Sonntag, 24. April 2011

HAPPY EASTER - FROHE OSTERN AUS HUSUM-SCHOBÜLL (HELIODA1)




LAST YEAR TO HONOUR-PRESIDENT PAUL SCHÄRER, PSYCHOPHYSIOGNOMIC COMPANY SWITZERLAND AND WOLFGANG TIMM, CARL-HUTER-ZENTRAL-ARCHIV TO EASTER 2010.

OSTGRUSS 2011 AN ALLE HUTER-FREUNDE, INSBESONDERE HERR EHRHENPRÄSIDENT PAUL SCHÄRER UND ZENTRALLEITERIN FRAU LIESELOTTE EDER, PGS IN BASEL UND ZÜRICH. IN VORFREUDE AUF EIN PERSÖNLICHES TREFFEN ZUM 150. GEBURTSTAG VOM GROSSMEISTER DER ORIGINAL-MENSCHENKENNTNIS OKTOBER 2011 IN SEINEM GEBURTSORT IN NORDDEUTSCHLAND BEI HILDESHEIM IN BAD-SALZDETFURTH MIT HOCHRANGIGEN VERTRETERN FÜR DIE GUTE SACHE CARL HUTER UND SEINE ORIGINAL-MENSCHENKENNTNIS & ETHISCHEN SCHÖNHEITSLEHRE. SCHÖN, DASS AUCH DER HERR BÜRGERMEISTER SCHAPER, DEN ICH DAMALS IM AUFTRAG VON FAMILIE KUPFER AM 5. SEPTEMBER 2002 IN SEINEM BÜRO IM GEBURTSORT VON CARL HUTER AUFGESUCHT HATTE, U.A. AUCH EINE KOPIE EINES PLAKATES DER ROCKEFELLER-FOUNDATION ÜBERREICHT HATTE, UND EIN WENIG GEDRÄNGT HATTE, DEN RAUM IM HISTORISCHEN MUSEUM VOR ORT FÜR DEN GROSSEN SOHN DER STADT, ALSO CARL HUTER (1861-1912) ZU ERWEITERN, UND DIESEN NICHT ALS SOZUSAGEN ARMES "KELLER-KIND" UNWÜRDIG EIN INAKZEPTABLES NISCHENDASEIN FRISTEN ZU LASSEN. SCHÖN DASS HERR BÜRGERMEISTER SCHAPER AUCH OFFIZIELL AN DIESEN GEBURTSTAGSFEIERLICHKEITEN 7. BIS 9. OKTOBER 2011 ZENTRAL BETEILIGT IST. MIT FREUDE NAHM ICH VOR EINIGEN MONATEN AUCH ZUR KENNTNIS, DASS ENTSPRECHENDE MUSEUMS-RÄUMLICHKEITEN FÜR DEN GROSSEN SOHN DER STADT ERWEITERT WURDEN. DA HAT ES WOHL INZWISCHEN BEIM BÜRGERMEISTER "KLICK" GEMACHT. DIESE ERHELLUNG ZUR VERDEUTLICHUNG DER TATSÄCHLICHEN WELTBEDEUTUNG VON CARL HUTER, DEM GROSSEN SOHN DER STADT WAR JA MEINE DAMALIGE INTENTION IM PERSÖNLICHEN VIER-AUGEN-GESPRÄCH VON SCHAPER UND TIMM, DIE NUN DOCH NOCH POSITIV AUFGING. IN ZUKUNFT HAT DIES JA AUCH EINEN TOURISTISCH-WIRTSCHAFTLICHEN POSITIV-EFFEKT FÜR DIE GEMEINDE UND ALLE DORT LEBENDEN BÜRGER. DAMALS HATTE SICH JA NOCH HERR BÜRGERMEISTER SCHAPER SCHRIFTLICH BEI MIR, DOKUMENT LIEGT VOR UND WURDE KLEIN AUF HAUPTSEITE WWW.CHZA.DE AUCH PUBLIZIERT, GEGEN RÄUMLICHE ERWEITERUNG GEST, UND VON ENTSPRECHENDEN GESPRÄCHSINHALTEN NICHTS WISSEN WOLLEN. Comment by Medical-Manager Wolfgang Timm, kommissarischer Inhaber Verlag CARL-HUTER-ZENTRAL-ARCHIV in Kooperation mit PHYSIOGNOMISCHE GESELLSCHAFT SCHWEIZ, PGS, ZÜRICH.




