Freitag, 6. Mai 2011

125 JAHRE KU`DAMM. DOMIZIL 1992-1994 BY WOLFGANG TIMM KURFÜRSTENDAMM 123 BERLIN. WAHRHEIT (HELIODA1)















Das Jubiläum

Happy Birthday, Ku’damm!
Er ist Mythos und Legende, Boulevard der Stars und der Amüsierwilligen, Zeuge politischer Proteste und politischer Machtbezeugungen, Shoppingmeile, touristischer Anziehungspunkt, Arbeits- und Lebensraum von Künstlern, Intellektuellen und Kreativen und einer der bekanntesten und beliebtesten Boulevards der Welt: der Kurfürstendamm.

2011 feiert er seinen 125. Geburtstag. Das wird natürlich gebührend gefeiert. Vom 5. Mai bis Ende Oktober begleiten zahlreiche Events das Jubiläum, finden Ausstellungen, Führungen, Feste und Feierlichkeiten statt.

Um 1540 erstmals erwähnt, gab Otto von Bismarck 1875 die Order, den Damm nach dem Vorbild der Champs-Elysées zu einer Straße mit 53 Meter Breite auszubauen. Der Tag, als elf Jahre später, am 5. Mai 1886, die erste Dampfstraßenbahn über den Kurfürstendamm ratterte, gilt als Geburtsstunde des berühmten Berliner Boulevards.

Zahlreiche Events begleiten das Jubiläum und lassen den Ku’damm in neuem Glanz erstrahlen. Der Startschuss fällt am 5. Mai mit der Eröffnung der sogenannten Schaustelle am Breitscheidplatz. Die goldene Infotreppe ist Ausgangspunkt für Führungen und Rundgänge; dort gibt es eine Ausstellung mit Fokus auf große Bauprojekten wie Zoofenster, Bikini Berlin, Cumberland Haus und Ku’damm No 195. Zeitgleich eröffnet die Vitrinenausstellung „Der Kurfürstendamm – 125 Jahre. 125 Geschichten.“ Am 28./29. Mai werden bei „125 Jahre Automobil trifft 125 Jahre Kurfürstendamm“ mehr als 1.250 Oldtimer erwartet. Vom 6. bis 14. August präsentieren sich bei „Summer in the City“ die Partnerboulevards des Ku’damms. Weiteres Highlight ist vom 12. bis 23. Oktober das „Festival of Lights“ mit spektakulären Licht- und Laserinszenierungen.

Mit seiner wechselhaften Geschichte ist der Ku’damm auch Symbol der ewigen Veränderung und Erneuerung der Hauptstadt Berlin. Seit einigen Jahren erlebt er neue kreative Impulse und knüpft an alte Glanzzeiten an. Zahlreiche Neubau- und Renovierungsmaßnahmen sind Zeugen dieses Wandels: Zoofenster, Bikini-Haus, Zoo-Palast, Ku’damm Karrée, Cumberland Hauses oder No 195 sind Beispiele für die Wandlung des traditionsreichen Boulevards in eine moderne urbane Flaniermeile.

125 Jahre Ku’damm wird koordiniert von Kulturprojekte Berlin GmbH in Zusammenarbeit mit dem Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf, Regionalmanagement City-West und AG City.

Mein Ku’damm

Der Ku’damm ist voller Überraschungen. Schön und hässlich, hektisch und verträumt, modern und traditionell, schlicht und pompös, kommerziell und individuell.









Geschichte

Eigentlich reicht die Geschichte des Kurfürstendamms zurück bis ins 16. Jahrhundert. Damals wurde ein sogenannter „Knüppeldamm“ angelegt, damit Kurfürst Joachim II schneller von seinem Stadtpalast zu seinem Jagdschloss im Grunewald und wieder zurück gelangen konnte. Bis ins 19. Jahrhundert machte der Damm seinem Namen alle Ehre und war nichts anderes als eine staubige Straße. Erst Bismarck, beeindruckt von der Champs-Élysées, änderte das und machte aus dem Damm eine herrschaftliche Flaniermeile. Der Tag, an dem die erste Dampfstraßenbahn über den Ku’damm fuhr, gilt als offizielles Geburtsdatum des Berliner Boulevards.

1542 - 1900
1542
Kurfürst Joachim II lässt das Jagdschloss „Zum gruenen Wald" mitten im Grunewald bauen. Daraufhin musste ein Verbindungsweg vom Berliner Stadtschloss aus geschaffen werden.

