des Goldenen Schnittes ist.
Im Übrigen, also in der Beziehung der Geschlechter zur übrigen Umwelt, vertrat Huter die Ansicht, dass in allen Bereichen volle Gleichberechtigung und Gleichstellung die Regel sein solle. Gleyre schuf neben vielen Portraits auch eine Anzahl von Historienbildern, so das Bild «Major Davel».

Der Künstler Gleyre war vertraut mit der Gallschen Phrenologie und mit der Lavaterschen Physiognomik. Beide, Gall und Lavater, beeinflussten sein Schaffen.

Dieser Kampf Huters ist ein Beispiel dafür, daß es zwischen dem harmonisch guten und dem bösen Prinzip keine Versöhnung gibt. Es gibt nur einen Kampf für das Gute, die Wahrheit und Schönheit bis zur völligen Überwindung alles Häßlichen und Bösen.

KAMPF MK HU KUPFER

Daher wird auch der gute Mensch lernen müssen aus seiner Reserve und Tatenlosigkeit herauszutreten, d.h. er wird durch immer neues Ungemach und Unglück dazu veranlaßt, er wird zum Kämpfer für Wahrheit, Recht und Schönheit werden müssen, weil es keinen andern Weg der Höherentwicklung und zur endlichen Erreichung des Menschenglückes gibt.






POLITIK GLOBAL (2008): Es bleibt jedoch die Tatsache, daß eine Kraft des Bösen nach Jerusalem gebracht wurde und sich in ganz Israel ausgebreitet hat und dies in Vorbereitung auf das Ende der Zeiten und die Herrschaft des Anti-Christen. Denn wenn wir glauben, daß der Anti-Christ seinen Sitz auf dem Tempelberg haben soll, dann müssen wir einige Wahrheiten auf den Tisch legen, die heute nicht gepredigt werden.

Eine dieser Wahrheiten ist die Gründung einer Bewegung durch den Teufel, die im Moment, in dem wir darüber sprechen, bereits auf dem Weg ist – oder wir sind nicht am "Ende aller Zeiten" dieser Epoche. Dieser Bericht hier soll jedoch beweisen, daß solch eine Bewegung bereits seit einiger Zeit auf dem Weg ist.


Dieses System wird offensichtlich zentral gesteuert. Die entscheidende Frage lautet: Wer steuert es, wer sitzt an den Hebeln?

Diejenigen, welche einen Nutzen aus dieser totalen Integration ziehen. Aber wer das ist, das weiß niemand so genau. Jedoch vertrauen wir diesem System wie die Dummen all unsere, auch privaten, Informationen an und sind finanziell sowie auch in unseren anderen Bedürfnissen komplett von ihm abhängig.

Und die meisten Menschen bemerken diese Entwicklung leider nicht einmal.

Wir durchschauen dies alles nicht, da wir viel zu beschäftigt sind mit der Arbeit, damit, im Stau zu stehen, fernzusehen und Fußball zu schauen, mit einem freien Tag oder mit Urlaub. Sowohl die Medien als auch die Politik schweigen. Niemand ergreift die Initiative. Manche fühlen es zwar, handeln jedoch nicht. Je allumfassender die Maschinerie ist, desto weniger Raum bleibt für Eigeninitiativen. Alle warten ab oder befinden sich im Tiefschlaf.

Bis sie durch den großen Knall aufgeweckt werden. Was kommt nach diesem Zusammenbruch?

Nachdem eine neue und geplante ökonomische Krise die ganze Welt in den Abgrund gestürzt hat, wird es zuerst Chaos geben. Spargeld, Pensionen, Versicherungen werden nichts mehr wert sein. In der EU werden die Bürger erkennen, dass sie von ihren Politikern belogen wurden. Die Masse wird daraufhin sehr wütend reagieren und es wird Aufstände gegen die Regierungen geben.

Sobald das „System“ dann mit harter Hand das Ruder übernimmt, werden Veränderungen – die bereits auf den Weg gebracht wurden – ohne Widerstand der demokratischen Mächte und ohne Einwände wegen Verletzung der Privatsphäre – im Eilverfahren durchgeführt werden.

Mithilfe eines Chips werden wir alle an das „System“ angeschlossen. Wir funktionieren dann wie die Bienen im Bienenstock. Alle Unregelmäßigkeiten und Risikofaktoren in der Durchführung des Prozesses werden schnell und fachkundig wegautomatisiert.

Warum wehrt sich kaum jemand gegen diese eigentlich unübersehbare Entwicklung, erkennt die Masse denn wirklich gar nichts?