Bildband mit Herzblut
BILDBAND MIT HERZBLUT

18. August 2010 | 06:45 Uhr | Von sp (SOURCE: SHZ)

350 Fotos, mehr als 200 Seiten: Erwin Jacobsen ist stolz auf sein Werk.

Acht Jahre Arbeit stecken in dem blau eingebundenen Buch, und entsprechend stolz ist Erwin Jacobsen: "Schobüll - wie es früher einmal war" ist ein Bildband, in dem - wie er selbst sagt - sein "ganzes Herzblut" steckt. Nächste Woche wird das Werk im Kirchlein am Meer vorgestellt, und zwar gleich zwei Mal: Sowohl am Dienstag, 24. August, als auch am Mittwoch, 25. August, zeigt der Autor ab 19 Uhr "als Leckermacher" alte Fotos aus der Vergangenheit des einst vor den Toren Husums gelegenen und mittlerweile eingemeindeten Ortes - "und die Leute werden staunen, wie leer Schobüll früher war", sagt Jacobsen lachend. Moderiert wird die Buchvorstellung von Pastor Christian Raap und begleitet vom Nordstrander Shanty-Chor.



Seit 2002 sammelt der 68-jährige Schobüller historische Ansichten seiner Heimat, doch erst 2006 fiel die Entscheidung für die Veröffentlichung. "Zum 100-jährigen Bestehen des Hauses ,Kiesselbach' hatte ich dort eine Anzahl Bilder ausgestellt, da sagten die Menschen: ,Mach doch ein Buch." Unterstützung erhielt er von anderen Schobüllern: "Die Leute, die die Ausstellung gesehen hatten, waren begeistert und suchten zu Hause nach weiteren Fotos", erinnert er sich.

Auch "ausgewanderte" Schobüller beteiligten sich am Zusammentragen der alten Ansichten: "Ich habe sogar Fotos aus Berlin und dem Schwarzwald zugeschickt bekommen." Die Bilder ließ er abfotografieren, damit jeder seine Originale unbeschädigt zurückerhalten konnte.

Damit begann aber auch ein ganzer Berg voll zusätzlicher Arbeit für Jacobsen, der für alle Fotos Umstände und Hintergründe genau recherchierte. So füllten sich die Fotos mit Leben, wurden familiäre Zusammenhänge klar und es entstand ein Bild der Dorfgemeinschaft und ihrer Bauten. Und nicht nur dieser: Sogar Touristen und Strandbesucher aus den 30er Jahren konnte Jacobsen identifizieren und oftmals sogar Verbindungen bis in die Gegenwart herstellen.