1685
Der „Churfürstendamm" ist erstmals auf einer Karte eingezeichnet.

1844
1. August: Eröffnung des Berliner Zoos als neunter Zoo in Europa. Der in unmittelbarer Nähe des Kurfürstendamms gelegene Tierpark ist der älteste Zoo Deutschlands. Heute umfasst er ein Areal von 35 Hektar und gilt als der artenreichste Zoo der Welt.

1873
Otto von Bismarck veranlasst den großzügigen Ausbau des Damms nach dem Vorbild der Champs-Élysées.

1875
Die Breite des zukünftigen Kurfürstendamms wird per Kabinettsordre auf 53 Meter festgelegt – halb so breit wie die Champs-Èlysées.

1886
29. Januar: Carl Benz meldet seinen Motorwagen zum Patent an: es ist die Geburtsstunde des Automobils.

1886
5. Mai: Einweihung der Dampfstraßenbahnlinie Zoo-Kurfürstendamm-Grunewald. Seitdem gilt dieses Datum als Geburtstag des Kurfürstendamms.

1891
22. März: Grundsteinlegung der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche.

1893
Eröffnung des ersten Kaffeehauses auf dem Ku’damm, dem „Kleinen Café“ an der Stelle des heutigen Kranzler-Ecks. Fünf Jahre später wird es in „Café des Westens“ umbenannt und avancierte zum beliebten Künstlertreff, weshalb es umgangssprachlich auch „Café Größenwahn“ genannt wird.

1896
1. Oktober: Eröffnung des Theater des Westens am Bahnhof Zoo mit Holger Drachmanns Märchenschauspiel Tausendundeine Nacht. Es wurde von Bernhard Sehring im Stil des wilhelminischen Historismus gebaut.


5. Mai bis 15. Oktober
Die Schaustelle

Ausstellung und Führungen zu Geschichte, Gegenwart und Zukunft des Kurfürstendamms

Breitscheidplatz
Nachdem das Erfolgskonzept in den 1990er Jahren im Regierungsviertel, der Neuen Mitte und am Potsdamer Platz von Touristen und Einheimischen sehr gut angenommen wurde, bekommt Berlin eine neue Schaustelle und der Kurfürstendamm wieder eine temporäre Nummer 1. Die kostenlose Open-Air-Ausstellung wird ihre Besucher über Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des Ku’damms informieren. Der Fokus liegt dabei vor allem auf den großen Bauprojekten sowie der Um- und Neugestaltung der „Ku`damm-Plätze“: die Sanierung der Gedächtniskirche, der Neubau des Zoofensters, welches das zukünftige Luxushotel „The Waldorf Astoria“ beherbergen wird, der spektakuläre Umbau des traditionsreichen Bikini-Hauses, die Renovierung des Zoo-Palastes, die Sanierung des Cumberland Hauses oder der Umbau der No 195 zu einem außergewöhnlichen Ensemble aus Elementen der klassischen Moderne und zeitgenössischen Architektur sind nur einige Beispiele für die Verwandlung des traditionsreichen Boulevards in eine moderne, zukunftsorientierte Flaniermeile mit ganz besonderem Flair. Mittelpunkt der Schaustelle bildet die goldene Infotreppe, die dazu einlädt, sich über die Veranstaltungen auf dem Ku’damm informieren, Führungen zu buchen, Bücher/Merchandising zu kaufen und natürlich auf ihr zu verweilen.

Geplant sind auch zahlreiche Führungen und Rundgänge zu den unterschiedlichsten Themen wie Architektur, Literatur, Kunst, Theater oder Geschichte. Treffpunkt der Führungen ist die goldene Infotreppe, die Organisation und Koordination der „Schaustelle Kurfürstendamm“ obliegt der Lexington-Communications GmbH.


5. Mai bis 16. Oktober
Der Kurfürstendamm.
125 Jahre - 125 Geschichten.

Eine Ausstellung in den Vitrinen des Kurfürstendamms

Zum 125. Geburtstag stellt sich der Kurfürstendamm in seinen einzigartigen Vitrinen selbst zur Schau. Der Gehweg wird zum Ausstellungsparcours, der Boulevard zum Freilichtmuseum – umsonst und draußen, fünf Monate lang.

In den Vitrinen wird die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft der Straße in Form kleiner Geschichten über Bewohner und Gebäude, über Geschäfte, Etablissements und Attraktionen, über Mythen, Träume und Planungen präsentiert.