Das, was uns jeden Tag im Fernsehen und in den Zeitungen erzählt wird, bestätigt immer wieder, dass ich und auch andere Kollegen leider Recht haben.

Sind wir ehrlich, es hat doch immer mehr den Anschein, als ob wir vollkommen abhängig sind. Und obendrein können diejenigen, die an den Hebeln der Macht sitzen, uns springen lassen wie Lemminge – und sie bestimmen in welche Richtung wir springen.

Wenn uns dies alles klar wird, bekommen wir Angst. Wir drehen durch, fühlen uns schwach und einsam und hoffen auf ein Wunder. Etwas, das unsere Machthaber uns versagen. Wir müssen aber begreifen, dass die oben beschriebene Situation nur aus dem Grund entstehen konnte, weil wir keine Ahnung hatten oder ihr keine Aufmerksamkeit geschenkt haben. Unser größter Irrtum war und ist der, dass wir die Dinge geschehen “lassen”. Wir fühlen uns nicht verantwortlich.

Welche einschneidenden und richtungsweisenden Ereignisse siehst Du in nächster Zeit auf uns zukommen?

Schwere ökonomische Krisen und Chaos in den USA sowie in Europa, noch mehr Naturkatastrophen, Nahrungsmittelknappheit und neue Krankheiten. Lasst euch bitte nicht impfen!

Außerdem zunehmende inszenierte Kriege in der islamischen Welt. Ich glaube, die Muslime sind eines der größten Probleme unser Herrscher.

Was jetzt gerade in Europa passiert, wurde von mir bereits vor vielen Jahren prognostiziert, dies findet sich ab Seite 159 im Band 2 der Satanischen Blutlinien. Es ist wichtig zu verstehen, dass es für Europa und die Vereinigten Staaten keinen Platz in der Neuen Weltordnung gibt. Sie müssen daher zuerst untergehen.

Wenn Du dies alles im Hinblick auf die biblische Prophetie betrachtest, wo stehen wir dann derzeit Deiner Meinung nach?

Ich bin der Ansicht, dass wir erst am Anfang des Endes stehen. Das Reich, das für den Antichristen vorbereitet wird, ist noch nicht ganz fertig.

Der Charakter unserer Zeit kann übrigens erst dann erfasst werden, wenn wir die Bibel richtig kennen! Allein aus einem christlichen Blickwinkel heraus können wir den Zustand, in dem sich die Welt derzeit befindet, angemessen erklären. Die Bibel nennt die Zeit, in der wir leben, “Endzeit”. Für diese letzten Tage kündigt sie eine starke Zunahme an Verbrechen aller Art an.

Daneben nennt der Bibel einige besondere Ereignisse als Zeichen für den Beginn der Endzeit: zahllose Kriege und Hungersnöte, die Zunahme von Naturkatastrophen und Seuchen, wachsende Gesetz- und Lieblosigkeit unter den Menschen, die drohende Verzweiflung und Angst der Völker voreinander, Zukunftsangst usw. Wenn wir den derzeitigen Zustand unseres Planeten dem gegenüberstellen, wird man kaum bezweifeln können, dass alle diese Prophezeiungen sich gerade erfüllen. Alles, was die Bibel über die letzten Tage lehrt, geht um uns herum in Erfüllung.

Viele derjenigen, welche sich kritisch mit den Illuminaten auseinandersetzen, haben zum Ziel, deren Macht zu zerschlagen, um die Welt zu befreien. Abgesehen davon, dass es quasi unmöglich ist, einen unsichtbaren und gleichzeitig extrem mächtigen Feind zu besiegen, gehört das gesamte Geschehen sicherlich zum vorherbestimmten großen Plan. Sollen die Menschen nun einfach untätig bleiben oder was sollen sie tun?

Ich glaube es ist wichtig, so viele Menschen wie möglich vor dem Heraufziehen einer weltumspannenden Diktatur zu warnen. Was viele von uns ursprünglich als Märchen oder Aberglaube abtaten, nimmt derzeit vor unseren eigenen Augen Gestalt an. Die uns umgebende Welt, wie wir sie einmal kennen lernten, ist in rascher Auflösung begriffen.

Manche Christen reagieren verärgert, wenn sie hören, dass über die Endzeit gesprochen wird. Allerdings dürfen wir nicht vergessen, dass es Jesus selbst war, der uns drängte, die Zeichen der Zeit zu erkennen.