Als er vor anderthalb Jahren im Rahmen eines Vortrags einen Überblick über den Stand der Dinge gab, platzte das kleine Kirchlein am Meer aus allen Nähten, so stark war der Besucherandrang. Daher entschloss sich Jacobsen, die Buchvorstellung dort gleich doppelt durchzuführen. COMMENT BY W. TIMM, SCHOBÜLL: Meiner Wenigkeit ist es seit Sommer 2005 zu verdanken, daß erfolgreich durch meine Hartnäckigkeit und Vermittlungstätigkeit ein sehr bedeutsames Bild aus den Dreißiger Jahren 20. Jahrhundert, zeigt Kirche, Alte Schule und Stelle, die jetzt "Haus Westküste" darstellt, künstlerisch frei zusammengelegt, der Gemeinde Schobüll geschenkt wurde. Es wurde offiziell und öffentlich im Rahmen der offiziellen Buchpräsentation von unserem Dorf-Chronisten unter den Augen auch vom anwesenden Herrn Bürgermeister Maaß der Stadt Husum, erstmals in der Dorfkirche offiziell öffentlich präsentiert. Sozusagen die "Trinität" des Bildes zeigt u.a. auch ein Haus an der Stelle, wo jetzt mein Domizil seit August 2003 liegt, nämlich Anlage "Haus Westküste". Für meine Vermittlungs-Tätigkeit waren einige Anstrenungen notwendig. Zunächst weigerte sich Sommer 2005 entsprechender Besitzer dieses Bild mir anzuvertrauen als Neu-Schobüller. Ich entdeckte es in der elterlichen Wohnung, wo gerade die Mutter gestorben war und identifizierte sofort, später als richtig verifiziert, Schobüll, Dorf-Kirche Schobüll war mein Identifikations-Ankerpunkt. Ich war schon August 2005 fast dabei bei einem Besuch im elterlichen Haus, welches aufgelöste wurde, damals das Bild einfach zur Sicherheit mitzunehmen, der Sohn von den verstorbenen Eltern Holthusen gab nicht klar sein okay, und so ließ ich es erstmal dort in Ungewissheit, was wohl aus diesem bedeutsamen Bild für Schobüll in Zukunft wird. Sommer 2011 konnte ich dann den Neu-Besitzer Sohn Herr Walter Holthusen fundiert davon überzeugen, dieses Bild, es war noch vorhanden, unserem Dorf-Chronistenn, ein sozusagen "Schobüller Junge" gratis zu überlassen. Ich erzählte letztes Jahr von Frühjahr bis Sommer 2010 dem damaligen Bild-Besitzer von den sehr positiven Tätigkeiten für Schobüll von Herrn Erwin Jacobsen. Der Mann und unser toller Dorf-Chronist konnte inzwischen seinen Bildband August 2010 erfolgreich fertigstellen und solide an die Frau und den Mann im Verkauf bringen. Eine erste Spende aus dem Erst-Verkauf ging an unseren großartigen Blumen-Höfer-Kaufmann, Familie Höfer, Frühjahr 2011. Für € 1000,- wird nun die schöne Dorf-Kirche in Schobüll mit qualitativ sehr hochwertigen Blumenschmuck von Blumen-Höfer, der im Ort eine tolle Filale hat, regelmässig verschönert. Da kann die Stadt Husum, Schobüll war ja bis 2008 noch eigenständige Gemeinde und wurde dann zu Kreisstadt Husum eingemeindet, mal ein Vorbild am schönen Dorf Schobüll nehmen, wie man kompetent Schönheit in einen Ort bringt, hier mit Blumen von Familie Höfer. NB by W. Timm: Die schöne kleine Wohnung, die ich zur unbefristeten Dauer seit Sommer 2003 mit dem schönen freien Meerblick, bewohne, stammt übrigens von Familie Höfer, der diese 2001 käuflich an eine andere Person abstieß. Hierbei auch noch einen schönen Ostergruß an meine beiden alten Schulkolleginnen, und Schulfreundin aus gemeinsamen Hamburger Zeiten Katja nach Tennessee und an Gaby nach Tirol. Beide besuchten mich in Winteridylle Ende letzten Jahres - nach Jahrzehnte nicht mehr gesehen und von einander gehört - im schönen Schobüll ohne Deich mit freiem Meerblick, da natürlich erhöht liegend. Mit der Bewirtung im Magisterhof (Stelle Alte Schule) waren beide Besucherinnen, erstmals in Husum-Schobüll, sehr zufrieden, dorthin lotste ich beide, um auch hohe kulinarische Genüsse voll und ganz zufrieden zu stellen und entsprechend garantiert zu erhalten. Entsprechende Rückmeldung bestätigte gute Küche, hier Fisch, im Hotel und Restaurant Magisterhof in Schobüll.

INTERN BY WOLFGANG TIMM, HUSUM-SCHOBUELL: MUCHOS BESOS A MI HIJO, JORGE EN MADRID. Felices Pascuas de Resurrección.