Ein Vitrinenführer lenkt den Passanten wie bei einer Schnitzeljagd über den Boulevard. Exponate und verkäufliche Ware gehen dabei einen kreativen Dialog ein. So verbinden sich Vitrinenbummel und Ausstellungsbesuch, Shopping und Bildungserlebnis zu einem einmaligen Ereignis.

Ergänzt wird diese Ausstellung durch ein temporäres Café am Kurfürstendamm / Ecke Uhlandstraße. Hier können sich die Besucher entspannen und sich anhand ausstellungsbegleitender Publikationen über die Geschichte des Kurfürstendamms informieren.

Mehr unter: www.125-jahre-kudamm.de



NB BY W. TIMM, HUSUM-SCHOBÜLL: 1992 BIS 1994 WAR KURFÜRSTENDAMM DAS DOMIZIL BY MEDICAL-MANAGER WOLFGANG TIMM IN BERLIN-WILMERSDORF. RATHENAUSPLATZ. DIE STELLE DES ERMORDETEN DAMALIGEN AUSSENMINISTERS RATHENAU IM GRUNEWALD IN DER KÖNIGSALLEE LAG GLEICH UM DIE ECKE EINIGE HUNDERT METER WEITER. IN DER NÄHE WAR AUCH EINE SCHÖNE BADESTELLE AM HALLENSEE. DER DAMALIGE AUSSENIMISTER IM DEUTSCHEN REICH WAR JA SEHR BEMÜHT DAS DAMALIGE DEUTSCHLAND VON ENERGIE AUTARK SEHR EFFIZIENT UND UNABHÄNGIG ZU HALTEN. DIE WEIMARER-REPUBLIK HATTE JA NIE EINE ECHTE CHANCE UND DANN KAM DIE FURCHTBARE DUNKELZEIT-EPISODE VON 12 JAHREN MIT DIESEM GRÄSSLICHEN GNOM REICHSLÜGENMINISTER GOEBBELS UND ADOLF HITLER. NUN NACH FAST 62 JAHREN IST DAS STAATSFRAGMENT, WENN ÜBERHAUPT NOCH, DAS KUNSTKONSTRUKT DER ALLIIERTEN, GENANNT BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND IMMER NOCH BESETZTES LAND, DIE USA BESTIMMEN IM PRINZIP DIE POLITIK (SIEHE KANZLERAKTE, UND ANDERE SEHR AUFSCHLUSSREICHE DIESBEZÜGLICHE SCHRIFTEN). ALLES IST UNERTRÄGLICH FREMDBESTIMMT UND DIE EINZIGEN DIE DIES NICHT WISSEN SIND DIE DEUTSCHEN! (WENIGE AUSNAHMEN BESTÄTIGEN DIE REGEL). NOCH HEUTE SIND DEUTSCHE SOZUSAGEN BESCHLAGNAHMTES GUT UND DEUTSCHLAND, BRD-NEU, INZWISCHEN EINE BRD-FIRMA, DE FACTO NICHT SOUVERÄN UND IMMER NOCH BESETZTES LAND. ALLES SEHR HINTERHÄLTIG UND DIABOLISCH GEMEIN, IMMER SCHÖN GEGEN DIE INTERESSEN DES DEUTSCHEN VOLKES.