Wir dürfen nicht alles, was uns gesagt wird, für bare Münze nehmen. Vielmehr sollten wir selbst nachdenken und urteilen. Im Licht des Glaubens und dessen, was uns die Bibel hinsichtlich der Zeichen für die letzten Tage lehrt, müssen wir die Spreu vom Weizen trennen. Wir sollten auf die schwere Zeit, die auf uns zukommt, mental sehr gut vorbereitet sein.

Es gibt zudem Hinweise darauf, dass es zwischen den verschiedenen Herrschern Meinungsverschiedenheiten gibt. Sie fangen an, sich zu streiten. Vergessen wir aber nicht – und das gilt nur für die Gläubigen – dass alles, was im Bibel beschrieben wird, auch tatsachlich stattfinden muss.

Wie bewältigst Du es, Dich ständig mit diesen düsteren Themen zu befassen?

Das ist oft sehr schwierig. Am meisten fehlt mir Zeit. Und viel Zeit haben wir nicht mehr.

Wird es wieder ein neues Buch von Dir geben in absehbarer Zeit?

Neue Bücher von mir wird es nicht mehr geben. In Holland habe ich jetzt mein letztes Buch herausgebracht. Es dreht sich um die Flucht von Hitler am 30. April 1945 mit Hilfe des britischen Geheimdienstes.

Comment by Medical-Manager Wolfgang Timm, Husum&Madrid: Eine Hitler-Leiche konnte nie verifiziert präsentiert werden. Alles nur Ablenkung und Verwirrungs-Spiele der Verschleierung. Die Spur nach Argentinien ist auch nach Privat-Recherchen von Carl-Huter-Zentral-Archiv eine falsche Fährte. Indizien sprechen für einen Aufenthalt in Spanien von Adolf Hitler nach 1945 !

Vielleicht erscheint es noch auf Deutsch, genauso wie möglicherweise ein “Omnibus” mit allen drei Teilen der “13 Satanischen Blutlinien”.

Vielen Dank für das Interview.


Die kommende Transition
“Dieses Buch bietet einen noch nie da gewesenen Einblick in die Prozesse, die sich hinter den Kulissen unseres Weltsystems abspielen, doch es geht hier nicht um Personen, Politik, Rasse oder Glauben.

Das Buch versucht, uns jene Situation deutlich zu machen, in der wir alle gleichermaßen festsitzen, und uns klar zu machen, dass wir nicht so machtlos sind, wie es oft scheint.”

Verweis by W. Timm, Husum-Schobüll auf DIE HÖHERE NATUR IM MENSCHEN, EXPERIMENTELL VERIFIZIERT VOM PRIVATGELEHRTEN UND GROSSMEISTER IN DER TRADITION VON ALBRECHT DÜRER (VIER BÜCHER DER MENSCHLICHEN PROPORTIONEN) CARL HUTER (1861-1912) AUS NORDDEUTSCHLAND, SEINE GRÖSSTE ENTDECKUNG DES 19. JAHRHUNDERTS, NÄMLICH DIE LEBENSLICHTLEISTRAHLKRAFT IN UNSEREN BILLIONEN LEBENDEN ZELLEN, GENANNT "HELIODA", SOZUSAGEN DIE INNERE SONNE IM MENSCHEN, IN TIEREN IN PFLANZEN! DAMIT TUT SICH EIN VÖLLIG NEUES WELT- UND MENSCHENBILD AUF, DIE ZENTRALE RELIGION IST DIE DER LIEBE! ALLES ANDERE IST IN DER TAT ILLUSION. ENDE COMMENT W. TIMM.






Große Militärfeier in Moskau
Parade, Panzer, Party und Paartanz
zuletzt aktualisiert: 09.05.2011 - 10:00
Moskau (RPO). Rund 20.000 Soldaten, Panzer und modernste Raketen: Bei der Gedenkfeier zum Sieg über Nazi-Deutschland wird in Russland militärische Stärke demonstriert - mit großem Pomp, Partystimmung und Tanz auf den Straßen.


Siegesfeier in Moskau
Am 9. Mai vor 66 Jahren besiegte Russland Deutschland. Deshalb nahmen Präsident Dmitri Medwedew und Regierungschef Wladimir Putin auf dem Roten Platz in Moskau eine riesige Militärparade ab, zu der rund 20.000 Soldaten aufmarschierten.

Die neueste Raketentechnik

Die russische Führung ließ im Zentrum der russischen Hauptstadt auch Panzer und neuartige Raketen auffahren, um ihre militärische Stärke zu demonstrieren.