MEINEN GANZ BESONDEREN OSTERGRUSS UND DANK AN UNSERE HUTER-FREUNDE IN AMSTERDAM, FAMILIE FRANK SCHÄFER SIFU, DER VOR EINIGEN JAHREN AUF MEINE HAUPT-WEB-PRÄSENZ FÜR CARL HUTER, WWW.CHZA. AUFMERKSAM WURDE UND MICH KONTAKTIERT HATTE. NB BY TIMM: INZWISCHEN SIND DIGITAL-PUBLIKATION MADE & CREATED BY MEDICAL-MANAGER WOLFGANG TIMM DIE DIESBEZÜGLICH FACHLICH UMFASSENDSTE IN DER WELT - UND WOHL GENERELL ALLGEMEIN AUCH DIE AN SICH GRÖSSTE WEB-PRÄSENZ ÜBERHAUPT IM LAND SCHLESWIG-HOLSTEIN. IN DER LANDESHAUPTSTADT VOM LAND SH, ALSO KIEL STARTETE DIE BAHNBRECHENDE VORTRAGSTÄTIGKEITEN VOM GROSSMEISTER HUTER. KIEL IST SOMIT DER AUSGANGSPUNKT IM SCHÖNEN LAND ZWISCHEN DEN MEEREN, DER GROSSARTIGSTEN UND UMFASSENDSTEN DOKUMENTATION (CA. 12.000 SEITEN TOTAL) DER ORIGINAL-MENSCHENKENNTNIS & KALLSIOPHIE MIT DEN ZAHLREICHEN BAHNBRECHENDEN ENTDECKUNGEN VOM PRIVATGELEHRTEN CARL HUTER, DIE NOCH HEUTE ALLEN DIESBEZÜGLICH AKADEMISCHEN SYSTEMEN IN MEDIZIN & PSYCHOLOGIE WEIT ÜBERLEGEN IST. DAMALS STARTETE NOCH UNSER JUNGER CARL HUTER (1861-1912) UNTER PSEUDONYM IN KIEL. (DER NEUE STUDIENKOPF WIRD JA AUCH VON EINEM HUTER-FREUND NEU PRODUZIERT, DER AUCH ENG MIT DER STADT KIEL VERBUNDEN IST). DER BEGRÜNDER DER ORIGINAL-MENSCHENKENNTNIS HINTERLIESS SEINE ERSTKLASSIGEN WISSENSCHAFTS-HISTORISCHEN DOKUMENTATIONEN MIT ENORM PRAKTISCHEM WERT UND PRAKTISCHEN VERWERTBARKEIT, INSBESONDERE IM GESUNDHEITSBEREICH UND DORT TÄTIGEN FACHMENSCHEN. DIESES WISSENSFUNDAMENT HAT WELTBEDEUTUNG. SCHÖN, DASS NUN AUCH DER HERR BÜRGERMEISTER SCHAPER DIES FÜR SICH WOHL NACHHALTIG BEGRIFFEN HAT UND SEINE GROSSE VERANTWORTUNG ALS BÜRGERMEISTER FÜR SEINE GEMEINDE, DIE JA DIE GEBURTSGEGEND VON CARL HUTER IST, SOMIT ÜBERHAUPT POSITIV UND VERANTWORTLICH WAHRNEMEN KANN UND NUN WOHL VOLL VERANTWORTLICH WAHRNIMMT.








EINEN BESONDERS LIEBEN ERNEUTEN OSTERGRUSS AN MEINEN SPIRITUELL ERWACHTEN OLAF IN DRESDEN. CARL HUTER LIEGT SEIT DEZEMBER 1912 IM SCHÖNEN ELBFLORENZ BEGRABEN.


EINEN WIEDERHOLT BESONDERS LIEBEN OSTERGRUSS AN UNSERE HUTERFREUNDE IN DER SCHWEIZ. GERADE DIE SCHWEIZ WAR ES MIT IHREN EDLEN MENSCHEN, DIE CARL HUTERs MENSCHENKENNTNIS & KALLISOPHIE VOR DER TOTALZERSTÖRUNG IN NAZIDEUTSCHLAND GERETTET HATTEN!














EINEN BESONDERS LIEBEN OSTERGRUSS HIERMIT AUCH AN MEINEN SEELEN-FREUND ALEXANDER ALTHOVEN, BORN IN MOSCOW, MANNHEIM. WIR BEIDE HATTEN UNSERE DIPLOM-ABSCHLÜSSE IN HEIDELBERG ERFOLGREICH ABGESCHLOSSEN, ZEITLICHE DIFFERENZ EINE GENERATION. OSTRGRUSS BY WOLFGANG TIMM, HUSUM-SCHOBÜLL.






ABSCHLIESSEND AUCH NOCH EINEN PERSÖNLICHEN SCHÖNEN OSTERGRUSS AN HANS-JÜRGEN VOM WESTKÜSTEN-NET, DEN ICH BEIM ATLANTIS-VORTRAG IM HAUS KIESSELBACH APRIL 2011 IN DER PAUSE KENNENLERNTE, WIR MAILEN MITEINANDER. DANKE FÜR KOMPETENTE KENNTNISSE VON KULTUR, MENSCHEN IM LAND. SEIN MEHR REIGIONAL-LINK WURDE AUF DIESEM BLOG BEI MIR VERLINKT. FÜR INTERESSIERTE EINFACH MAL REINKLICKEN. UND ZUM SCHLUSS NOCH EINEN OSTERGRUSS AN IRIS VON CHRISTUSLICHT, DANKE FÜR DAS ÖL. UND LETZTER PERSÖNLICHER OSTERGRUSS INTERN AN MEINE ALTE KÜNSTLERIN-FREUNDIN UTE. FREUE MICH SCHON AUF DAS BILD, WAS ZUR ZEIT IN AUSSTELLUNG WEILT. DANKE FÜR DEINEN BESUCH GESTERN. INTERN OSTERGRUSS BY W. TIMM, SCHOBÜLL.

Edited by Medical-Manager Wolfgang Timm con hijo Jorge, Husum-Schobüll & MADRID