NB BY MEDICAL-MANAGER WOLFGANG TIMM, HUSUM & MADRID: JANUAR 1992 LANDETE ICH NACH MEINEM BERUFLICHEN FEHLSTART 1991 ALS DIPLOM-PSYCHOLOGE IN DRESDEN, (ICH HATTE DEZEMBER 1990 MEINEN DIPLOM-ABSCHLUSS AN DER ÄLTESTEN UNIVERSITÄT IN DEUTSCHLAND, NÄMLICH 4. DEZEMBER 1990 (= TODESTAG VON CARL HUTER IN DRESDEN 1912 !!!) UNIVERSITÄT HEIDELBERG ERFOLGREICH ABSOLVIERT MIT AKADEMISCHEN ABSCHLUSS DIPLOM. OKTOBER 1986 ZUM 600. JUBILÄUM WECHSELTE ICH VON UNI MANNHEIM, WO JA AUCH BENZ AUTOMOBIL-GESCHICHTE SCHRIEB, NACH UNI HEIDELBERG. MEIN AKADEMISCHER BERUFS-FEHLSTART WAR IN DRESDEN, HIER LIEGT JA AUCH CARL HUTER (1861-1912) UNSER GROSSMEISTER DER ORIGINAL-MENSCHENKENNTNIS, NICHT-AKADEMISCH, BEGRABEN), IN DER DEUTSCHEN METROPOLE BERLIN - UND ÜBER DIE VILLA WIEGAND IM GRUNEWALD LANDETE ICH AUCH GLEICH IN EINEM ALTEN JUGENDSTIL-PRACHTBAU MIT DER TOLLEN ANSCHRIFT IN BERLIN, KURFÜRSTENDAMM 123. ALS DEUTSCHER IMMER SCHÖN AUF LEISTUNG GETRIMMT LERNTE ICH DANN AUCH MAL ÜBER SEHR ERFAHRENE ITALIENISCHE GASTRONOMEN, EINER MIT DEM KLANGVOLLEN NAMEN MASTROIANNI, SÜDLÄNDISCHE LOCKERHEIT UND LEICHTIGKEIT KENNEN UND SEHR SCHÄTZEN. EINE STELLE AN DER FREIEN UNIVERSITÄT BERLIN ALS WISSENSCHAFTLICHER ANGESTELLTER IN EINEM INTERESSANTEN FORSCHUNGSPROJEKT, PRAKTISCH, MIT NICHTSPRECHENDEN KINDERN, JUGENDLICHEN UND JUNGEN ERWACHSENEN IN EINEM HETEROGENEN TEAM KONNTE ICH AUCH GENIESSEN - DA STIMMTE NOCH BRUTTO UND NETTO RELATION - DER KLEINE MITTELSTAND WAR NOCH NICHT RESTLOS IN DEUTSCHLAND PLATT GEMACHT, WIE SEIT ENDE DER NEUNZIGER JAHRE. EINE SEHR SCHÖNE ZEIT. DIE DEUTSCHE MARK WAR NOCH ECHT WAS WERT, UND ES GAB SOGAR EIN 13. MONATSGEHALT MIT KLEINER BERLIN-ZULAGE. JAHR 1993. NUN SCHON ALLES GESCHICHTE!

Oldtimer Night Show

Am Abend präsentieren wir faszinierende Lichtinstallationen und Projektionen, die die Oldtimer und den Ku´damm atemberaubend in Szene setzen.
Lassen Sie sich überraschen!


NB BY W. TIMM, HUSUM: KURZ VOR DEM FALL DER MAUER FUHR ICH AUCH MAL EINEN MERCEDES BENZ, DEN BRÜCHTIGTEN "STRICH ACHT", AUTOMATIK MIT GROSSEM SCHIEBEDACH. DAS ERSTE AUTO, WAS ICH ALS AUTO EMPFAND. GROSSARTIG!


125 Jahre Patenteinreichung.
125 Jahre nachdem Carl Benz im Jahr 1886 sein „Fahrzeug mit Gasmotorenbetrieb“ unter der Patentnummer 37435 beim damaligen Berliner Patentamt einreichte, feiert die Daimler AG den Geburtstag des Automobils. Der Autobauer lädt am 29. Januar 2011 internationale Gäste aus der Automobilbranche, Wirtschaft und Gesellschaft zu einem Festakt nach Stuttgart in die Mercedes-Benz Welt ein. Die Feier zur Patentveröffentlichung ist der Auftakt zu einem Jubiläumsjahr mit vielfältigen Aktivitäten rund um den 125. Geburtstag des Automobils.

Bundeskanzlerin Angela Merkel als Ehrengast.
Ehrengast des Abends wird die Bundeskanzlerin der Bundesrepublik Deutschland, Frau Dr. Angela Merkel, sein. Darüber hinaus stehen zahlreiche Freunde und Partner von Daimler sowie eine Gruppe von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern auf der Gästeliste.

125 Jahre Innovationen im Automobilbau.
Als Carl Benz am 29. Januar 1886 sein Patent 37435 in Berlin anmeldete, ahnte niemand, welchen Siegeszug das moderne Automobil in den kommenden 125 Jahren nehmen würde. Weniger als 100 Kilometer entfernt arbeitete nahezu zeitgleich der schwäbische Erfinder und Unternehmer Gottlieb Daimler erfolgreich an seiner Motorkutsche, die er im gleichen Jahr fertigstellte. Beide mussten allerdings auf die wirtschaftliche Verwertung ihrer richtungsweisenden Entwicklungen noch einige Jahre warten.