"Je weiter diese (Kriegs-)Jahre wegrücken, um so größer wird unser Verständnis der Heldentaten unseres Militärs", sagte Medwedew in einer landesweit übertragenen Ansprache. An Kriegsveteranen gerichtet sagte er: "Sie haben das Schicksal des Zweiten Weltkriegs entschieden." Putin, der die Zeremonie an der Seite Medwedews verfolgte, äußerte sich nicht.


Seit dem Vaterländischen Krieg, wie der Zweite Weltkrieg in den früheren Sowjetrepubliken genannt wird, hätten sich die Sicherheitsbedrohungen verändert, sagte Medwedew wenig später bei einem Empfang im Kreml. Die Menschheit könne die Gefahr des internationalen Terrorismus "nur gemeinsam überwinden", ergänzte er nach Angaben der Nachrichtenagentur ITAR-TASS.

COMMENT BY W. TIMM, HUSUM: PUTIN IST PATRIOT UND HAT DAS GROSSE VERDIENST FÜR SEIN RUSSLAND UND SEIN RUSSISCHES VOLK DIE ILLUMINATEN AUS SEINEM TERRITORIUM HERAUS GEDRÄNGT ZU HABEN, DIE SICH NOCH UNTER DEM ALKOHOLKRANKEN JELZIN IN RUSSLAND BREIT MACHTEN. (MEINE WENIGKEIT DAMALS ALS BERLINER SAH DIESEN JELZIN BEI SEINEM BERLIN-BESUCH 1994, ALS ICH NOCH IN BERLIN WOHNTE, LIVE VOR ORT AUS DER FERNE - GIGANTISCHE SICHERHEITSVORKEHRUNGEN - AUF DEM ROTEN RATHAUS BALKON NEBEN DAMALIGEN BERLINER BÜRGERMEISTER DIEPGEN BESOFFEN KALINKA SINGEN, WURDE SPÄTER IM REGIONAL-TV BERLIN SOGAR EXAKT DIESE SZENE GESENDET). PUTIN WURDE AUCH VON INZWISCHEN EHRENPRÄSIDENT, PAUL SCHÄRER, IN DER HAUSFACHSCHRIFT "PHYSIOGNOMISCHE PSYCHOLOGIE" DER PHYSIOGNOMISCHEN GESELLSCHAFT SCHWEIZ, ZÜRICH, BEURTEILT NACH DER ORIGINAL-MENSCHENKENNTNIS VON UND NACH DEM PRIVATGELEHRTEN UND NICHTAKADEMIKER CARL HUTER (1861-1912). SEIN MENSCHENKENNTNIS-SYSTEM IST ALLEN DIESBEZÜGLICHEN PSYCHOLOGIE- & MEDIZINSYSTEMEN WEIT ÜBERLEGEN, DA GANZHEITLICH UND DEN MENSCHEN ZENTRAL UND UMFASSEND ZUM GEGENSTAND DER BETRACHTUNG ERHOBEN UND ENTSPRECHEND GEWÜRDIGT WURDE - ALLES BESTENS TOTAL AUF CA. 12.000 SEITEN DOKUMENTIERT.


KOMMENTAR

1 Alles ist Anders 19. MAI 2011
Zum besseren Verständnis möchte ich betonen, dass auch diese Eliten belogen und betrogen werden. Das ist eigentlich auch der traurigste Teil an dieser ganzen Geschichte. Sie unterdrücken und benachteiligen ihre Geschwister, verdammen sich durch ihre Taten und werden am Ende erst begreifen, wie sehr sie belogen und betrogen wurden.

Daran erkennt man die Bösartigkeit dieser dunklen Kraft, die eine Macht der Zerstörung des Lebens darstellt. So ist das Gute das Leben selbst in der Person Jesus Christus und das Böse die Kraft der Zerstörung, die die Menschhheit an den Rand des Abgrundes führen wird, denn so steht es geschrieben.

Wer das Leben studiert und das sollte eigentlich schon jeder machen, der erkennt vielleicht, dass alles hier auf Erden ein Schauspiel, eine Illusion ist. Dank der heutigen Informationsfreiheit und ein bißchen Zeit und Neugier kann das jeder ohne Probleme nachvollziehen.

Ob es nun Gesang, TV, Bühne, Kino oder Politik ist, jeder möchte eine große Rolle spielen und dafür fürstlich entlohnt werden, doch leider sind es nur die ganz wenigen, die erfolgreich sind und die Masse bezahlt den Preis dafür. Aber niemand spielt sich selbst, sondern eine Illusion von sich in der Rolle des GUTEN. Nur irgendwie scheint das nicht zu klappen.