Doch was macht den Erfolg von Carl Benz und Gottlieb Daimler bis heute aus? Dr. Dieter Zetsche, Vorsitzender des Vorstands der Daimler AG und Leiter von Mercedes-Benz Cars: „Die konsequente Weiterentwicklung von Ideen, der Wille zur stetigen Verbesserung und der feste Glaube an den eigenen Erfolg sind nicht nur herausragende Eigenschaften der Gründerväter der Daimler AG gewesen, sondern auch nach 125 Jahren noch die unverrückbare Grundlage der heutigen Unternehmensphilosophie und Wegweiser für die Zukunft.“

SAMSTAG, 29. JANUAR 2011

Patent-Motor-Wagen "Benz" - 125 Jahre Automobil

Beim hier abgebildeten Gefährt (Bild oben links) handelt es sich um einen voll funktionsfähigen Nachbau des Patent-Motorwagens von Carl Benz. Mit solch einem Vehikel unternahm Carl Benz´ Frau Bertha mit ihren Söhnen die legendäre erste Fernfahrt.
Ausgestellt ist der Wagen im Technikmuseum Mannheim (jetzt "Technoseum") wo engagierte Mitarbeiter im Rahmen von Führungen technische Details erklären.
pw/Bild: pw

Carl Friedrich Benz (1844, Karlsruhe - 1929, Ladenburg)

Der Ingenieur und Automobilkonstrukteur Carl Friedrich Benz gründete 1883 die Firma Benz & Cie., Rheinische Gasmotorenfabrik, die sich 1926 mit der Daimler-Motoren-Gesellschaft zur Daimler-Benz AG zusammentat.

Carl Benz hat vieles, was damals auf dem Markt der Ingenieurskunst angedacht oder bereits verfügbar war, zusammengefasst und für sein Ziel genutzt. So war die Lenkung damals hinreichend nur über ein Vorderrad möglich, weshalb also ein dreirädriges "Veloziped" das erste Automobil wurde.

125 Jahre Auto
Nicht Daimler, sondern Benz
24.01.2011, 10:05

Von Eberhard Reuß
Daimler oder Benz, Benz oder Mercedes? Zum 125. Jubiläum des Automobils ist es Zeit, auf die wahre Urheberschaft bei der Erfindung des Automobils hinzuweisen.

Sie können alles - außer hochdeutsch und den Erfinder des Automobils korrekt identifizieren. Die schwäbischen Landesherren, die selbst auf der offiziellen Pressekonferenz zum Jubiläum "125 Jahre Automobil" in Stuttgart von Gottlieb Daimler als Vater aller Autos schwärmten.









Beliebt im Autoland Baden-Württemberg ist auch die harmonisierende Sprachregelung, Daimler und Benz hätten gleichzeitig das Automobil erfunden. Nur in nordwestlichster Randlage Baden-Württembergs, also in der fernen Kurpfalz und dort insbesondere in Mannheim und Ladenburg, schütteln sie den Kopf über diese Form von Ignoranz.

"Um es ein für allemal festzuhalten", sagt Winfried Seidel, der Gründer und Leiter des Automuseums Dr. Carl Benz in Ladenburg und lächelt weise: "Es war Carl Benz in Mannheim, der am 29. Januar 1886 den Patentantrag für das erste Automobil der Welt eingereicht und dann auch tatsächlich das Reichspatent erhalten hat."

Auf dieses Datum stützt sich das 125. Automobiljubiläum, wie schon das 100. von 1986. Doch auf den Straßen Mannheims herumgeknattert ist Carl Benz bereits anno 1885 mit seinem dreirädrigen Gefährt.

"Da dachte Gottlieb Daimler bloß an die rasche Vermarktung seines Motors", fährt Seidel süffisant fort, "aber auf seinem zweirädrigen Reitwagen konnte man sich allenfalls den Hintern verbrennen. Später hat es Daimler dann noch mit dem Ankauf einer vierrädrigen Kutsche probiert, doch richtig funktioniert hat das Ganze eigentlich nur als Motorboot."

Ganz anders lief das alles bei Carl Benz, schwärmt auch Jutta Benz, die Urenkelin des Erfinders: "Mein Urgroßvater hat sein Konzept eines von einem Verbrennungsmotor angetriebenen Wagens en détail und ganzheitlich gelöst. Das war seine Stärke und macht seine Größe als Erfinder des Automobils aus."

Carl Benz hat vieles, was damals auf dem Markt der Ingenieurskunst angedacht oder bereits verfügbar war, zusammengefasst und für sein Ziel genutzt. So war die Lenkung damals hinreichend nur über ein Vorderrad möglich, weshalb also ein dreirädriges "Veloziped" das erste Automobil wurde.

Abgekupfert für die eigenen Zwecke? Innovative Ingenieure liefen damals immer Gefahr, verklagt zu werden. Die Patentgesetzgebung Ende des 19.Jahrhunderts machte die Erfindung eines fahrbaren Untersatzes zur entsprechend riskanten Angelegenheit.


Die Show

Dieses internationale Event bietet dem Besucher auf verschiedenste Weise seine visuellen, haptischen, gustatorischen, akustischen und olfaktorischen Sinne zu betören.
Sehen Sie, wie sich die fahrenden Schönheiten vergangener Zeiten auf dem „History Drive“ die Ehre geben. Erleben Sie Autos, Mode, Schmuck und Accessoires zum Anfassen. Schmecken Sie kulinarische Köstlichkeiten, edelste Wein- und Biersorten und süße Speisen aus neun verschiedenen Nationen. Lauschen Sie den röhrenden Auspuffanlagen und Livebands die Sie in die Zeit der 30er bis 70er Jahre versetzen. Schnuppern Sie Berliner Luft in aufregender Atmosphäre.

Am Samstag und Sonntag wird auf 2 Kilometern des Kurfürstendamms das komplette Spektrum der Oldtimerszene aus neun Automobilherstellenden Nationen, entsprechend mit landestypischem Catering und Produkten aus der Region vertreten sein.
Ca. eine Million Besucher und 1250 Fahrzeuge sind an diesem Wochenende auf Berlins berühmtester Einkaufsmeile zu Gast.

Die faszinierenden Oldtimer sind zuvor noch nie in diesem Rahmen gezeigt worden. Die stolzen Oldtimerbesitzer stellen ihre liebevoll gepflegten und mit sehr hohem Aufwand restaurierten Karossen vor und werden von den kompetentesten Moderatoren der Branche vorgestellt. Sie informieren das Publikum mit Ihrem einzigartigen Fachwissen, technischen und lustigen Details und aufschlussreichen Geschichten.

Beim Concours d’ Elégance stellen sich hochwertigste, im Bestzustand befindliche Karossen einem Wettbewerb, um Originalität, Schönheit und Geschichte. Eine Jury aus Fachexperten nimmt sie unter die Lupe und ehrt die elegantesten und originalgetreusten Modelle am Ende mit einem Pokal.

An beiden Tagen veranstalten wir ebenfalls einen Wettbewerb, der mit dem 'Loud pipes save lives Award’ gekürt wird!


THE FIRST CAR, WHAT I DO AS AUTO felt. GREAT!
In the evening we will present a fascinating light installations and projections that put the Classic and the Kurfürstendamm in breathtaking scene.
NOW KNOW ALL HISTORY!
ALWAYS NICE TO THE INTERESTS OF THE GERMAN PEOPLE.
www.125-years-kudamm.de
The events on Regent Street
1. October: Opening of the Theater of the West Bahnhof Zoo with Holger Drach's tale Arabian Nights Theatre.
"Café des Westens
Inauguration of the steam tram Zoo Kurfürstendamm-Grunewald. Since this date is considered the birthday of the Kurfürstendamm.
29. January: Carl Benz registers his motor car for a patent: it is the birth of the automobile.
Actually the story dates back to the Kurfürstendamm to the 16th Century. At that time, a so-called "corduroy road" created to Elector Joachim II of his rapidly palace to his hunting lodge in the Grunewald and could go back.
My Ku'damm
125 years Ku'damm is coordinated by culture Berlin GmbH in cooperation with the district of Charlottenburg-Wilmersdorf, Regional Management City-West and AG City.




HARMONIE & SCHÖNHEIT


HARMONY & BEAUTY




HARMONIE & SCHÖNHEIT



HARMONY & BEAUTY

HARMONY & BEAUTY
HARMONY & BEAUTY










EDITED BY MEDICAL-MANAGER WOLFGANG TIMM, HUSUM-SCHOBÜLL & MADRID.
Edited by Wolfgang Timm Medical-MANAGER, HUSUM-SCHOBÜLL & MADRID.