Es ist wirklich schade und eine Schande für jeden Menschen, dass wir uns nichts mehr Wert sind und wir keinerlei Werte mehr pflegen außer Geld und gut auszusehen. Die Wahrheit ist kein wertvolles Gut, denn wer die Wahrheit besitzt, der könnte ja morgen schon tot sein. Wer will heute noch für die Wahrheit sterben?

Es gab einen Menschensohn, der ist für die Wahrheit gestorben und er hat es gerne gemacht, weil er Liebe und Verantwortung für seinen Nächsten empfand. Er hat die Wahrheit über das eigene Leben gestellt und das Wohl des Nächsten über das der eigenen Person. Eine solche Selbstaufgabe kann man nur bewundern. Er ist ein wahres Vorbild in allen.

Seine Liebe ist göttlich und grenzenlos. Wenn Du IHM Einlass gewährst in deinem Leben, dann stehst Du immer, Tag für Tag im Scheinwerferlicht des EINEN lebendigen und allmächtigen Gottes, unserem Herrn Jesus Christus, denn er ist das Licht dieser Welt.

Amen.

Dank sei Gott, dem Herrn Jesus Christus ;D


RESPONSIBILITY IS THE KEY

VERANTWORTUNG IST DER SCHLÜSSEL


Abschließend sei noch angemerkt, daß auf den Monat genau – exakt 50 Jahre nach der letzten publizierten Ausgabe der großformatigen Zeitung „Der gute Menschenkenner“ Nummer 101 - meine Wenigkeit seine erste Publikation im renommierten Verlag Julius Groos in Heidelberg zur SELBSTVERANTWORTUNG in "HÖRGESCHÄDIGTENPÄDAGOGIK" publizierte. Die wesentlichen Ergebnisse meiner damaligen DIPLOMARBEIT AN DER UNIVERSITÄT HEIDELBERG wurden veröffentlicht (allerdings noch methodologisch und geistig sehr beschränkt im üblichen akademischen "Setting". Datum Juni 1991!)
HÖRPAD: SELBSTVERANTWORTUNG BY W. TIMM, HUSUM IM SEHR RENOMMIERTEN VERLAG "JULIUS GROOS VERLAG HEIDELBERG". DATE: JUNI 1991. 11 JAHRE ZUVOR HATTE ICH ALS GYMNASIAL-SCHÜLER IN HAMBURG AUF DEM ERSTEN INTERNATIONALEN HÖRGESCHÄDIGTEN KONGRESS IN HAMBURG, 1980, DEN BÜCHER-STAND VON DIESEM VERLAG AUS HEIDELBERG BETREUT. [Hinzugefügt]

DIE ORIGINAL-MENSCHENKENNTNIS & KALLSIOPHIE UNSERES GROSSMEISTERS CARL HUTER (1861-1912) IST SOZUSAGEN DAS "MASTERPROGRAM" ZUR SELBSTVERDELEUNG. DIE INTENSIVE REDLICHE BESCHÄFTIGUNG MIT DEN GRUNDLAGEN UND ENTDECKUNGEN DER BAHNBRECHENDEN PHYSIOGNOMISCHEN PSYCHOLOGIE & KALLISOPHIE STÄRKT DIE LEBENSLICHTLEITSTRAHLKRAFT, HELIODA, IN UNSEREN BILLIONEN LEBENDEN ZELLEN. DIESE HAUPTLEITSTRAHLKRAFT VEREDELT DIE FORMEN UND GEWEBE UNSERES KÖRPERS, IST DIE KRAFT FÜR DIE NATÜRLICHE SCHÖNHEIT.







Edited by Medical-Manager Wolfgang Timm, mit spanischem Sohn Jorge, 27 Jahre, lebt in Madrid, Husum-Schobüll & MADRID.
Edited by Timm Medical-Manager Wolfgang, Husum-Schobüll & MADRID.
But this presupposes that the man tried his physical and mental abilities not only unilaterally but in every way save with rounded corners and edges to the development and deployment.
(We can histologist, cell and Gewebsforschern not enough to be grateful for their hard work. Huter had found the life of radiation by other means, and he saw confirmed by the Zellzentrosomastrahlung.)
SELF RESPONSIBILITY
PREJUDICE
It could be a hot summer.
Copy and then copy again ...
RESISTANCE TO BASICS -
PREJUDICE: